Skip to main content

Asviva Ergometer H22 im Test

 

Kann der Asviva H22 meinen bisherigen Testsieger Hammer Cardio Motion ablösen?
Das erfahrt ihr in diesem Test.
Wie immer beginne ich mit meinem Fazit, für alle die nicht den ganzen Artikel lesen möchten.

Auf der Startseite findet ihr alle Ergometer die bereits von mir getestet wurden.

 

 

Ergometer Asviva H22 Test Fazit

 

Der H22 hat mit 15 kg eine schwere Schwungmasse, und auch das zulässige Nutzergewicht von 150 kg ist in dieser Preisklasse eher selten.
Es gibt zusätzliche Verstärkungen an den Standfüßen und der Lenker ist mit einem Bolzen versehen, der ein Verdrehen um 360° verhindert.

Das Bike lässt sich für Körpergrößen zwischen 1.60 und 2.00 Meter einstellen.
Ein tiefer Durchstieg erleichtert das Auf- und Absteigen.

Das Bild zeigt das Empfehlungssiegel des Asviva H22Der Lenkerdurchmesser ist ca. 4 Millimeter größer als bei den meisten anderen Herstellern und liegt dadurch angenehm in der Hand.

Sattel und Pedale sind Fahrrad kompatibel und können deshalb durch entsprechende Fahrradteile ersetzt werden.
Es lassen sich jede Art von verstellbaren Kurbeln oder Kurbelverkürzer montieren.

Der Trainingscomputer bietet eine Vielzahl von Programmen und hat einen USB-Ladeanschluss für Smartphone oder Tablet.

Genutzt werden kann der Asviva Ergometer von Radsportlern bis hin zu  Rehasportlern.

Aufgrund der großen Bandbreite an Nutzungs- und Anpassungsmöglichkeiten bekommt der Asviva H22 Ergometer von mir eine Kaufempfehlung.

 

Stärken des Asviva H22

 

  • Preis Leistung
  • Große Schwungmasse
  • Hohes Nutzergewicht
  • Reha Umbaumöglich
  • Kinomap App
  • Brustgurt inklusive

 

 

Schwächen

 

  • eHealth App
  • Display
  • Bedienungsanleitung

Asviva H22 Ergometer auf Youtube

 

Damit ihr keine neuen Videos verpasst, abonniert meinen Youtube Kanal!

 

 

Für wen eignet sich der Asviva Ergometer?

 

Der H22 eignet sich für Anfänger wie Fortgeschrittene, zur Ergänzung einer Reha oder als indoor Trainingsgerät für Hobbyradsportler.

 

Was kann ich mit dem H22 trainieren?

 

  • Herz-Kreislauftraining
  • Bewegungstraining und Motorikschulung
  • Ausdauertraining
  • Kraft- und Kraftausdauertraining
  • Intervalltraining und hochintensives Intervalltraining (HIIT)

 

 

Für welche Größen passt der Fahrradergometer?

 

Die Sattelhöhe lässt sich um 24 Zentimeter in der Höhe und um 5,7 Zentimeter horizontal verstellen.
Damit passt der Asviva H22 für Schrittlängen von 71 bis 101 Zentimeter. Das entspricht in etwa Körpergrößen von 1.60-2.00 Meter.

 

Tipp: Wer näher am Lenker sitzen möchte, und den Sattel schon ganz nach vorne geschoben hat, kann den Sattelkloben zerlegen und drehen. Dadurch kommt der Sattel um 3,5 Zentimeter näher an den Lenker. 

 

Achtung: Wer unter 1,65 oder über 1.95 Meter groß ist, sollte zur Sicherheit seine Schrittlänge kontrollieren. Mehr dazu in den FAQ´s.

 

 

Asviva H22 Ergometer: Das Fahrgefühl

 

Das Bild zeigt das Antriebsrad und die Schwungscheibe des Asviva H22

Die große Schwungscheibe sorgt für einen angenehmen Rundlauf beim Asviva H22.

Die Sitzposition auf dem Test Ergometer ist leicht sportlich. Ich habe sie als angenehm empfunden, egal ob ich den Lenker unten gegriffen habe oder an den Handpulssensoren.

Für kleinere Personen ist es ratsam, den Sattelkloben zu drehen, um eine aufrechtere Sitzposition zu erreichen.

Die Pedale haben eine große Trittfläche und lassen sich mit den einstellbaren Riemen für alle Schuhgrößen gut anpassen.

Der Ergometer läuft bei hohem Widerstand über 300 Watt noch angenehm rund und leise.
Auf der Widerstandsstufe 24 und bei einer Trittfrequenz von 90 Umdrehungen, zeigt die Anzeige im Display über 600 Watt an.

Das Fahren im Stehen (Wiegetritt) ist für Personen bis zu einer Größe von 1.85 Meter möglich, darüber hinaus kann es eng werden zwischen Lenker und Knie.

 

 

Wie laut war der Ergometer im Test

 

Bei meiner Schallmessung ging der Geräuschpegel, bei großem Widerstand und einer Trittfrequenz von 80 U/min, nicht über 46 Dezibel beim Testgerät hinaus. Das entspricht der Geräuschkulisse einer ruhigen Wohnung.

 

 

Die Anlieferung, Montage und Bedienungsanleitung

 

Der Asviva H22 wurde in einem Paket vom Paketdienst bis an die Haustüre geliefert. Das Paket hat ein Gewicht von 40,6 Kilogramm.
Der Aufbau dauert zwischen 30 und 45 Minuten und kann von einer Person durchgeführt werden.
Einwegwerkzeug für die Montage wird mitgeliefert.
Der Aufbau ist in der Anleitung Schritt für Schritt beschrieben.

Die Benutzung des Trainingscomputers ist in der Anleitung nicht ausreichend erklärt.

Für die eHealth App gibt es zwar einen QR-Code für die iOS und Android App und eine Liste mit kompatiblen Geräten aber die Anleitung erklärt nur die Verbindung mit dem Gerät.
Weitere Informationen zur App gibt es nicht.

Zur Kinomap App gibt es keinerlei Anleitung oder Informationen.

 

 

 

 

Der Asviva H22 Trainingscomputer

 

Der Trainingscomputer wird über ein Netzteil, das eine Kabellänge von 170 Zentimeter hat, mit Strom versorgt. Gestartet wird das Display, indem ein beliebiger Knopf gedrückt wird.
An der rechten Seite hat das Display einen USB-Ladeanschluss für Smartphone oder Tablet.

Die Anzeige im Display ist meiner Meinung nach zu stark beleuchtet, dadurch lassen sich die Anzeigen, je nach Blickwinkel, nur schwer ablesen.
Die Lesbarkeit wird durch die Wechselanzeige von Trittfrequenz / Geschwindigkeit und Watt / Kalorien noch zusätzlich erschwert.

Der Trainingscomputer wird über vier Tasten und einen Drehknopf bedient.
Nach 4 Minuten ohne Bewegung schaltet der Trainingscomputer ab und zeigt die Raumtemperatur an.
Ein Video zur Bedienung des Trainingscomputers ist in Arbeit.

 

Das Bild zeigt den Asviva H22 Trainingscomputer

Die Lesbarkeit der Zahlen im Display ist nicht optimal.

 

Anzeigen

 

  • Time – Fahrzeit
  • RPM / Speed – Trittfrequenz / Geschwindigkeit
  • Distance – zurückgelegte Kilometer
  • Watt / Calories – Leistung in Watt / Kalorien
  • Puls – Herzfrequenz
  • U – Nutzer

 

Tastenbelegung

 

  • Mode: Auswählen der verschiedenen Programme, Trainingszeiten usw.
  • Recovery: Startet die Erholungspulsmessung nach dem Training.
  • Start/Stop: Startet oder beendet das Training.
  • Reset: Ein kurzer Druck und die Anzeige springt eine Stufe zurück,
    ein langer Druck löscht alle Werte und der Computer geht in den Einstellmodus.
  • UP/ Down: Die Werte werden über den Drehknopf angepasst und durch Druck auf die Mitte bestätigt.

 

Trainingsprogramme

 

Das Bild zeigt das Display mit Programmauswahl des Asviva H22 Ergometers

 

  • Manual: Manuelles Schnellstartprogramm
  • Programm: 12 vordefinierte Trainingsprogramme können ausgewählt werden.
  • Fitness: Das Fitnessprogramm läuft 12 Minuten und kann nicht verändert werden. Nach Beendigung wird eine Fitnessnote, im Schulnotensystem von 1 bis 6 angezeigt.
  • Watt: Im Wattprogramm wird eine gewünschte Wattzahl vorgegeben, die egal wie schnell ich trete, den Widerstand so reguliert, dass die Wattzahl immer gleich bleibt.
  • Personal: Jeder der vier Nutzer kann ein eigenes Trainingsprofil anlegen.
  • H.R.C.: Es gibt drei vorgegebene Herzfrequenzprogramme mit 55, 75 und 90 Prozent der maximalen Herzfrequenz, die anhand des Alters ermittelt wird. Im vierten Programm kann ein eigener Pulswert eingegeben werden.
  • Recovery: Ist eine Erholungspulsmessung nach dem Training. Dabei wird eine Minute gemessen wie schnell sich der Puls nach dem Training normalisiert und entsprechend dieser Dauer gibt es eine Fitnessnote im Schulnotensystem.

 

Welche Apps sind mit dem Asviva Ergometer kompatibel?

 

Der Ergometer kann mit der eHealth App gesteuert werden.
Die App ist nicht gut, ich werde dazu ein Video machen.

Wer ein Android Gerät besitzt, kann die myhomefit App von Holger Funk nutzen.
Zu dieser App gibt es eine Webseite und viele positive Bewertungen.
https://myhomefit.de/

Die Kinomap ist eine Video-App mit der man Strecken gemeinsam oder alleine abfahren kann.
Für die Vollversion benötigt man ein Abo und hat ca. 10 Euro monatliche Kosten.

https://www.kinomap.com/de/

Das Bild zeigt die kompatibilität des Asviva H22 mit der Kinomap App.

Der Asviva H22 ist Kinomap kompatibel.

 

Pulsmessung

 

Der Puls kann mit Handpulssensoren oder mit einem uncodierten Brustgurt gemessen werden.
Ein Brustgurt, bei mir war es ein original Polar T34, liegt dem Paket bei.

 

Das Bild zeit den Polar Brustgurt der im Lieferumfang des Asviva H22 enthalten ist.

 

 

Alternativen von Asviva

 

Eine Alternative ist der Asviva H17 Ergometer.
Der H17 verfügt über einen integrierten Stromgenerator und ist vom Stromnetz unabhängig.
Das Nutzergewicht ist niedriger und liegt bei 130 kg.
Die Schwungmasse ist sogar um 1 kg höher als beim H22.

 

AsVIVA H17 Ergometer

ab 398,00 € 799,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
PreisvergleichVerfügbarkeit prüfen*

 

 

Die Technik und Verarbeitung

 

Das Bild zeigt das Tretlager und die Widerstandsteuerung beim Asviva H22 Ergometer

Die Lager sind groß und gut gedichtet. Die Magnetbremse wird über einen Exzenter eingestellt.

 

Schon bei der Montage fällt auf, dass die Produktentwickler mitgedacht haben.

Die Standfüße sind im Bereich der Verschraubung mit zusätzlichen Metallplatten verstärkt.

Der Lenker hat einen Bolzen, um ein versehentliches Abkippen beim Training zu verhindern und um das Überdrehen und damit das Abreisen der Kabel zu verhindern.

Die Kurbeln werden mit einer Schraube, wie beim Fahrrad, auf der vierkant Tretlagerwelle befestigt.
Deshalb eignet sich der H22 Ergometer für Reha Umbauten mit Kurbelverkürzern und verstellbaren Kurbelarmen.

Das Pedalgewinde ist ebenfalls Fahrrad kompatibel, sodass jede Art von Fahrradpedalen montiert werden können.

Die wartungsfreien Rillenkugellager der Schwungscheibe und des Tretlagers sind überdurchschnittlich groß dimensioniert und nicht wie üblich nur staub- sondern auch spritzwassergeschützt ausgeführt.

Die Ansteuerung der Magnetbremse erfolgt nicht wie bei den meisten Herstellern mit Stellmotor und einem Bowdenzug.
Auf dem Stellmotor sitzt direkt die Antriebsscheibe für die Magnetbremse.
Ein Bolzen der am Rand der Scheibe sitzt bewegt bei Drehung des Motors einen Hebel, der mit der Magnetbremse verbunden ist.

Der Vorteil dieser Konstruktion ist, dass sich der Abstand der Magnetbremse zur Schwungscheibe auch nach Jahren nicht verändern kann und dadurch der Widerstand in den einzelnen Stufen immer gleich bleibt.

 

 

 

 

Pflege und Wartung

 

Asviva schreibt zwar das regelmäßige Schmieren von Gleitlagern vor, an diesem Ergometer gibt es allerdings keine Gleitlager.

Regelmäßig sollte der feste Sitz der Verschraubungen an den Standfüßen, Sattel und am Lenker überprüft werden.

Die Klemmschrauben für die Sattelverstellung fette ich bei der Montage bereits ein und danach einmal im Jahr. Dadurch lassen sich die Schrauben leichter lösen und für die Klemmung wird nicht so viel Kraft benötigt.

Die Sattelstütze ziehe ich, wenn sie nicht gelegentlich verstellt werden muss, einmal in der Saison heraus und reibe sie mit einem Lappen, den ich zuvor mit etwas Pflege- oder Wartungsöl eingesprüht habe, ab.
Das verhindert Korrosion durch Schweiß.

 

 

Geeignetes Zubehör

 

Um den Boden vor Abdrücken und Kratzern zu schützen, sollte das Ergometer auf einer Bodenschutzmatte stehen.
Eine Matte dämpft zusätzlich die Geräuschentwicklung und lässt sich nach dem Training einfach feucht abwischen.
Ein Flaschenhalter und ein uncodierter Brustgurt sind bereits im Lieferumfang enthalten, sodass außer der Matte kein weiteres Zubehör benötigt wird.

 

 

Technische Daten, Abmessungen und Gewichte

 

  • Gewicht mit Verpackung: 40,6 kg
  • Gewicht ohne Verpackung: 34,8 kg
  • Aufstellmaß: Länge 120 cm, Breite 54 cm, Höhe 142 cm
  • Kurbelarm Länge: 170 mm
  • Vierkant Tretlagerwelle (für Fahrradkurbeln passend)
  • Pedalgewinde: 9/16″Fahrrad kompatibel
  • Q-Faktor: 228 mm
  • Durchstiegshöhe: 30 cm
  • Bremssystem: Magnetbremse
  • Schwungscheibe: 15 kg
  • Lenker Ø: 34 mm
  • Griffpositionen: 4-5
  • Handpulssensoren: ja Ø 37 mm
  • Sattelbreite max: 26 cm
  • Sattelaufnahme: Standardkloben für Fahrradsattel
  • Sattelhöhe gemessen Mitte Tretlager Oberkante Sattel: max. 89 cm und min. 63 cm
  • Verstellbereich Sattelhöhe: 24 cm
  • Größter Abstand zwischen Lenker und Sattel gemessen Mitte / Mitte: 72 cm
  • Kleinster Abstand Lenker/Sattel: 60 cm
  • Horizontaler Verstellbereich Sattel: 5,7 cm
  • Geeignet für Schrittlängen von: min. 71 cm bis max. 101 cm

 

 

Wie gut ist der Asviva Service?

 

Ich empfehle bei Problemen den Service direkt anzurufen.
Dinge die beim E-Mail-Verkehr oft Tage benötigen, bis Rückfragen beantwortet sind, lassen sich bei einem Telefongespräch innerhalb weniger Minuten klären.
Leider hat Asviva keine Bandansage geschaltet, deshalb musste ich zweimal anrufen, bis ich jemanden an der Strippe hatte.
Der Service Mitarbeiter machte einen kompetenten Eindruck und konnte meine Fragen zum Trainingscomputer direkt beantworten.

 

Hier die Kontaktdaten:

Telefonzeiten von 11 – 18 Uhr
Tel. 02133 – 936 750 7
E-Mail: service(at)asviva.de

As-STORES GmbH
Kohnacker 9a
41542 Dormagen

 

 

Leserfragen und Kommentare zum Asviva Ergometer H22

 

Fragen zum Asviva H22 kannst du hier in den Kommentaren stellen.
Wenn Du eine ausführliche Beratung möchtest, dann nutze meine kostenlose Ergometer Beratung.

 

Viel Erfolg beim Training

Armin

 

 


Kommentare


Armin 11. April 2020 um 07:44

Hallo Lars,
ein handelsüblicher Triathlonaufsatz für Rennräder lässt sich nicht montieren.

Gruß Armin


Lars 10. April 2020 um 20:00

Hallo, lässt sich auch ein Sportlenker (aufliegende Arme) montieren?
LG Lars


Armin 23. März 2020 um 19:03

Hallo Klemens,
die normalen Ergometer für Zuhause sind nicht für das Training im Freien gemacht. Man kann die Ergometer bei trockenen Bedingungen zum trainieren auf Balkon oder Terrasse stellen, aber lagern muss man sie auf jeden Fall in geschlossenen Räumen.
Gruß Armin


klemens 23. März 2020 um 18:45

hallo martin,

gibt es einen ergometer den man im freien unter dach nutzen kann?
danke im voraus für eine antwort

lg klemens


Armin 17. März 2020 um 16:18

Hallo Martin,
das Video ist jetzt online. Du findest es oben im Beitrag.
Oder auf meinem Youtubekanal: https://youtu.be/Xm1mkrHaWRc
Gruß Armin


Armin 17. März 2020 um 16:13

Hallo Ralf,
da Du Klickpedale und Sattel montieren möchtest, bleiben nur der Asviva H22 und der Sportplus 9600iE. Wenn Du einen Ergometer mit sportlicher Sitzposition bevorzugst eignet sich noch der Sportplus Speedracer 3000. Zu allen drei findest Du auf dieser Seite Testberichte.
Hammer und Skandika nutzen ein 1/2“ Pedalgewinde, deshalb können keine Klickies montiert werden.

Gruß Armin


Ralf 17. März 2020 um 14:29

Moin.
Ich möchte mir ein Ergometer zulegen.
Wichtig ist für mich u. a., dass ich einen anderen Sattel bzw. „click“ Pedale montieren kann.
Mein Gewicht: 87kg, Größe 176cm, Beinlänge 82cm aus dem Schritt gemessen.
Hab bis jetzt mit Hammer, Asviva, Skandika und Sportplus geliebäugelt.
Hast du eine Idee?


Armin 11. März 2020 um 13:09

Hallo Martin,
ist in Arbeit, wird aber noch ein paar Tage dauern bis es fertig ist. Wenn Du eine Frage hast kannst Du die gerne hier stellen.

Viele Grüße Armin


Martin 11. März 2020 um 11:14

Hallo
Gibt es das Video zu dem Trainingscomputer des Asviva H22 bereits und wenn ja, wo finde ich es?
Lg
Martin


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*