Skip to main content

Hammer Speed Race X im Test

 

Armin Lenz • Veröffentlicht: 28.Januar 2024 • Aktualisiert: 21.Februar 2024 • Lesedauer: 15 Minuten

 

Über mich, Armin Lenz

Hi, ich bin Armin. Seit 30 Jahren arbeite ich mit Fitnessgeräten. Ich bin Dein Experte rund um Ergometer, Heimtrainer und Indoor Bikes.

 

Was kann das neue Speed Race X von Hammer?
Für wen ist das Indoor-Bike geeignet?

Diese und viele weitere Fragen zum Hammer Speedbike beantworte ich in diesem Testbericht.
Dazu habe ich mit dem Bike ausgiebig trainiert.
Für die technische Bewertung wurde das Speed Race X von mir zerlegt.

Hier findest du eine Übersicht aller von mir getesteten Speedbikes und
Indoor Cycles mit den aktuellen Testsiegern.

 

 

Kurzfassung: Hammer Speed Race X Test

 

Das Hammer Speed Race X ist ein Bike für Indoorcycling mit 20 kg Schwungmasse.

Der Tretwiderstand wird von einer elektronisch gesteuerten berührungslosen Magnetbremse erzeugt.
Es gibt keinen Freilauf, um schnell anhalten zu können gibt es einen Notstop Hebel.

Passend ist das Bike für Menschen zwischen 1,55 und 1,95 Meter.

Der Hammer Speed Race X ist eine EmpfehlungDer Rahmen ist bis zu einem maximalen Nutzergewicht von 130 kg zugelassen.
Die Verarbeitung der Hardware ist ausgezeichnet.

 

Defizite gibt es beim Push & Turn Design-Display.
Aufgrund der Größe hat es lediglich eine begrenzte Anzahl von Trainingsparametern, die angezeigt werden.

Trittfrequenz (RPM) und  Wattanzeige gibt es nicht.

Das Hammer Speed Race X eignet sich für alle, die ein leises und gut verarbeitetes Indoor Bike suchen und denen die Trainingsparameter nicht wichtig sind oder die sowieso mit der Kinomap App trainieren möchten.

Wegen der hochwertigen Verarbeitung und Qualität erhält das Hammer Speed Race X meine Kaufempfehlung.

 

 

Die Stärken und Schwächen des Speed Race X

 

  • Qualität
  • Design
  • Elektronische Magnetbremse
  • Bluetooth-Schnittstelle
  • 32 Widerstandsstufen
  • Kombipedale
  • Flaschenhalter
  • Tablethalter

 

 

  • Trainingscomputer
  • USB Ladebuchse

 

 

Hammer Speed Race X Video

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Hammer Speed Race X

ab 899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
PreisvergleichVerfügbarkeit prüfen*

 

 

Für wen ist das Speed Race X von Hammer geeignet?

 

  • Das neue Hammer Speedbike richtet sich an Fitnesssportler, die auf die Anzeigen im Display keinen besonderen Wert legen oder die das Bike mit einer App benutzen möchten.
  • Wer seine eigenen Trainingsprogramme einsetzt und dafür keinen Trainingscomputer braucht, bekommt mit dem Speed Race X ein zweckmäßiges Indoor-Bike.
  • Seinen kompletten Leistungsumfang nutzt das Bike mit der interaktiven Kinomap App.

 

 

Für welche Körpergrößen ist das Indoor-Bike geeignet?

 

 

Die einstellbaren Größen beim Speed Race X.

 

 

Das Speed Race X lässt sich ab einer Größe von 1,55 Meter bis zu 1,95 Meter einstellen.

Die passende Schrittlänge reicht von 65 cm bis 96 cm.
Wer in die Nähe von 1,55 oder 1,95 ist, sollte vor dem Kauf seine Schrittlänge (Innenbeinlänge) ausmessen.

 

 

Wie ist die Ergonomie beim Speed Race X?

 

 

Der Lenker ermöglicht 7 verschiedene Griff- und Oberkörperpositionen.

