Skip to main content

AsVIVA Indoor Cycle Speedbike S15 Bluetooth

Preisvergleich

898,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 10. Mai 2021 04:34
Verfügbarkeit prüfen*

898,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 10. Mai 2021 04:34
Preis prüfen *
Schwungmasse27Kg
bis Körpergewicht150Kg
Widerstandstufenlos
Pulsmessung

✓Brustgurt inkl.

Geschwindigkeit
Entfernung
Fahrzeit
Kalorienverbrauch
Triffrequenz
Leistung in Watt
Besonderheiten

Magnetbremse
und Wattanzeige


Beschreibung

Indoor Cycle Speedbike S15 Pro Bluetooth: Das Rennrad für zu Hause

 

Für ein optimales Radtraining wurde eine X-Rahmenkonstruktion aus Alu und Stahl verwendet. Für den leisen und gleichmäßigen Lauf sorgen die hochwertig verarbeitete, massive Schwungscheibe und der spezielle Riemeantrieb.

Professional Indoor Media Bike für das Indoortraining zu Hause

Radsporttraining für zu Hause. Das Indoor Cycle aus dem Hause AsVIVA wurde in Zusammenarbeit mit aktiven Radsportlern speziell für die Anforderungen eines effektiven und professionellen Workouts entwickelt. Ergonomie, Funktionalität und die Auswahl der Komponenten machen das Speedbike zu einem High-End Trainingspartner. Durch die integrierte Mobile- und Tablet-Schnittstelle wird das S15 Android und IOS APP kompatibel und bietet das Tor zur virtuellen Welt des Trainings.

 

  • inklusive Brustgurt (Pulsgurt)
  • App kompatibel mit Bluetooth
  • sehr leise durch Riemenantrieb
  • 27kg Schwungmasse aus Vollmaterial
  • stufenlose Widerstandseinstellung
  • Transportrollen (Take-To-Carry-System)
  • SPD-Klick Pedale Shimano kompatibel

 

Weitere  Speed BIKES findest Du auf der Seite Indoor Cycles.


Erfahrungsberichte

Kommentare

Heike 2. Mai 2021 um 19:05

Hey Robin,

bestellt habe ich am 30. Januar. Als versendet markiert am 31. März. Zustellungsdatum wählen konnte ich am 9. April. Lieferung 10. April.

Ich habe dann Fotos per Kontaktformular geschickt. Auf die Antwort hin, ich müsse den Rückversand zahlen, habe ich mich durch die Telefonwarteschleife gequält. Es gibt scheinbar nur genau einen Mitarbeiter im Support. Herr Gallus. Der meinte natürlich dann es täte ihm leid und natürlich muss ich den Rückversand nicht zahlen. Und dann sie Qualität natürlich sonst immer gut sei. Leider kann ich hier keine Fotos anhängen. Auf jeden Fall habe ich das Paket dann zu Abholung freigegeben. Nach einer Woche ist noch nichts passiert. Also wieder Mail geschrieben und dann stand letzte Woche unangekündigt die Spedition vor der Tür. Meine Eltern haben natürlich keine Versandnummer bekommen. Ich hoffe jetzt einfach, dass ich zeitnah die Kohle wiederbekomme.

Antworten

Stefan 17. April 2021 um 16:19

Hallo Robin

Also mein S15 ist vor 3 Tagen geliefert worden. Versandtdatum auf der asviva Seite war 31. März. Nachdem sich die Spedition bis zum 10.4. Nicht bei mir gemeldet hat habe ich asviva angeschrieben und am selben Tag noch eine Antwort bekommen. Wie erwartet ist der Spediteur aktuell etwas überfordert mit den Aufträgen daher hat asviva um etwas Geduld gebeten. Am 11. habe ich eine Email von der Spedition bekommen und konnte mir ein Lieferdatum aussuchen ( sogar relativ zeitnah) . Ich muss sagen das ich relativ zufrieden bin. Die Verarbeitung ist super. Aufbau war mit etwas Geduld innerhalb einer Stunde erledigt ( Anleitung fand ich unübersichtlich). Sehr geräuscharm. Ich fahre im Wohnzimmer während meine Frau neben mir TV guckt 🙂 Was mich jedoch stört ist die Einstellung des Lenkers. Der ist auf höchster ,,Ausfahrstufe“ für mich zu niedrig sprich ich sitze recht sportlich auf dem Bike. Wobei das in den Testberichten die ich gelesen habe mehrfach erwähnt wurde dementsprechend wusste ich das vorher.

Antworten

Armin 17. April 2021 um 18:16

Hallo Stefan,

Danke für Deine Rückmeldung.
Das mit dem Lenker habe ich mir bei meinem S17 angeschaut. Die Befestigung und die horizontale Verstellung scheint identisch. Beim S17 ist das Lenkerstützrohr nicht so flach und deshalb ist die Sitzposition entspannter.
Du könntest aber Deinen Lenker abschrauben und zwischen die horizontale Verstellung und den Lenker einen Block aus Aluminium oder ein Vierkantrohr klemmen. Materialbedarf ist die Erhöhung aus Metall und längere Schrauben entsprechend der neuen Höhe. Das Material auf das entsprechende Maß zuschneiden und zwei Löcher bohren.
Wenn Du Werkzeug und etwas handwerkliches Geschick hast, ist das vielleicht eine Möglichkeit die Sitzposition komfortabler zu gestalten.
Noch einfacher ist es den Sattelkloben zu drehen um den Abstand zum Lenker zu verringern. Dabei solltest Du aber prüfen ob Dein Fuß noch optimal auf dem Pedal steht.
Dazu findest Du auf meiner Seite Fahrrad & Gesundheit einen Beitrag:
https://www.fahrrad-gesundheit.de/sattelhoehe-und-sattelversatz/#

Wie man den Sattelkloben dreht habe ich in diesem Youtube Video gezeigt:
https://www.youtube.com/watch?v=yDrw-qFoaPo&t=12s
Ich hoffe meine Antwort hilft Dir weiter.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Armin

Antworten

Robin 14. April 2021 um 15:50

Servus @Heike,

leider kann ich Dir nicht unter Deinem Post direkt antworten, da der Senden-Button immer gesperrt bleibt, wahrscheinlich ein Fehler auf der Seite.

Bezüglich Deines S15 v2: Das klingt ja gar nicht gut. Hast Du ein Ausstellungsstück erhalten?
Ich kann zu meinem Bike leider noch nichts sagen, da ich es noch immer nicht habe. Ich habe Ende März eine Auslieferungsbestätigung bekommen mit einer Sendungsverfolgungsnummer zu der aber seither keinerlei Informationen beim Spediteur zu finden sind… komisch. Versuche daher seit letzter Woche den Support zu erreichen… stundenlang in der Warteschleife oder per Kontaktformular… keine Chance bisher. Wenn sich bis nächste Woche nichts tut und ich auch niemanden erreichen kann, muss ich wohl den PayPal Käuferschutz einschalten.

Wann hast Du denn Dein Bike bestellt gehabt bzw. wann kam die Auslieferungsbestätigung?

Grüße,
Robin

Antworten

Frank 4. April 2021 um 11:35

Hallo zusammen,
weiß jemand, ob das „neue“ S15 kompatibel mit der IConsole+ App ist (das S17 mit dem Tablet läuft ja damit)?
Das würde mir für meine Bedürfnisse vollkommen reichen, zumal das S15 wesentlich preiswerter ist und ich ein neues aktuelles Tablet besitze.

Antworten

Armin 5. April 2021 um 10:14

Hallo Frank,

das neue S15 habe ich noch nicht testen können. Aber vielleicht gibt es jemanden der es bereits nutzt und uns seine Erfahrungen mitteilt.

Viele Grüße Armin

Antworten

Frank 8. April 2021 um 21:46

Hallo Armin,

danke für die Info.
Ich habe eine Anfrage beim ASVIVA Support gemacht. Sobald ich was erfahre, melde ich mich hier.


Robin 9. März 2021 um 23:41

Hallo,
das S15 (2020) scheint mir auf dem Papier gegenüber dem S17 das bessere Angebot zu sein.
1) Es ist mehr als 300 EUR günstiger als das S17, hat dafür kein Tablet als Konsole. Das finde ich vorteilhaft, weil man dann sein eigenes verwenden kann, das flexibler (nicht zwangsläufig ein geschlossenes System) als auch performanter sein dürfte. Und man kann sich dann das Betriebssystem aussuchen. Vor allem kann man mit der kleinen mitgelieferten Konsole auch wunderbar trainieren, wenn man kein Tablet mit Apps benötigt und etwa nur die wichtigen Parameter wie die Watt-Anzeige einsehen möchte.
2) Es ist früher wieder lieferbar (laut Webseite)
3) Kinomap wird offiziell supported, da das Modell schon länger im Angebot ist als das S17
4) Deutlich schwerer = stabiler?
5) Schwungmasse vorn, daher leichter Transport auf den Rollen
6) Etwas geringere Stellmaße bzgl. der Länge

Nachteile gegenüber dem S17er Modell
A) Deutlich höheres Gewicht, dennoch kleinere Schwungmasse
B) Schwungmasse hinten, sodass vorn kein Schweiß drauf tropfen kann
C) Es hängen im Lenkerbereich wohl Kabel herum
D) Design mit dieser farblich-transparenten Abdeckung ist nicht sonderlich gelungen

Was mich momentan vom Kauf abhält: Es gibt keine Tests, sondern nur Nutzererfahrungen, etwa bei Amazon. Da wird der schlechte Support bemängelt. Ohne dass Amazon Druck macht, scheint da niemand auf eMails zu reagieren oder ans Telefon zu gehen. Das lädt ja nicht gerade ein, bei Asviva direkt zu kaufen.
Ganz aktuell (6. März) schreibt gar ein verifizierter Käufer, dass er einmal die Stop-Taste gedrückt hat und seither das ganze Bike blockiert ist. Jetzt versucht er schon sei einem Monat das Problem zusammen mit dem Support zu lösen und kommt nicht weiter. Also auf so ein Dilemma habe ich echt keine Lust.

Und nein, bitte nicht wieder das Corona-Auslastungsargument bringen: Support-Mitarbeiter kann man auch im Home Office problemlos beschäftigen, man kann das Personal auch mal etwas aufstocken, wenn Fitnessgeräte in Zeiten wie diesen weggehen wie warme Semmeln. Wenn die das nicht auf die Reihe bekommen, sollten sie ihren Webshop einfach schließen.
Ich werde morgen einfach mal bei Asviva anrufen. Wenn ich tatsächlich den ganzen Tag niemanden erreichen sollte, werde ich die Bestellung nicht riskieren.

Grüße,
Robin

Antworten

Stefan 10. März 2021 um 12:10

Guten Tag,

akso telefonisch jemanden zu erreichen ist zZ hoffnungslos. Ich habe es an insgesamt drei Tagen versucht ( teilweise bis zu 45 Minuten in der Warteschleife). Daraufhin habe ich versucht einen e Mail Kontakt herzustellen. Überraschender Weise wurden meine Mails in weniger als 24 Stunden beantwortet und mein Anliegen geklärt. Ich habe mich entschlossen das S15 zu kaufen.

Antworten

Robin 10. März 2021 um 15:26

Hallo Stefan,
ja, heute vormittags war ich auch in der Warteschleife für 39 Minuten… bis plötzlich aufgelegt wurde. 😐
Dann habe ich es am Nachmittag probiert… ohne Hoffnung… und nach 6 Minuten Warteschleife kam ich doch tatsächlich durch und ich konnte mich zur aktuellen Liefersituation erkundigen. Jetzt habe ich es auch bestellt. 😃
Ich hoffe dass ich Anfang April meine Erfahrungen mit dem Gerät berichten kann.

Grüße,
Robin

Heike 11. April 2021 um 20:11

Habe gestern mein S15 v2 geliefert bekommen. Das ist leider ganz weit weg von der Qualität, die man erwartet. Schäden am Rahmen, „Lenker“ schief, Computerhalter schief, Alugewinde für Pedale unzureichend, Schwungscheibe hat sicher keine 27 kg und ist in einem Zustand, der nicht mal was mit B-Ware zu tun hat. Scharfkantige Stellen, kleine Dellen, schwarze Schleifspuren, Riefen. Die Bewertungen waren mal sehr vielversprechend, deswegen hatte ich es mir bestellt. Ich bin einfach nur extrem enttäuscht und gespannt, was der Service morgen dazu sagt.

@Robin hast du deins schon bekommen?

Antworten

Chris 6. Januar 2021 um 16:23

Hallo,

interssiere mich auch aktuell für das S15 da es ja auch wie das S17 die elektronische Widerstandseinstellung haben soll. Auf der Asviva Homepage beim S15 unter Downloads der Bedienungsanleitung steht aktuell “ Bluetoothmodus: Mittels Bluetooth ist die Zwift-APP in jedem Modus verfügbar. Das Trennen der Bluetooth-Verbindung hat keinen Einfluss auf den Konsolenstatus. “
Für mich wäre es ein Voraussetzung über ein zusätzliches Pad oder Laptop auf Zwift zu fahren, gibts hierzu Erfahrung ob es auch wirklich Funktioniert und in welchem Umfang ?

Grüße Chris

Antworten

Armin 6. Januar 2021 um 16:40

Hallo Chris,
das S15 in der neuen Version mit Magnetbremse ist bisher nur in kleinen Mengen verkauft worden deshalb gibt es dazu noch keine Erfahrungen. testen konnte ich das Bike bisher noch nicht.

Viele Grüße Armin

Antworten

Chris 6. Januar 2021 um 20:08

Danke für die Schnelle Antwort.
Habe dann von AsViva Support auch Antwort bekommen.

Armin 7. Januar 2021 um 09:55

Hallo Chris,
was hat der Support zur Bluetooth-Schnittstelle geantwortet?

Gruß Armin

Chris 7. Januar 2021 um 10:28

Antwort vom Support:

Hallo Herr …….. ,

vielen Dank für Ihre Nachricht und dem damit verbundenen Interesse an einem Produkt aus unserem Haus. Der Fitnesscomputer des S15 wurde nicht verändert, ich habe hierzu extra noch einmal die Produktmanagerin gefragt. Was Zwift angeht, wir sind mit Zwift in Verhandlungen um deren service nutzbar zu machen, weshalb wir das auch in der Bedienungsanleitung bereits vermerkt haben. Zum jetzigen Zeitpunkt allerdings besteht keine Konnektivität mit Zwift, sobald wir die Zusammenarbeit finalisiert haben werden wir explizit in den Eigenschaften und in der Beschreibung damit werben.

Ich hatte noch gefragt ob der Fitnesscomputer auch überarbeitet wurde etc.
Naja Antwort war super schnell.
Das mit Zwift ist jetzt so ne Sache. Sicherheit hat man doch irgendwie nicht falls man das Bike doch vorab kauft. Aber doch Bemerkenswert das man es schon in die Bedienungsanleitung aufgenommen hat.

Gruß Chris

Armin 7. Januar 2021 um 12:33

Hallo Chris,
danke für Deine Mühe.
Gruß Armin

Hermann 7. Februar 2021 um 16:01

Hallo Armin,

weißt Du etwas zu dem Körpergrößenbereich insbesondere für kleinere Leute? Beim S17 ist der ja ziemlich weit.

Wie ist Deine Einschätzung? Lohnt sich der Mehrpreis des S17?

Viele Grüße
Hermann

Armin 8. Februar 2021 um 09:17

Hallo Herrmann,

das S17 hat eine großen Einstellbereich. Für kleinere Personen lässt sich die Sitzposition auch noch moderat anpassen.
Zum Asviva S15 habe ich leider keine Infos, da das Bike noch relativ neu ist und ich bisher noch keins testen konnte.

Gruß Armin


Tobias 12. November 2020 um 20:32

Hallo,

kann ich die Daten, die ich während dem Training „erzeuge“ (Kilometer, Zeit, Kalorien, etc.) mit einer App wie Garmin Connect synchronisieren oder zumindest die Aktivität aus der App in App exportieren?
Das wäre für mich Interessant, weil ich meine gesamten Trainingsdaten zentral erfasse (GarminConnect-App).

Antworten

Armin 13. November 2020 um 10:30

Hallo Tobias,
beim S15 handelt es sich um ein überarbeitetest Modell mit neuem Trainingscomputer, das ich bisher noch nicht testen konnte. Es gibt nur die Info dass er mit der Kinomap App kompatibel ist. Die Trainingsdaten der Kinomap App können per E-Mail versendet werden und auch auf verschieden andere Apps. Zu Garmin Connect habe ich keine Infos gefunden. Dazu müsstest Du beim Kinomap Support nachfragen.

Viele Grüße Armin

Antworten

Christian 6. November 2020 um 14:10

Hallo Armin
Mich würde interessieren inwiefern sich die die Modelle
Asviva s17 und s15 unterscheiden außer der Optik natürlich. Insgesamt hört sich bei den beiden alles recht
Identisch an.
Vielen Dank gleich von meinerseits und mach weiter so
Gruß
Christian

Antworten

Armin 6. November 2020 um 17:11

Hallo Christian,
das würde mich auch interessieren.
Ich habe bereits eine Anfrage deswegen an den Asviva Support gerichtet.
Sobald ich eine Rückmeldung bekomme werde ich mich melden.

Gruß Armin

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*



Preisvergleich

Shop Preis

898,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 10. Mai 2021 04:34
Verfügbarkeit prüfen*

898,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 10. Mai 2021 04:34
Preis prüfen *

ab 898,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 10. Mai 2021 04:34