Skip to main content

Hop-Sport HS-095H Strike Ergometer Test

 

Der Strike HS-095H ist erst seit Anfang 2020 auf dem Markt, deshalb gibt es wenige Kundenbewertungen. Ein Grund für mich diesen Ergometer zu kaufen und für Euch zu testen.

Wie immer gibt es ein kurzes Fazit für alle, die nicht den ganzen Test lesen möchten.
Weitere Ergometer, die ich getestet habe, findet ihr auf der Seite Ergometer & Heimtrainer.

 

 

 

 

Fazit zum Hop-Sport Ergometer Test

 

Das Bild zeit den Hop Sport Ergometer in zwei Farbvarianten.

Die Farbvarianten des Hop-Sport Strike HS-095H.

Der Hop-Sport HS-095H Strike ist ein Ergometer mit integrierten Trainingsprogrammen und einer Bluetooth-Schnittstelle für optionales Training mit einer App.
Die Montage ist aufwendiger als bei vergleichbaren Geräten.
Die Schrift und die technischen Zeichnungen in der Bedienungsanleitung sind zu klein.
Der Sattel lässt sich horizontal und vertikal einstellen und der Lenker kann stufenlos in der Neigung angepasst werden.
Die Pedale werden nicht an herkömmliche Kurbeln geschraubt, sondern auf große Scheiben. Dadurch wirkt das Design wie aus einem Guss, allerdings mit dem Nachteil, dass keine Rehakurbeln montiert werden können.

Der Abstand zwischen den Pedalen (Q-Faktor) ist bei diesem Ergometer so gering wie sonst bei keinem anderen Gerät in dieser Preisklasse.

Das Bild zeigt den Q-Faktor am Hop Sport HS-095H Ergometer

Kleiner Q-Faktor beim Hop-Sport Ergometer.

Der Puls kann mit Handpulssensoren oder optional mit einem uncodierten Brustgurt gemessen werden.
Das Display im Trainingscomputer kann geneigt werden, um die Lesbarkeit zu verbessern. Schwachpunkt im Trainingscomputer sind die Bedientasten, die keinen sauberen Druckpunkt haben.
Die Trainingseinheiten können in Verbindung mit der iConsole+ oder der MyHomeFit App abgespeichert werden.
Wie bei allen Geräten in dieser Klasse gibt es keinen internen Trainingsspeicher.
Der Hop-Sport HS-095H ist in zwei Farbkombinationen verfügbar.

Aufgrund der Technik und der guten Verarbeitung hätte der Ergometer meine Empfehlung verdient.
Allerdings fließt nicht nur die Technik, sondern auch der Service des Herstellers oder Shops mit in die Bewertung ein.
Deshalb bekommt der Hop-Sport Strike zum jetzigen Zeitpunkt keine Kaufempfehlung von mir.

Hinweis: Sollte sich die Erreichbarkeit und Bearbeitungsdauer der Hop-Sport Serviceabteilung verbessern werde ich meine Bewertung entsprechend anpassen.

Hier könnt ihr den Hop-Sport HS-095H direkt bei Amazon bestellen.*

 

Stärken und Schwächen des Strike HS-095H

 

 

+ Preis-Leistung
+ große Schwungmasse
+ Bodenschutzmatte inkl.
+ Bluetooth Schnittstelle
+ USB Ladeanschluß
+ geringer Q-Faktor

 

 

– nicht kompatibel mit Kurbelverkürzer oder Rehakurbeln
– Bedienungsanleitung
– 1/2“ Pedalgewinde
– Service

Für wen eignet sich der Hop-Sport Ergometer?

 

Der HS-095H eignet sich für Sporteinsteiger, Fitnesssportler, Hobbyradsportler und für die Rehabitilation.

 

Was lässt sich mit dem HS-095H trainieren?

 

  • Herz-Kreislauftraining
  • Ausdauertraining
  • Kraft- und Kraftausdauertraining
  • Intervalltraining (HIIT)
  • Motorikschulung und Bewegungstraining

 

Welchen Körpergrößen passt das Ergometer?

 

Die Grafik zeigt die geeigneten Größen und Schrittlängen für den Hop-Sport Strike

Geeignete Körpergrößen

Der Hop Sport Strike eignet sich für Größen zwischen 1,55 und 1,95 Meter.

Wer unter 1,60 oder über 1,90 Meter groß ist, sollte vor dem Kauf unbedingt seine Schrittlänge ausmessen, um sicherzugehen, dass das Ergometer passt.

Geschaffen ist der HS-095H für Schrittlängen zwischen 64 und 96 Zentimeter.

Wie die Schrittlänge ausgemessen wird, steht in den FAQ´s.

 

 

 

Wie ist das Fahrgefühl auf dem Hop-Sport Strike?

 

Der erste Eindruck war wow, superstabil!
Beim Aufsitzen wackelt nichts und der 38mm dicke Lenkergriff liegt angenehm in der Hand. Allerdings ist der dicke Lenker für Menschen mit kleinen Händen ein Nachteil.

 

Das Bild zeigt die Einstellmöglichkeiten am Hop-Sport Ergometersattel

Einstellmöglichkeiten des Sattels

Die Sattelhöhe kann, dank horizontaler Verstellung, von bequem bis sportlich eingestellt werden.
Der verbaute Sattel ist optisch kein Highlight, bietet aber bei langen Trainingseinheiten, einen angenehmen Sitzkomfort.
Die Pedale haben eine große, rutschfeste Auflagefläche und können auch barfuß benutzt werden.
Der Rundlauf ist bei hohen Widerständen noch sehr gut und angenehm leise.
Der angezeigte Wattwert kommt, zumindest gefühlt, der Realität sehr nahe.
Fahren im Wiegetritt ist bis zu einer Größe von 1,90 Meter problemlos möglich.

Was mich beim testen gestört hat, sind die unpräzisen Bedientasten am Trainingscomputer, ohne spürbaren Druckpunkt.

 

 

Wie laut war der Fahrradergometer im Test?

 

Das Geräuschpegelmessgerät zeigte in der niedrigsten Widerstandsstufe 44 Dezibel und auf der höchsten 50 Dezibel an.
Damit liegt die Lautstärke auf dem Niveau eines Kühlschranks und einem normalen Gespräch in Zimmerlautstärke.

 

Anlieferung, Montage und Bedienungsanleitung

 

Der Hop-Sport wird aufgrund des großen Gewichtes, von über 40 Kilogramm, per Spedition angeliefert.
In der Anleitung ist eine Montagedauer von 30 Minuten angegeben. Da ich regelmäßig solche Geräte auspacke und montiere und dazu keine Anleitung benötige, habe ich etwa 45 Minuten gebraucht.
Jemand der das zum ersten Mal macht und dabei noch die Anleitung lesen muss, braucht mindestens 60 bis 90 Minuten.
Durch das kleine Format (A5) der Anleitung ist die Schrift klein und die Zeichnungen sind schlecht zu erkennen.

Alle Bauteile haben gepasst und das benötigte Werkzeug war im Lieferumfang enthalten.

 

 

Der Trainingscomputer des Hop-Sport Strike

 

Das Bild zeigt den Trainingscomputer mit geneigter Anzeige

Die Anzeige kann gekippt werden.

 

Der Trainingscomputer wird über ein Netzteil mit Strom versorgt.
Die Anzeige kann gekippt werden, dadurch lässt sie sich je nach Körpergröße oder Lichteinfall anpassen.
Das Display lässt sich im Dunkeln gut ablesen, nur die Bedientasten sind im Dunklen nicht erkennbar.
Die Tasten des Displays müssen mit Nachdruck bedient werden, es ist kein Druckpunkt spürbar.
Eine Änderung der Einstellung wird durch einen Piepton bestätigt.

Ein USB Anschluss zum Laden von Tablet oder Smartphone ist in der Konsole integriert. Die Ladung hat mit iPhone, iPad, Huawei Tablet und Samsung Smartphone funktioniert.

 

Anzeigen

 

  • Speed/RPM – Wechselanzeige Geschwindigkeit und Trittfrequenz
  • Time – Fahrzeit
  • Distance – zurück gelegte Kilometer
  • Calories – Kalorienverbrauch
  • Watt/ Level – aktuelle Leistung in Watt/ eingestellter Level
  • P – Pulsmessung

 

Tastenfunktionen

 

  • Body Fat: Startet die Körperfettmessung
  • Recovery: Nach dem Training wird mit dieser Taste die Erholungspulsmessung gestartet und eine Fitnessnote ermittelt.
  • Reset: Kurz Drücken löscht eine Eingabe, durch längeres Drücken springt die Anzeige zur Menüauswahl.
  • Start/Stop: Startet oder beendet das Trainingsprogramm
  • Mode: Mit der Mode Taste werden die Programme, die Zeit, der Widerstand oder andere Werte ausgewählt.
  • Up/Down: Mit den Tasten Up/Down werden die zuvor ausgewählten Werte (Zeit, Kalorien, Widerstand usw.) angepasst.

 

Trainingsprogramme

 

  • 1. Manuelles Programm / Schnellstartprogramm

  • 2. – 13. Vordefinierte Programme

  • 14. – 17. Herzfrequenzprogramme

  • 18. Wattgesteuertes Programm

  • 19. Frei definierbares Programm


 

Zusätzlich gibt es eine Erhohlungspulsmessung mit Fitnessnote und eine Körperfettmessung.
Die Fitnessnote wird nach dem Training berechnet, indem der Puls für eine Minute gemessen wird. Je schneller sich der Puls normalisiert, desto besser fällt die Fitnessnote aus. Die Anzeige orientiert sich am Schulnotensystem, 1 sehr gut bis 6 ungenügend.
Bei der Körperfettmessung wird der prozentuale Körperfettanteil und der BMI (Body-Mass-Index) angezeigt.

 

 

 

Welche Apps kann der Hop-Sport Ergometer nutzen?

 

Das Bild zeigt die verfügbaren Apps für den Hop Sport

Links iConsole+ und rechts MyHomeFit App.

Der Hop-Sport Ergometer kann mit der iConsole+ App sowohl mit iOS als auch mit Android genutzt werden.

Ebenfalls geeignet ist die MyHomeFit App für Android-Geräte.
Zur iConsole+ App habe ich bereits ein Youtube Video veröffentlicht.

 

Wie wird der Puls gemessen?

 

Die Pulsfrequenz kann über Handpulssensoren gemessen werden oder optional mit einem uncodierten Brustgurt.
Der Durchmesser der Handpulssensoren ist mit 42 Millimeter groß.
Nach 10 Sekunden auf den Sensoren wird die Pulsfrequenz angezeigt.

 

Welche Alternativen gibt es zum Hop-Sport Strike?

 

2.Platz HAMMER Ergometer Cardio-Motion BT

ab 649,00 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
PreisvergleichVerfügbarkeit prüfen*
Testsieger 2020 AsVIVA Ergometer H22 mit App

ab 498,00 € 599,00 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
PreisvergleichVerfügbarkeit prüfen*
3. Platz skandika Ergometer Morpheus

ab 379,00 €

inkl. 16% gesetzlicher MwSt.
PreisvergleichVerfügbarkeit prüfen*

 

 

 

Die Technik und Verarbeitung

 

Das Bild zeigt die antriebsscheibe des Hop-Sport Stike von aussen und von innen

Antriebsscheibe von aussen und von innen

 

Der Ergometer hat Details, die ich in dieser Klasse bisher noch nicht gesehen hatte.
Dazu gehören die Gummidichtungen am Lenk- und Sitzrohr. Diese verhindern, dass Schwingungen die beim Pedalieren entstehen, auf das Gehäuse übertragen werden.
Die Klemmschraube am Lenker ist komplett aus Metall und nach dem Festziehen kann der Hebel umgesteckt werden, damit er nicht stört.
Für den Transport mit den Rollen gibt es am hinteren Standfuß einen zusätzlichen Griff.
Statt normaler Kurbelarme ist eine Scheibe montiert, das sorgt für eine moderne Optik und erhöht die Schwungmasse. Der Nachteil dieses Designs, es können keine Kurbelverkürzer oder verstellbare Rehakurbeln verbaut werden.

Die großen Querschnitte der Lenksäule und Sattelstütze sorgen für Stabilität. Im Tretlager und in der Schwungscheibe sind wartungsfreie Rillenkugellager verbaut.
Zur Spannung des Antriebsriemens werden ebenfalls zwei Kugellager eingesetzt.
Der Q-Faktor beträgt 196 Millimeter und ist für einen Fahrradergometer außergewöhnlich schmal.

Der Strike HS-095H gehört in der Preisklasse bis 500 Euro zu den am besten verarbeiteten Ergometern.

 

Pflege und Wartung

 

Der Hersteller empfiehlt alle 20 Trainingsstunden den festen Sitz der Schrauben zu kontrollieren. Dabei sollte bei Bedarf die Sattelstütze gefettet werden.
Das Gehäuse, die Griffe und Handpulssensoren müssen nach jedem Training mit einem feuchten Tuch abgewischt werden, um unschöne Schweißflecken auf dem Gerät zu verhindern.

 

Zubehör

 

Eine einfache Bodenschutzmatte ist im Lieferumfang enthalten.
Allerdings ist diese dünn (3 Millimeter) und die Oberfläche ist offenporig, sodass der Schweiß aufgesaugt wird und nicht abgewischt werden kann.
Ebenfalls im Lieferumfang enthalten ist ein großer Flaschenhalter, der sich ebenso als Ablage für eine Fernbedienung eignet.

Das einzige sinnvolle Zubehör, das man beim kauf gleich mit bestellen sollte, ist ein uncodierter Brustgurt für die Pulsmessung

 

 

 

Technische Daten, Abmessungen und Gewichte

 

  • Gewicht mit Verpackung: 40,2 kg
  • Gewicht ohne Verpackung: 35,8 kg
  • Aufstellmaß: Länge 115 cm, Breite 50 cm, Höhe 150 cm
  • Kurbelarm Länge: 170 mm
  • Vierkant Tretlagerwelle
  • Pedalgewinde: 1/2″ nicht Fahrrad kompatibel
  • Q-Faktor: 196 mm
  • Durchstiegshöhe: 56 cm
  • Bremssystem: Magnetbremse
  • Schwungmasse: 13.5 kg
  • Lenker Ø: 38 mm
  • Griffpositionen: 5
  • Handpulssensoren: ja Ø 42 mm
  • Sattelbreite max: 23 cm
  • Sattelaufnahme: Standardkloben für Fahrradsattel
  • Sattelhöhe gemessen Mitte Tretlager Oberkante Sattel: max. 85 cm und min. 57 cm
  • Verstellbereich Sattelhöhe: 25 cm
  • Größter Abstand zwischen Lenker und Sattel gemessen Mitte / Mitte: 64 cm
  • Kleinster Abstand Lenker/Sattel: 53 cm
  • Horizontaler Verstellbereich Sattel: 6,5 cm
  • Geeignet für Schrittlängen von: min. 64 cm bis max. 96 cm
  • Geringster Widerstand bei 50 RPM ca. 50 Watt

 

Die Angaben wurden von mir gemessen. Es handelt sich nicht um Hersteller Angaben. Wer wissen möchte was der Q-Faktor ist oder weshalb ich das Pedalgewinde und die Sattelbefestigung angebe, erfährt das in der Rubrik „Häufig gestellte Fragen“.
Wer noch andere Maße, wie die Tretlager- oder Lenkerhöhe benötigt, kann diese in den Kommentaren erfragen.

 

 

Wie gut ist der Service der Firma Hegen Deutschland GmbH?

 

Die Firma Hegen Deutschland GmbH vertreibt die Hop-Sport Fitnessgeräte in Deutschland, über Amazon und den eigenen Onlineshop. Und ist auch für die Garantie- und Serviceabwicklung zuständig.
Leider ist es auch fünf Monate nach Beginn der Coronapandemie nicht möglich den Service  telefonisch zu erreichen.
Die Beantwortung einer E-Mail dauerte zum Zeitpunkt meines Tests (Juli 2020) 22 Tage.
Meine Anfrage über den Facebook-Messenger wurde nach 12 Tagen beantwortet.
Ich werde den Service in absehbarer Zeit noch einmal testen und hier davon berichten.

 

Service Kontaktdaten:

Rufnummer: +49 040-228690201 Mo.-Fr. von 8.00 bis 15.00 Uhr
E-Mail: service@hegen-group.de

 

Postanschrift:

Hegen Deutschland GmbH
Papenreye 53
22453 Hamburg
Deutschland

 

 

Leserfragen und Kommentare zum Hop-Sport Strike Ergometer Test

 

Wenn Du Fragen oder eigene Erfahrungen mit dem Hop-Sport Ergometer hasst, dann freue ich mich über Deinen Kommentar.

 

Viel Spaß beim Training

Armin

 

 


Kommentare


Rudi 27. Oktober 2020 um 20:08

Ich habe mir aufgrund dieses Tests den HS-095H gekauft und bin ziemlich zufrieden damit. Für den Preis ist die Verarbeitung wirklich in Ordnung. Ich verwende zum Training ausschließlich die HomeFit App, da iConsole einfach nur schlecht ist. Mit HomeFit werden Trainingseinheiten incl. Wattmessung direkt zu Garmin Connect und von da aus nach Strava hochgeladen. Bin sehr zufrieden damit. Leider können Fahrradcomputer wie ein Garmin Edge mit den Bluetooth Signalen des Hometrainers nichts anfangen. Ich habe gehofft, dass der Edge die Kadenz und Wattwerte empfangen kann. Die Kommunikation ist aber leider wohl proprietär, was sehr schade ist.
Was bei deinen Tests noch interessant wäre: Wie genau ist die Wattanzeige des Trainers? Dazu bräuchte man aber Powerpedale die sich wahrscheinlich hier nicht montieren lassen.
Toller Test, danke dafür.
Rudi

Antworten

Armin 28. Oktober 2020 um 09:15

Hallo Rudi,
es freut mich wenn Dir der Test geholfen hat.
Die Wattmessung mit Powermeterpedalen steht schon auf meiner TO-DO-Liste. Die Pedale die sich am besten für mich eignen sind nur derzeit nicht lieferbar, die werde ich vermutlich erst im Frühjahr bekommen.
Die Montage ist kein Problem, für die Testmessung kann man mit einem Gewindeadapter arbeiten.

Viele Grüße
Armin

Antworten

Ralf 14. September 2020 um 16:18

Würdest du für dieses Gerät oder das Hs100H Solid eine Kaufempfehlung geben? Oder doch besser das Skandika Elskling nehmen.
Vielen dank vorab
mfG
Ralf

Antworten

Armin 14. September 2020 um 16:39

Hallo Ralf,
zum HS100H kann ich nichts sagen, da ich ihn bisher noch nicht getestet habe.
Wenn ich mich zwischen Elskling und Strike entscheiden müsste und der Service dabei keine Rolle spielt, würde ich mich für den Hop Sport Strike entscheiden.

Gruß Armin

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*