Beim Hammer Indoor Bike lässt sich der Sattel um 24 cm mit einem Raster von 3 cm in der Höhe verstellen.
Waagerecht kann der Sattel stufenlos um 6 cm verschoben werden.

Die Höheneinstellung am Lenker beträgt 9 cm mit 3 cm Stufen.
Horizontal kann der Lenker nicht eingestellt werden.

Da der Winkel der Sattelstütze und der Winkel der Lenkerhöheneinstellung gleich sind, verändert sich der Abstand zum Lenker bei höherem Sattel bloß minimal.

 

 

Wie ist das Fahrgefühl auf dem Hammer Speedbike?

 

 

Das Bild zeigt Armin im Training mit dem Hammer Speed Race X.

Training mit dem Hammer Speed Race X

 

Die Sitzposition lässt sich für meine Größe (1,80 Meter) von moderat bis sportlich einstellen.
Durch den Winkel des Lenkerstützrohrs fällt die fehlende horizontale Lenkereinstellung nicht auf.

Der Lenker lässt sich ohne Handschuhe gut greifen und bietet genügend Griffmöglichkeiten um die Oberkörperhaltung zu variieren.

Die Kombipedale haben auf einer Seite Riemen und Haken, die an Indoor Cycles bewährt sind. Auf der anderen Seite haben die Pedale einen Klickmechanismus der Shimano SPD kompatibel sein soll.
Dieser Mechanismus ist ausgesprochen hakelig und die einstellbare Auslösehärte ändert daran auch nichts.

Der Sportsattel hat eine gute Polsterung, weshalb eine spezielle Radhose nicht notwendig ist.

Das Training füllt sich absolut geschmeidig an, was an den verbauten Lagern und dem hochwertigen Rillenrippenriemen liegt.

Der Notstop ist leichtgängig und bringt die Schwungscheibe sofort zum Stehen.

Der Rundlauf ist bis zur Widerstandsstufe 28 von 32 ausgezeichnet.
Stufe 28 entspricht in etwa 350 Watt.

Bis zu einer Schrittlänge von ca. 88 cm kann man mit dem Speed Race X im Wiegetritt trainieren.
Dabei steht das Bike absolut sicher und stabil.

Hinweis: Der Rundlauf ist meine persönliche Einschätzung und hängt von der Trittfrequenz und dem jeweiligen Trainingszustand ab.

 

 

 

Wie laut wird das Bike beim Training?

 

Die Schallpegelmessung ergab einen Wert von 42 bis 44 Dezibel.
Das entspricht der Lautstärke in einer ruhigen Wohnung.

 

 

Funktionen des neuen Push & Turn Displays

 

Das Push & Turn Display hat einen Durchmesser von 7 cm.

Das Display und Bike werden über ein Netzteil mit Strom versorgt.
Die Anschlussbuchse befindet sich hinten links in der Nähe des Standfußes.

Wie der Name sagt, ist das Display gleichzeitig auch Bedienelement.
Das hat den Vorteil einer einfachen und schnellen Nutzung.
Nachteile sind weniger Trainingswerte und kein Platz für Programme.

 

Das Push & Turn Display am Hammer Speed Race X

Push & Turn Display am Hammer Speed Race X

 

Die Bedienung erfolgt durch Drücken des Displays und durch Drehen des äußeren Displayringes.
Es gibt ausschließlich drei Funktionen.

 

  • Kurzes Drücken wechselt die Anzeige der Trainingswerte.
  • Langes Drücken setzt das Display zurück und
  • Drehen des Ringes erhöht oder verringert den eingestellten Level.

 

Durch kurzes Drücken kann das Display eingeschaltet werden.
Beginnt man zu pedalieren, schaltet sich das Display automatisch ein und sobald man aufhört zu treten bleibt die Anzeige stehen.

Nach 3 Minuten ohne Bewegung schaltet sich das Display automatisch ab.

Es werden zwei Zahlenwerte und eine Zeile mit Piktogrammen angezeigt.

Im oberen Bereich ist immer der eingestellte Widerstand (Level 1-32) zu sehen.
Trägt man einen uncodierten 5 – 5,5 kHz Brustgurt wechselt die Anzeige zwischen Level und Herzfrequenz.

Darunter gibt es fünf Trainingswerte, die fest eingestellt werden können oder alle 3 Sekunden (Scan) wechseln.

Direkt darunter ist die Zeile mit den Bildsymbolen, die anzeigen welcher Wert gerade zu sehen ist.

Wenn das Speed Race X mit einer App gekoppelt wurde, wird unterhalb der Piktogramme ein blaues Bluetooth-Symbol angezeigt.

 

Anzeigen

 

  • LEVEL Widerstand 1-32 im wechsel mit der Herzfrequenz
  • SCAN wechselt alle 3 Sekunden die Anzeige
  • Geschwindigkeit
  • Trainingszeit
  • Zurückgelegte Kilometer
  • Kalorienverbrauch

 

Eine Trittfrequenz- und Wattanzeige gibt es nicht.

Nutzt man eine App, wird die Trittfrequenz angezeigt.

Integrierte Programme, wie man sie sonst bei elektronisch gesteuerten Indoor Bikes findet, sind bei Push & Turn Displays nicht möglich.

 

 

Pulsmessung

 

Das Bike hat einen eingebauten Pulsreceiver der sich mit einem uncodierten Gurt automatisch verbindet.

Die Herzfrequenz kann bei der Nutzung einer App mit einem Bluetooth oder ANT+ Gurt gemessen werden.

 

 

Wattmessung zu den Widerstandsstufen

 

Da das Hammer Speedbike keine Wattanzeige hat, habe ich hier eine Tabelle mit den Wattwerten bei Trittfrequenzen von 60, 80 und 100 Umdrehungen.

 

Trittfrequenz / RPM*6080100
1 Stufe39 WATT5474
3416078
5456783
7517190
9607699
116883108
137489115
157996127
1785105135
1990113146
21103135181
23120176222
25137218263
27180288372
30290374-**
32359455-**
* Kurbelumdrehungen pro Minute

**Ab Stufe 30 und einer Trittfrequenz über 90 Umdrehungen sind mehr als 455 Watt möglich, meine Fitness reichte nicht aus um diese Werte zu ermitteln.

Die Messung wurde mit Garmin Wattmesspedalen durchgeführt.

Da die Magnetbremse am Speed Racer X nicht geeicht ist können die Werte von Bike zu Bike abweichen.

 

 

 

Welche Applikationen lassen sich mit dem Speed Race X verbinden?

 

Kinomap

 

Die Kinomap lässt sich interaktiv mit dem Speed Race X verbinden.

Kinomap lässt sich interaktiv mit dem Speed Race X verbinden.

 

Über die Marke Hammer lässt sich das Speed Race X direkt und interaktiv mit der Kinomap koppeln.
Die App passt den Widerstand am Bike automatisch an das Höhenprofil der Videostrecken an.

 

Zwift

 

Zwift kann mit manueller Steuerung genutzt werden.

Zwift kann mit manueller Steuerung genutzt werden.

 

Zwift findet die Sensoren des Speed Race X, allerdings kann die App das Bike nicht steuern.
Der Widerstand und die entsprechende Geschwindigkeit werden von Hand über den Push & Turn Button eingestellt.

 

 

MyHomeFIT für Android

 

Das Bild zeigt die Verbindung mit der Myhomefit App.

Verbindung mit der Myhomefit App.

 

Das Hammer Speed Race X ist bereits in der MyHomeFit App hinterlegt und in vollem Umfang nutzbar.

 

 

Zubehör

 

Ein Flaschenhalter und Kombipedale die eingeschränkt SPD kompatibel sind, sind bereits in der Lieferung enthalten.

Der integrierte Smartdevice-Halter kann Tablets bis zu einer Breite von 20 cm sicher klemmen.

Um empfindliche Fußböden zu schützen, ist eine Bodenmatte für Fitnessgeräte sinnvoll.

Wer seine Herzfrequenz mit einer App überwachen möchte, benötigt je nach Programm einen Bluetooth- oder ANT+ Gurt.

 

 

Alternativen zum Hammer Speed Race X

 

 

Testsieger 2023 / 2024 Sportstech sBike Lite Speedbike

ab 799,00 € 899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preisvergleichzu *

 

 

Unterschiede Speed Race S, Speed Race X und Speed Race

 

123
Testsieger 2022
Modell Hammer Speed Race XHAMMER Speed Race SHAMMER Speed Race
Preis

ab 899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 999,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 504,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Schwungmasse?20Kg20Kg16Kg
bis Körpergewicht130Kg150Kg130Kg
Widerstand32 Stufen16 Stufenstufenlos
Trainingsprogramme20
Pulsmessung

Brustgurt optional

Brustgurt optional

✓ Empfangsteil für Brustgurt

Geschwindigkeit
Entfernung
Fahrzeit
Kalorienverbrauch?
Triffrequenz
Leistung in Watt
Besonderheiten

Kinomap, Zwift
Tablethalter drehbar
Kombi-Klickpedale
Flaschenhalter
Testbericht lesen

2 Flaschenhalter
Kinomap, Zwift, Fitshow, Myhomefit, Rouvy
Testbericht lesen

Magnetbremse
2 Flaschenhalter
Testbericht lesen

Preis

ab 899,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 999,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.

ab 504,95 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
PreisvergleichVerfügbarkeit prüfen*Preisvergleichzu *PreisvergleichVerfügbarkeit prüfen*

 

 

Anlieferung, Bedienungsanleitung und Montage

 

Angeliefert wird das Speed Race X per Spedition auf einer Einwegpalette, in einem Karton.

Die Einzelteile des Bikes sind in zwei großen Polystyrolformen verpackt.
Das Entsorgen des Styropors ist nicht ganz einfach. Im Ganzen passen die Verpackungsteile nicht in eine gelbe Tonne.

Das Bike kann von einer Person innerhalb von 45 bis 60 Minuten montiert werden, einfacher ist es jedoch zu zweit.

Die acht Montageschritte werden anhand von Grafiken gezeigt.

Das benötigte Werkzeug ist im Lieferumfang enthalten.

Eine Besonderheit bei dem Bike ist, dass die Schwungscheibe über den Notstop für den Transport oder zum Schutz spielender Kinder fixiert werden kann.

 

 

Verarbeitung und Technik am Hammer Speed Race X

 

 

Das Innenleben des Hammer Speed Race X.

1.Anschlußbuchse Netzteil 2. Tretlager 3. Steuermotor Magnetbremse 4. Schwungscheibe 5. Magnetbremse 6. Klickpedal 7. Arretierung Schwungscheibe

 

Das Speedbike hat einen beschichteten Stahlrahmen.
Die Verarbeitung des Rahmens und der Verkleidung ist ausgezeichnet.
Für eine hohe Stabilität gibt es zusätzliche Verstrebungen.

Die verbauten Wälzlager sind wartungsfrei und gut gedichtet.

Der Rillenriemen und die bewährten Lager machen das Bike sehr leise.

Einziger Schwachpunkt ist der Klickmechanismus bei den Kombipedalen.

Kurbel, Pedale und Sattel haben Fahrrad-Standardmaße und können durch Fahrradteile ersetzt werden.

 

 

Abmessungen, Gewichte und technische Daten

 

  • Gewicht mit Verpackung: 44,7 kg
  • Gewicht ohne Verpackung: 39 kg
  • Aufstellmaß: Länge 115 cm, Breite 56 cm, Höhe 120 cm
  • Kurbelarm Länge: 170 mm
  • Tretlagerwelle: Vierkant für Fahrradkurbeln passend
  • Pedalgewinde: 9/16“ für Fahrradpedale passend
  • Q-Faktor: 196 mm
  • Bremssystem: Elektronisch gesteuerte Magnetbremse
  • Lenker Ø: 30-31 mm
  • Griffpositionen: 7
  • Handpulssensoren: keine
  • Sattelaufnahme: Standardkloben für Fahrradsattel
  • Sattelhöhe gemessen Mitte Tretlager Oberkante Sattel: max. 84 cm und min. 58 cm
  • Verstellbereich Sattelhöhe: 24 cm
  • Waagerechter Verstellbereich Sattel: 6 cm
  • Verstellbereich Lenkerhöhe: 9 cm
  • Größter Abstand zwischen Lenker und Sattel gemessen Mitte / Mitte: 66 cm
  • Kleinster Abstand zwischen Lenker und Sattel gemessen Mitte / Mitte: 57 cm
  • Geeignet für Schrittlängen von: min. 65 cm bis max. 96 cm
  • Anschluss Netzteil: Anschlussbuchse hinten unterhalb der Schwungscheibe

 

Die Angaben wurden von mir gemessen. Es handelt sich nicht um Herstellerangaben.

Wer noch andere Maße wie die Tretlagerhöhe, Einstiegshöhe oder Lenkerhöhe benötigt, kann diese über die Kommentarfunktion erfragen.

 

Hammer-Sport Support

 

Technischer Service

+49 731-9748862
service@hammer.de

 

Produktberatung

+49 731 97488-518
info@hammer.de

HAMMER Stores vor Ort

https://www.hammer.de/hammer-stores

 

 

Kommentare und Fragen zum Hammer Speed Race X Testbike?

 

Fragen zum Speed Race X oder zu anderen Indoor Cycles kannst du in den Kommentaren stellen.
Ich werde deine Anfragen schnellstmöglich beantworten.

Für eine Online-Beratungen gehe bitte auf die Seite Ergometer & Heimtrainer Beratung.

 

Herzliche Grüße Armin

 

 


Kommentare


Jens 16. Februar 2024 um 11:56

Hallo Armin,
vielen Dank für die hilfreichen Infos.

Ich bin mit dem Support übereingekommen und werde das Race X jetzt zurückgeben
und mir ein anderes kaufen.
Habe gestern das Taurus Z9 Pro bei Sport Tiedje im Laden ausprobiert.
Ist zwar ein ganzes Stück teurer als das Race X, erscheint aber auch deutlich
hochwertiger.
Was hältst du davon?

Beste Grüße 
Jens

Antworten

Armin 16. Februar 2024 um 12:10

Hallo Jens,

das Taurus Z9 Pro kenne ich nur von der Webseite.
Deshalb kann ich Dir zu dem Bike keine Infos geben.

Herzliche Grüße Armin

Antworten

Jens 12. Februar 2024 um 11:48

Hallo Armin,
leider kann ich die gute Bewertung des Bikes nicht bestätigen. Ich habe das Bike Mitte Januar erhalten und von Anfang an einige Probleme damit.
Z.B:
– der Lenker wackelt in der Maximalposition enorm, egal wie stark die Schraube angezogen ist
– der Lenker ist auch in niedrigeren Positionen nie ganz fest und wackelt nach links und rechts
– das Bike macht Knack- und Knarzgeräusche im vorderen Bereich während des Trainings
– bei Nutzung von Kinomap erscheint häufiger der Fehler E01 im Display. Dies lässt sich nur durch Trennen vom Stromnetz beheben.
– der Support von Hammer reagiert nicht wirklich auf Anfragen

Viele Grüße
Jens

Antworten

Armin 12. Februar 2024 um 13:14

Hallo Jens,

ich habe gerade noch einmal bei meinem Bike probiert, der Lenker sitzt in jeder Höhe absolut fest.
Knacken oder knarzen gibt es auch nicht.
Ich vermute das die Geräusche mit dem Lenkerspiel zu tun haben die, ja wie Du beschreibst, aus dem vorderen Teil des Rahmens kommen.

Der Fehler E01 deutet auf ein Problem mit dem Trainingsdisplay hin.

Am besten kontaktierst Du den Hammer-Service per Telefon.
Anfragen per E-Mail dauern meist länger und wenn Rückfragen sind, geht das immer hin und her was unnötig Zeit kostet.

Von dem Lenkerspiel und den Knackgeräuschen würde ich ein kurzes Video machen das Du dem Service bei Bedarf zusenden kannst.

Technischer Service Hammer
+49 731-9748862

Herzliche Grüße Armin

Antworten

Christoph 5. Februar 2024 um 15:49

Danke Armin.
Ich bin nun noch auf der Suche nach einer app, welche schlicht die Daten (Zeit, km, Watt) auf dem Handy aufzeichnet, welche ich im Hintergund laufen lassen kann, falls ich zum Beispiel über das Handy TV schaue. Das funktioniert bei Kinomap nicht, da die Aufnahme in Pausenmodus geht, sobal ich die app wechsle.
Hast du dazu einen Tipp?

Antworten

Armin 5. Februar 2024 um 16:37

Hallo Christoph,

wenn Du ein Android Handy nutzt, probiere mal die MyHomeFIT App aus.

Gruß Armin

Antworten

Christoph 31. Januar 2024 um 20:41

Danke, habe nun mal Kinomap und Fulgaz angetestet, funktioniert bei beiden gut. Muss noch ein bisschen weiter ins Detail gehen.

Wie ist das bei zwift, wird dort die Geschwindigkeit über das push & Turn display am Bike gesteuert?

Antworten

Armin 1. Februar 2024 um 13:40

Hallo Christoph,

beim ersten verbinden mit Zwift musst Du die Option „Steuerbar“ ausschalten.
Danach kannst Du den Widerstand durch Drehen des Push & Turn Displays anpassen.

Herzliche Grüße Armin

Antworten

christoph 31. Januar 2024 um 08:28

Vielen Dank Armin für den Hilfreichen Testbericht.
Und auch für die Beantwortung der Fragen hier im Forum, das ist hilfreich.

Eine grundsätzliche Frage: wie funktioniert die Simulation des Schaltens bei den apps Kinomap und Fulgaz? Ich verstehe, dass bei beiden apps der Wiederstand entsprechend der Steigung angepasst wird. Wenn ich jetzt aber bei einer Steigung „runter schalten“ möchte, mache ich das über den Widerstandsregler am bike (also über die push & turn Bedienung) oder direkt in der app?

Antworten

Armin 31. Januar 2024 um 11:48

Hallo Christoph,

das ist unterschiedlich, je nach Bike.
Bei manchen Bikes schaltet das Display ab sobald es sich mit der App verbunden hat.
Dann kannst Du den Widerstand in der App anpassen.
Bei der Kinomap gibt es dafür auf der rechten Seite eine Prozentangabe die Du über +- Buttons anpassen kannst.

Beim Speed Race X geht das Push & Turn Display nicht aus, deshalb kann bei diesem Bike der Widerstand durch drehen am Display verändert werden.
Die prozentuale Angabe in der App ändert sich dabei nicht.
Veränderst Du den Widerstand in der App verändert sich auch die Stufe im Display.

Die meisten Indoor-Bikes lassen sich wenn überhaupt nur ohne automatische Steuerung mit Fulgaz koppeln. Dazu muss „Trainer Resistance Control“ deaktiviert werden.

Herzliche Grüße Armin

Antworten

Armin2 29. Januar 2024 um 21:11

Hi Armin,
danke für deine Tests!!
Sollte man eher Hammer Speed Race X oder Speed Race S kaufen? Was wäre deine Empfehlung?
Vielen Dank!
LG Armin2

Antworten

Armin 30. Januar 2024 um 11:41

Hallo Armin2,

das hängt von der Nutzung ab. Ich trainiere meist mit der Kinomap App und kann mir das X gut für meine bevorzugte Sitzposition einstellen.
Wer keine App mag, lieber Trainingsprogramme im Display nutzt und einen großen Einstellbereich braucht, ist mit dem Speed Race S besser bedient.
Damit ich einschätzen kann welches der Bikes besser für Dich geeignet ist, kannst Du meine Online-Beratung nutzen.

Herzliche Grüße Armin

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *