Skip to main content

Miweba Sports MS700 Speedbike Test

 

Seit November 2021 ist das MS700 Speedbike bei Miweba im Sortiment.
Das MS700 hat eine elektronisch gesteuerte Magnetbremse, eine Wattanzeige, automatische Trainingsprogramme und eine Bluetooth-Schnittstelle, und das ganze für 700 Euro.
Das war der Anlass für mich, das Bike ausgiebig zu testen.

 

 

Test Fazit: Speedbike Miweba MS700

 

Durch den starren Antrieb gehört das Miweba MS700 zur Gruppe der Speedbikes.

Die Besonderheit beim MS700 ist die elektronisch gesteuerte Magnetbremse. Damit sind automatisierte Programme möglich.
Zusätzlich koppelt sich das Indoor Cycle mit der Kinomap, Zwift und mit der Myhomefit App.
Durch die elektronische Steuerung wird das Training reproduzierbar.

Das Bike hat zwei Ablagen für Trinkflaschen.

Die Sitzposition ist sportlich wie auf einem Mountainbike oder Rennrad.
Das maximal zulässige Nutzergewicht liegt bei 150 Kilogramm.

Die schwere Schwungscheibe sorgt für einen guten Rundlauf.
Das Pedalgewinde und die Sattelklemmung sind Fahrrad kompatibel.

Was mir nicht gefallen hat, ist die mangelhafte Bedienungsanleitung, die ungünstig angebrachte Tabletablage und die fehlende Skala am Sattel- und Lenkerstützrohr.

 

Das Bild zeigt das Empfehlungssiegel für das Miweba MS700 Speedbike

Das Miweba MS700 eignet sich für alle, die ein leises Einsteiger-Speedbike mit integrierten Programmen suchen.
Die das Bike mit Apps koppeln möchten aber keinen großen Wert auf eine hohe Genauigkeit der Wattwerte legen.

Trotz der negativen Punkte bekommt das Miweba MS700 Speedbike aufgrund von Preis und Leistung eine Kaufempfehlung.

Ähnliche Bikes, die nicht viel besser sind, kosten fast das doppelte und wer genaue Wattwerte braucht, muss das dreifache investieren.

 

 

Stärken und Schwächen des Miweba MS700

 

 

  • Magnetbremse
  • Schwungscheibe
  • Flaschenablage
  • Leiser Lauf
  • App Konnektivität
  • Stufenlose Höheneinstellung
  • Design

 

 

 

  • Montage- und Bedienungsanleitung
  • Smart Device Ablage
  • Keine Markierungen an Lenker- und Sattelstützrohr
  • Verarbeitung

 

 

Preis-Leistung Miweba Sports Profi Indoor Cycling Bike MS700

ab 524,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preisvergleichzu *

 

 

YouTube Video zum Speedbike Miweba MS700

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

 

Für wen ist das Bike geeignet?

 

Das Miweba MS700 eignet sich für Fitnesssportler, die zu Hause trainieren möchten.
Hobby-Radfahrer, die für den Winter oder bei schlechtem Wetter nach einer alternativen Trainingsmöglichkeit suchen und keinen klassischen Fahrradergometer möchten, sind mit dem MS700 ebenfalls gut bedient.

 

Für welche Größen ist das Indoor Cycle geeignet?

 

Das Miweba MS700 Testbike hat keine Stoppmarkierung und keine Skala für die Sattelstütze. Aus diesem Grund habe ich selbst eine Markierung 11 Zentimeter vom unteren Ende der Sattelstütze angebracht.
Dadurch ist die Stütze ausreichend tief in den Rahmen eingeschoben und lässt sich sicher klemmen.
Die gleiche Kennzeichnung habe ich auch am Lenkerstützrohr angebracht.

Mit dieser Markierung habe ich dann die geeigneten Körpergrößen und Schrittlängen berechnet.

 

DAs Bild zeigt die Stoppmarkierungen an Sattelstütze und Lenkerstützrohr.

Sattelstütze und Lenkerstützrohr sind ohne Stoppmarkierungen. Deshalb habe ich diese selbst mit einem wasserfesten Stift angebracht.

 

Das Indoor Cycle von Miweba eignet sich für Körpergrößen von 1,55 Meter bis 1,95 Meter.
Die geeignete Schrittlänge nach der Hügiformel liegt zwischen 65 und 99 Zentimeter.

 

Das Bild zeigt die Lenkerform und Griffpositionen am Miweba MS700

Lenkerform und Griffpositionen

 

Was lässt sich mit dem Speedbike MS700 alles trainieren?

 

  • Cardiotraining
  • Grundlagen-Ausdauertraining
  • Kraft- und Kraftausdauertraining
  • Intervalltraining (Tabata und HIIT)
  • Videostrecken (Kinomap)
  • FTP Tests (MyHomeFIT und Zwift)

 

 

Wie ist das Fahrgefühl auf dem Miweba Testbike?

 

Durch die stufenlose Höheneinstellung von Sattel und Lenker lässt sich das MS700 gut an meine vom MTB gewohnte Sitzposition anpassen.
Beim Sattel handelt es sich um einen 13 cm breiten Sportsattel, wie er häufig an Mountainbikes verbaut ist.

 

Das Bild zeigt das Miweba Sports MS700 im Test

Miweba Sports MS700 Speedbike im Test

Wer noch nie auf einem solchen Sattel saß, wird anfänglich Probleme haben.
Um die zu umgehen, kann man eine gepolsterte Radhose tragen.
Das sollte man auf jeden Fall tun, wenn die Trainingseinheit länger als 30 Minuten dauert.
Wer mit gepolsterter Hose nicht zurechtkommt, kann den Sattel durch einen anderen Fahrradsattel ersetzen.

Der Lenker hat 5 verschiedene Griffpositionen, eine Auflage für die Unterarme gibt es nicht.

Der Riemenantrieb ist leise und der Brems-Widerstand lässt sich über die Tasten am Display mit den 32 Stufen fein einstellen.

Durch die berührungslose Magnetbremse hört man nur ein leises Surren des Stellmotors, wenn der Widerstand verändert wird.

Durch das hohe Eigengewicht und insgesamt sechs Bodenausgleichsfüße steht das Testbike stabil.
Das ermöglicht das Fahren im Wiegetritt beim Indoorcycling, dem Nachfahren von Bergetappen oder beim Krafttraining.

Der Lenker hat einen griffigen Überzug und einen Durchmesser von 34 Millimeter.
Damit fühlt er sich auch ohne Handschuhe angenehm an.

Durch die schwere Schwungscheibe hatte ich bei über 300 Watt noch einen runden Tritt.

 

Hinweis: Für eine aufrechte Sitzposition lässt sich das Miweba MS700 wie auch die meisten anderen Speedbikes nicht einstellen. Wer aufrecht und bequem sitzen möchte, sollte sich für einen Fahrradergometer entscheiden.

 

 

 

Wie laut wird das Miweba MS700 beim Test?

 

 

Die Lautstärke-Messungen lagen während des Tests zwischen 40 und 43 Dezibel. Je nach eingestelltem Widerstand und Trittfrequenz.
Das entspricht leiser Musik.
Damit ist das Speedbike genauso leise wie ein guter Fahrradergometer.

 

 

 

Montage und Bedienungsanleitung

 

Die Montageanleitung ist zu unübersichtlich und die Datenverbindung des Trainingscomputers mit dem Bike wurde komplett vergessen.

Hinweis: Laut Angaben von Miweba wird die Bedienungsanleitung überarbeitet und als PDF bereitgestellt.

Für die Montage der Standfüße ist es besser zu zweit zu sein. Das benötigte Werkzeug ist im Lieferumfang enthalten. Zwei Personen brauchen für die Montage ca. 30 bis 45 Minuten.

Die Anleitung für den Trainingscomputer ist ebenfalls spärlich. Eine ausführliche Beschreibung findet ihr in meinem Video ab Minute 9:38.

Der Hinweis auf die Schlaffunktion des Displays stimmt nicht.
Das Display schaltet dann automatisch ab, wenn das Training mit der Stopp Taste beendet wurde und man mit der Reset Taste zurück in den Einstellmodus wechselt.

Die in der Anleitung beschriebene BODY FAT Funktion (Körperfettmessung) gibt es nicht.

 

 

 

Der Trainingscomputer am Miweba MS700

 

Die Anschlußbuchse für das Netzteil ist etwas versteckt am Miweba MS700

Die Anschlußbuchse für das Netzteil ist etwas versteckt am Miweba MS700

Das Display ist gut ablesbar.
Die unteren Drucktasten sind wegen der Tabletablage schwer erreichbar.

Nutzt man eine App, wird der komplette Trainingscomputer verdeckt.
Was zum Beispiel bei der Zwift App für Unmut sorgt, weil man nicht mehr an die Bedientasten kommt.

In meinem Video gehe ich ab Minute 8:00 auf das Display und die Ablage ein.

Das Bike wird über ein Netzteil mit Strom versorgt.
Die Anschlussbuchse befindet sich hinten links unten an der Kunststoffabdeckung.

Eine USB-Ladebuchse gibt es am Trainingscomputer nicht.

 

 

Anzeigen im Display

 

 

TIME: Trainingszeit
SPEED: Geschwindigkeit im Wechsel mit
RPM: Trittfrequenz pro Minute
CALORIES: Kalorienverbrauch
DISTANCE: zurückgelegte Strecke
LEVEL: Widerstandsstufe im Wechsel mit
WATT: aktuelle Leistung in Watt
PULSE: Herzfrequenz in Verbindung mit einem Brustgurt

 

 

 

Bedienelemente

 

Die sechs Bedienelemente sind als Drucktasten ausgeführt.

 

RESET: durch kurzes Drücken geht es zur vorherigen Einstellung. Durch 5 Sekunde drücken werden alle Einstellungen auf null zurückgesetzt.

START/STOP: startet, pausiert und beendet das Training.

RECOVERY: misst nach dem Training die Erholungsfähigkeit und vergibt eine Fitnessnote. Nur in Verbindung mit einem Pulsgurt möglich.

▲▼: ermöglicht die Auswahl der Programme. Erhöht oder reduziert Vorgaben in den Trainingsprogrammen. Erhöht oder verringert den Widerstand beim Training.

MODE: durch Drücken der Taste geht es in die Programmauswahl oder in die Anpassung der Programme.

 

Trainingsprogramme

 

Das Bild zeigt den MS700 Trainingscomputer mit Anzeige, Bedientasten und Smart Device Ablage

Miweba MS700 Trainingscomputer mit Anzeige, Bedientasten und Smart Device Ablage.

1 x Schnellstartprogramm

10 x vordefinierte Trainingsprofile

2 x frei definierbare Trainingsprofile

3 x Herzfrequenzprogramme

1 x Wattprogramm

 

Eine ausführliche Einweisung in den Trainingscomputer gibt es in meinem Youtube-Video ab Minute 7:30.
Das Herzfrequenzprogramm 1 ist ideal zur Fettverbrennung und bewegt sich bei 60 Prozent der maximalen Herzfrequenz.

Das Programm 2 ist ein Fitnessprogramm mit 70 Prozent der maximalen Herzfrequenz.

Und das Programm 3 ist für die Leistungsverbesserung und nutzt 80 Prozent der maximalen Herzfrequenz.

 

Hinweis: Die maximale Herzfrequenz ist vom Alter und vielen weiteren Faktoren abhängig.
Der Einfachheit halber nutzen die meisten Hersteller diese Gleichung:
220 minus Lebensalter ergibt deine maximale Herzfrequenz.
Davon werden die einzelnen Trainingsbereiche berechnet.

 

 

Pulsmessung

 

Die Herzfrequenz (Puls) kann beim MS700 mit einem Brustgurt gemessen werden.
Im Trainingscomputer ist ein entsprechender Receiver verbaut.
Für die Messung reicht ein uncodierter Brustgurt mit einer Frequenz von 5 bis 5,5 kHz.
Handpulssensoren sind nicht vorhanden.

Wer eine der Apps nutzt, kann einen Bluetooth-Brustgurt in der jeweiligen App anmelden.

 

Wie genau ist die Wattanzeige beim Miweba MS700

TrittfrequenzErgometerMesspedalAbweichung
60 RPM100 Watt102 Watt+1,9 %
80 RPM150 Watt161 Watt+6,8 %
90 RPM200 Watt220 Watt+9 %
100 RPM250 Watt280 Watt+11,7 %
80 RPM Stufe 32700 Watt360 Watt-94%
Zur Überprüfung der Wattanzeige habe ich meine Garmin Wattmesspedale mit einer Genauigkeit von +- 1 Prozent montiert.
Bis zu einem Widerstand von 250 Watt lag die Abweichung bei maximal 12 Prozent.
Bei höheren Widerständen veränderte sich die Anzeige und es wurden am Trainingscomputer viel zu hohe Wattwerte angezeigt.
Auf der höchsten Stufe (32) mit einer Trittfrequenz von 80 RPM zeigte der Trainingscomputer enorme 700 Watt an, während bei den Wattmesspedalen 360 Watt anlagen.

 

Das Bild zeigt die Garmin Powermeterpedale am Miweba MS700

Garmin Powermeterpedale am Miweba MS700

 

Welche Apps können sich mit dem MS700 koppeln?

 

Das Bild zeigt die Kinomap App mit dem Miweba MS700

Kinomap mit dem Miweba MS700

Die Kinomap App gibt es für iOS und Android. Es gibt eine 14-tägige Probezeit, danach wird ein Abo benötigt.
Das Indoor Cycle lässt sich interaktiv von der Kinomap steuern.
Das bedeutet, dass der Widerstand, je nach Höhenprofil der ausgewählten Strecke, automatisch angepasst wird.
Ist der Widerstand zu hoch oder zu gering kann das in der App über einen +- Regler angepasst werden.

 

Das Bild zeigt das Miweba MS700 mit Zwift App

Zwiften mit dem Miweba Speedbike

Zwift ist eine Mischung aus Trainings- und Socialapp, bei der auf virtuellen Strecken gefahren wird.
Die App hat eine 7-tägige Testphase danach wird sie kostenpflichtig.
Die Sensoren des MS700 werden erkannt und verbinden sich automatisch.
Dabei wird der Widerstand, die Trittfrequenz und die Funktion Steuerbar erkannt.

Allerdings muss Steuerbar wieder deaktiviert werden, weil sonst permanent die Stufe 1 eingestellt bleibt.
Wird die Funktion deaktiviert, kann der Widerstand (Watt) am Trainingscomputer über die Pfeiltasten angepasst werden.

 

Das Bild zeigt das Miweba MS700 mit der Myhomefit App

Die MyHomeFIT App gibt es nur für Android Geräte.

 

MyHomeFIT gibt es nur für das Android-Betriebssystem.
Die App bietet viele Trainingsprogramme von einfachen Profilen bis zu Intervallen und FTP Programmen.
Eigene Routen können geplant oder als GPX Datei hochgeladen und dann in der Karte nachgefahren werden.
Es gibt ein Logbuch, indem alle Trainingseinheiten abgespeichert werden.
Zusätzlich können die Daten an Garmin Connect weitergegeben werden.

Die App ist kostenlos und finanziert sich über Werbeeinblendungen.
Wer keine Werbung sehen möchte, kann sich die App für einmalig 12,99 Euro freischalten.

 

 

Alternative Speedbikes mit Magnetbremsen

 

Testsieger 2021 Schwinn Speedbike IC8 Indoor Cycle mit Magnetbremse

ab 929,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preisvergleichzu *

 

MAXXUS Speedbike SX 3

799,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preisvergleichzu *

 

HAMMER Speedbike Racer

ab 515,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preisvergleichzu *

 

 

Technik und Verarbeitung

 

Das Bild zeigt die Technik des Miweba MS700

1. Antriebsrad mit Riemen und Schwungscheibe. 2. Beidseitige Magnetbremse. 3. Antriebswelle mit gedichtetem Lager.

Das Miweba MS700 hat eine einfache und stabile Konstruktion.
Die Verarbeitung ist gut bis auf eine schiefe Magnetbremsabdeckung und die fehlende Stoppmarkierung und Höhenskala an der Sattelstütze und dem Lenkerstützrohr.

Die Magnetbremse wird über einen Bowdenzug von einem Stellmotor angesteuert.

Für die Höheneinstellung sind Klemmschrauben aus Metall  verbaut. Sie drücken auf einen Kunststoffblock, der die ovale Sattelstütze und das Lenkerstützrohr gegen das ebenfalls ovale Rahmenrohr presst und sie dadurch sicher klemmt.

Die Antriebswelle hat einen Durchmesser von 40 mm, entsprechend groß sind die verwendeten Lager.
Alle verbauten Rillenkugellager haben beidseitige Kunststoffdichtungen.

Der Rillenrippenriemen läuft über eine Rolle, an der man die Riemenspannung justieren kann.

Da am MS700 keine vierkant Fahrradkurbeln verbaut sind, können die Kurbelarme ohne Spezialwerkzeug, mit einem 8er Innensechskantschlüssel, demontiert werden.

Die fehlende Kompatibilität zum Fahrrad hat den Nachteil, dass keine längeren oder kürzeren Fahrradkurbeln montiert werden können.

Das Pedalgewinde hat 9/16“ Fahrradstandard.

 

 

Pflege und Wartung

 

Das Miweba Speedbike MS700 ist durch die berührungslose Magnetbremse und die dauerhaft geschmierten Rillenkugellager wartungsfrei.

In regelmäßigen Abständen sollten die Verschraubungen an den Standfüßen, den Pedalen und am Sattel überprüft werden.
Zur Reinigung reicht ein feuchtes Tuch.

 

Geeignetes Zubehör

 

Wegen des hohen Gewichtes von 59 kg sollte eine Bodenschutzmatte unter das Bike gelegt werden.
Für die Pulsmessung wird zusätzlich ein uncodierter Brustgurt benötigt.

Ablagen für zwei Trinkflaschen sind serienmäßig verbaut.

 

Ausstattung und Funktionsumfang

 

Preis-Leistung Miweba Sports Profi Indoor Cycling Bike MS700

ab 524,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preisvergleichzu *

 

 

Technische Daten, Abmessungen und Gewichte

 

  • Gewicht ohne Verpackung: 59,1 KG
  • Aufstellmaß: länge 130 cm, breite 48 cm, höhe 120 cm
  • Kurbelarm Länge: 165 mm
  • Tretlagerwelle: oversized rund (nicht für Fahrradkurbeln passend)
  • Pedalgewinde: 9/16“ für Fahrradpedale passend
  • Q-Faktor: 190 mm
  • Bremssystem: Magnet
  • Lenker Ø: 34 mm
  • Griffpositionen: 5
  • Handpulssensoren: keine
  • Sattelaufnahme: Standardkloben für Fahrradsattel
  • Sattelhöhe gemessen Mitte Tretlager Oberkante Sattel: max. 88 cm und min. 57 cm
  • Verstellbereich Sattelhöhe: 28cm
  • Horizontaler Verstellbereich Sattel: 10 cm
  • Verstellbereich Lenkerhöhe: 10 cm
  • Horizontaler Lenker Verstellbereich: 10 cm
  • Größter Abstand zwischen Lenker und Sattel gemessen Mitte / Mitte: 79 cm
  • Kleinster Abstand zwischen Lenker und Sattel gemessen Mitte / Mitte: 47 cm
  • Geeignet für Schrittlängen von: min. 65 cm bis max. 99 cm

 

Diese Werte wurden von mir gemessen.
Da das Bike keine Stoppmarkierung hat, habe ich die Sattelstütze aus Sicherheitsgründen 11 Zentimeter in den Rahmen geschoben und dort meine Stoppmarkierung angebracht.

Das Lenkerstützrohr habe ich 10 cm in den Rahmen geschoben.
Damit ist sichergestellt, dass bei starker Belastung die Rohre nicht abknicken, brechen oder den Hauptrahmen beschädigen.

 

 

Wie ist der Service bei Miweba Sports?

 

Der Kundenservice ist telefonisch, Montag bis Samstag, gut erreichbar.
Die Mitarbeiter sind freundlich, kompetent und immer bemüht eine Lösung anzubieten.
Ersatzteile treffen innerhalb von 2 bis 3 Werktagen ein.

 

Support-Kontaktdaten

 

Miweba GmbH
Gewerbepark 20
96149 Breitengüßbach

Tel.: + 49 (0) / 9544 / 987908-0
E-Mail: kundenservice@miweba.de

 

 

 

Lesermeinungen, Kommentare und Fragen zum Miweba MS700 Test

 

Wenn du Fragen zum Miweba MS700 oder zu anderen Speedbikes hast, oder ich etwas in meinem Testbericht vergessen habe, nutze die Kommentarfunktion für deine Frage.

Wenn du eine persönliche Beratung möchtest, nutze meine individuelle Ergometer, Heimtrainer und Indoor-Cycle Beratung.

 

Viel Spaß beim Training

Armin

 

 


Kommentare


Stefan 3. Oktober 2022 um 20:15

hallo bei meinem neuen ms700 ist im Leerlauf. der Widerstand schon Recht hoch und Mann kann gar nicht „gemütlich“ an und ausrollen, ist das normal mit dem großen Schwungrad oder kann der Magnet verstellt sein?

Antworten

Armin 4. Oktober 2022 um 09:10

Hallo Stefan,

es kann sein das bei der Montage der Bowdenzug, der die Magnetbremse ansteuert, zu stark gespannt wurde. Dann ist der Anfangswiderstand entsprechend höher.
Wenn Du die Abdeckung über dem Schwungrad abschraubst kommt die Bremse zum Vorschein. Ist die Feder (1), die die Bremse von der Scheibe wegzieht, bei der niedrigsten Widerstandsstufe schon etwas gedehnt, ist der Bowdenzug zu stark gespannt. Dann kannst Du die Linke schwarze Abdeckung mit dem Miweba Schriftzug abschrauben. Darunter kommt der Bowdenzug (2) zum Vorschein und eine Stellschraube mit der man die Spannung anpassen kann.

Beste Grüße Armin

Miweba Speedbike MS700 Magnetbremse justieren

Antworten

Sebastian 29. September 2022 um 17:10

Hallo Armin,

entschuldige bitte den Doppelpost, auf meinem Handy hatte ich zwischenzeitlich gedacht der erste Kommentar wäre nicht übertragen worden. Und jetzt kann ich oben komischerweise nicht antworten aber ein neuer Kommentar scheint zu funktionieren.

Brustgurt und Miweba stehen nun beide hier und funktionieren wunderbar. Leider habe ich ein Knackgeräusch, das besonders bei Last auftritt, feststellen müssen. Daraufhin habe ich, wie in deinem Montageguide beschrieben, mit einem anständigen Maulschlüssel nachgeholfen und es wurde besser aber lässt sich nicht komplett abstellen.
Die Kurbelarme waren bis auf wenige Millimeter Bombenfest aber ich habe als Laie das Gefühl, dass es an der linken Pedale liegt, da ich bei dieser, wenn ich sie fest packe und hoch und runter drücke, minimalstes Spiel feststelle.

Hast du eine Idee?

Du schreibst darüber hinaus davon die Pedalgewinde einzufetten – ich habe hier LM 47 Langzeitfett, würde das passen?

Antworten

Armin 29. September 2022 um 18:08

Hallo Sebastian,

bei mir ist nur diese Nachricht angekommen.
Das Fett kannst Du an den Gewinden verwenden.
Ich würde zuerst ein anderes Pedal probieren.
Es passen Standard-Fahrradpedale.
Wenn Du bei Miweba anrufst werden sie Dir neue Pedale schicken.

Viele Grüße

Armin

Antworten

Sebastian 14. September 2022 um 07:31

Hallo Armin, erst einmal vielen Dank für diese Seute! Kann man den Bristgurt bei diesem Gerät direkt mit dem Fahrradcomputer verbinden? Auf Amazon wird behauptet es ginge nur mit Handy und App.
mit freundlichen Grüßen
Sebastian

Antworten

Armin 14. September 2022 um 12:46

Hallo Sebastian,

im Trainingscomputer ist ein Pulsreciever verbaut. Dieser koppelt sich automatisch wenn ein uncodierter Brustgurt (5 – 5,5 kHz) getragen wird.
Bluetooth, ANT+ oder codierte Gurte funktionieren nicht.
Bluetooth und ANT+ können nur mit entsprechenden Apps genutzt werden.

Viele Grüße Armin

Antworten

Thomas 15. August 2022 um 12:26

Hallo, nutzt jemand zufällig das bike mit FulGaz? Das bike wird von der app erkannt, aber ich bin mit den Einstellungen nicht ganz zufrieden. Wenn ich „trainer resistance control“ wähle wird entsprechend dem Gelände der Widerstand erhöht. Allerdings agiert das bike dann vollautomatisch, ich kann also nicht mehr hoch und runter schalten. Wähle ich den Modus ab, kann ich zwar schalten, aber das Gelände (speziell Steigungen) führen zu keiner Veränderung beim Widerstand. Das ist natürlich auch nicht optimal. Ich suche also nach einer Einstellung, in der das Gelände berücksichtigt wird, ich aber trotzdem noch eingreifen kann.
Jemand einen Tipp?
Vielen Dank
Thomas

Antworten

Armin 15. August 2022 um 14:31

Hallo Thomas,

FulGaz habe ich noch nicht getestet. Von anderen Bikes und Apps ist mir das Problem bekannt.
Bei der Kinomap kann man bei Bedarf den prozentualen Widerstand über +- Buttons anpassen.
Wenn es diese Option in Fulgaz gibt findest Du sie in den Einstellungen, vermutlich in den Advanced Trainer Settings.

Viele Grüße Armin

Antworten

Christoph 11. März 2022 um 10:59

hallo Armin
mein MS700 wurde gestern geliefert und ich habe es sodann auch gleich zusammen gebaut. Mir fällt auf, dass es Schleifgeräusche gibt. Es dürfte das rote Antriebsrad an der Plastikabdeckung reiben. Hast Du eine Idee, wie man dies beheben kann (ohne das Cycling Bike an den Hersteller retournieren zu müssen :-))
danke
beste Grüße
christoph

Antworten

Armin 11. März 2022 um 16:54

Hallo Christoph,

wenn das Antriebsrad schleift solltest Du alle Schrauben an der Kunststoffabdeckung mit einem Kreuzschlitzschraubendreher lösen.
Manchmal kommt es zu Spannungen bei der Montage. Wenn Du die Schrauben löst und dann die Abdeckung etwas von der Antriebsscheibe weg ziehst sollte sollte das Problem gelöst sein.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Armin

Antworten

Sebastian 13. September 2022 um 21:05

Hi Armin,

bei Amazon wird in einer Rezension davon gesprochen, dass für die Zusammenarbeit mit dem Brustgurt eine App benötigt wird aber hier lese ich heraus, dass der Fahrradcomputer einen eigenen Empfänger besitzt. Kann ich einen Brustgurt ohne Handy mit dem Fahrradcomputer verbinden?

Mit freundlichen Grüßen
Sebastian

Antworten

Armin 14. September 2022 um 12:43

Hallo Sebastian,

im Trainingscomputer ist ein Pulsreciever verbaut. Dieser koppelt sich automatisch wenn ein uncodierter Brustgurt (5 – 5,5 kHz) getragen wird.
Bluetooth, ANT+ oder codierte Gurte funktionieren nicht.
Bluetooth und ANT+ können nur mit entsprechenden Apps genutzt werden.

Viele Grüße Armin


Kristina 9. März 2022 um 17:50

Bei meinem MS700 wird bei Kinomap weder die Trittfrequenz noch Leistung/Watt erkannt. Daher kann ich nur die Camerafunktion der App benutzen, dabei funktioniert aber auch die automatische Widerstandsanpassung nicht. Was mach ich falsch?

Antworten

Armin 10. März 2022 um 10:56

Hallo Kristina,

Du musst das Bike über das Gerätemanagement hinzufügen. Das das Miweba MS700 in der Kinomap noch nicht hinterlegt ist kannst Du das ME500 nutzen. Die Funktionen im Trainingscomputer sind bei beiden Geräten identisch.
In meinem Video habe ich die Verbindung ab Minute 16:07 gezeigt:
https://www.youtube.com/watch?v=4Wflk5qIvKI&t=2s

Liebe Grüße Armin

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *