Skip to main content

Miweba Sports ME500 Ergometer Test

 

Der ME500 ist derzeit der einzige mir bekannte Fahrradergometer mit einer Schnittstelle zur virtuellen Trainingsapp Zwift.
Deshalb könnte der Ergometer auch für Hobbyradsportler interessant sein. Das war für mich der Auslöser für einen neuen Ergometertest.
Weitere Informationen gibt es auf der Seite Ergometer Test.

 

 

Fazit zum Miweba ME500 Ergometer Test

 

Der Miweba Sports ME500 hat mich bei meinem Test positiv überrascht.
Das massive Tretlager und die Kurbel habe ich an Indoor Bikes gesehen, die mehr als das doppelte des ME500 kosten.
In der Klasse bis 500 Euro gibt es keinen anderen Ergometer, an dem eine Aluminiumstütze und ein Aluminiumträger für den Trainingscomputer verbaut ist.

Der Ergometer hat einen großen Einstellbereich und passt für Personen von 1,48 bis 1,90 Meter. Der tiefe Einstieg erleichtert das Aufsteigen.

Das Bild zeigt das Empfehlungssiegel für den Miweba ME500

Radsportler können Ihren gewohnten Sattel und Pedale montieren.
Derzeit ist der Miweba der einzige Fahrradergometer der die Zwift App nutzen kann.
Der Trainingscomputer ist gut ablesbar und hat eine große Tabletablage die, wenn sie genutzt wird, weder das Display noch die Bedientasten verdeckt.

Wermutstropfen ist der fehlende Personenspeicher im Display und die fehlende Montagemöglichkeit von Rehakurbeln oder Kurbelverkürzern.

 

Angesichts der verwendeten Materialien, der guten Qualität und dem sehr guten Support bekommt der Miweba Ergometer ME500 meine Kaufempfehlung.

 

Was sind die Stärken und Schwächen des Miweba ME500?

 

+ Qualität
+ Hochwertige Materialien
+ Preis-Leistung
+ Tiefer Einstieg
+ Großes Display
+ Große Tabletablage
+ Zwift u. Kinomap App
+ Fahrradpedalgewinde
+ Service u. Support

 

 

– Keine Brustgurtpulsmessung
– Keine Rehakurbeln u. Kurbelverkürzer
– Kein Personenspeicher
– Bedienungsanleitung

Empfehlung Miweba Sports Ergometer ME500

ab 619,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
PreisvergleichVerfügbarkeit prüfen*

 

 

Für welche Größe passt der Fahrradergometer?

 

Das Bild zeigt die Sattelstütze des Miweba ME500 mit Skala

Aluminium-Sattelstütze mit Skala und großem Einstellbereich

Der ME500 passt für Körpergrößen zwischen 1,48 bis 1,90 Meter.
Wer in der Nähe der niedrigsten oder höchstmöglichen Größe liegt, sollte zur Sicherheit seine Schrittlänge ausmessen. Der Ergometer eignet sich von 53 bis 93 cm Schrittlänge.

Wie die Schrittlänge richtig gemessen wird, könnt ihr in den FAQ´s lesen.

 

Wie kann der Miweba ME500 angepasst werden?

 

Der Ergometer kann in 17 Stufen mit einem Raster von 2 cm in der Höhe eingestellt werden.
Horizontal lässt sich der Sattel um 10 cm stufenlos verschieben.
Der Sattel ist mit einem Fahrradsattelkloben befestigt, sodass er durch Standardfahrradsättel ersetzt werden kann.
Der Lenker lässt sich in der Neigung einstellen und bietet bis zu 5 Griffpositionen vorausgesetzt der Puls muss nicht gemessen werden.
Das Pedalgewinde hat Fahrradstandard (9/16“), deshalb können jederzeit andere Fahrradpedale montiert werden.
Aufgrund der oversized Antriebswelle und Kurbel können keine Rehakurbeln oder Kurbelverkürzer verbaut werden.

 

Für wen eignet sich der Miweba Ergometer?

 

Der ME500 ist vielseitig einsetzbar. Er eignet sich für Sporteinsteiger, Fitnessbegeisterte und Hobbyradsportler.
Rehasportler und ältere Personen können durch den tiefen Rahmen im vorderen Bereich bequem aufsteigen.

 

Wie sind die Fahreigenschaften des Miweba Ergometers?

 

Das Bild zeigt den Miweba ME 500 im Testbetrieb

Miweba ME 500 im Testbetrieb

Der Miweba im Test ließ sich problemlos auf meine Größe und gewohnte Sitzposition einstellen.

Der Anfangswiderstand fühlt sich etwas höher an als bei anderen Geräten in dieser Klasse, bedingt durch die große Schwungmasse von 14 kg.
Bei einer Trittfrequenz von 60 Umdrehungen liegt der Widerstand bei ca. 40 Watt.
Auf Stufe 16 liegen 300 Watt an bei einer Trittfrequenz von 80 RPM. Bis dahin ist der Tritt noch rund. Darüber hinaus wird der Tritt bei mir unrund, das liegt nicht am Ergometer, sondern an meinem schlechten Trainingszustand.
Die Wattanzeige gibt realistische Werte an.

Bei meiner Größe von 1,80 Meter konnte ich problemlos im Wiegetritt fahren. Ich hatte noch ca. 3 cm Platz bis zum Lenker. Für größere Personen wird es schwierig damit im Stehen zu trainieren.

 

 

Wie laut war der ME500 im Test?

 

Der Geräuschpegel lag während des Tests zwischen 42 und 45 Dezibel, je nach eingestelltem Widerstand.
Das entspricht in etwa der Geräuschkulisse in einer ruhigen Wohnung.

 

 

Anlieferung, Montage und Bedienungsanleitung

 

Die Anlieferung erfolgt aufgrund des Gewichtes per Spedition. Deshalb sollte man bei der Bestellung eine Telefonnummer angeben, damit die Spedition einen Liefertermin vereinbaren kann.

Die Bilder und Beschreibungen in der mitgelieferten Anleitung sind teilweise verwirrend und schlecht zu erkennen. Eine bessere Variante gibt es auf der Miweba Webseite als PDF zum Download. https://www.miweba.de/media/pdf/cc/01/e9/Anleitung_ME500.pdf

Die Montage dauert für eine geübte Person maximal 1 Stunde. Einfaches Werkzeug für die Montage wird mitgeliefert.
Wer sein eigenes Werkzeug nutzen möchte, braucht einen:

15er Gabelschlüssel für die Pedale,
14er Gabel oder Steckschlüssel für die Sattelbefestigung,
6er Innbusschlüssel für die Standfüße und das Lenkerstützrohr,
und einen Kreuzschlitzschraubendreher für den Trainingscomputer und die Kunststoffverkleidungen.

 

Was kann der Trainingscomputer des Miweba?

 

Das Bild zeig den Trainingscomputer des Miweba ME500 mit großer Tabletablage

Trainingscomputer mit großer Tabletablage

Der Trainingscomputer wird über ein Netzteil mit Strom versorgt. Kommt vier Minuten lang kein Impuls, wechselt das Display in den Ruhemodus.

Das Display hat große Zahlen und eine gute Beleuchtung, deshalb ist es bei schlechten Lichtverhältnissen gut ablesbar.
Die Ablage für ein Tablet oder Smartphone ist oberhalb der Anzeige, darum ist die Anzeige immer sichtbar, auch wenn man eine App nutzt oder das Tablet anderweitig zur Unterhaltung einsetzt.

Die Bedientasten sind dagegen etwas klein ausgefallen und der Druckpunkt ist nicht optimal.
Eine USB-Ladebuchse fehlt leider am Display.

Das Display hat keinen Personenspeicher. Das bedeutet, das Alter, Gewicht und Geschlecht müssen immer wieder neu eingegeben werden. Allerdings sind diese Daten nur bei den Herzfrequenz gesteuerten Programmen und bei der Körperfettmessung sinnvoll. In den anderen Programmen haben diese Daten keine Bedeutung und brauchen deshalb nicht eingegeben zu werden.
Hinweis: Bei der Eingabe des Geschlechts steht die 0 für den Mann und die 1 für die Frau.

 

Das Bild zeigt die Anzeigen und Bedientasten am Miweba Trainingscomputer

Anzeigen und Bedientasten am Miweba Trainingscomputer

Anzeigen im Display

 

TIME: Fahrzeit

SPEED: Geschwindigkeit im Wechsel mit RPM:Trittfrequenz

WATT: Leistung in Watt im Wechsel mit LEVEL: Widerstandsstufe

CALORIES: verbrannte Kalorien

DISTANCE: zurückgelegte Strecke

PULSE: Herzfrequenz

 

In der Mitte gibt es eine Grafische Darstellung der Widerstandsstufen.

 

Bedientasten

 

RESET (Zurücksetzen)
DOWN (Runter)
START/ STOP (Start/ Stopp)
MODE (Modus)
UP (Hoch)
BODY FAT (Körperfett)

 

Trainingsprogramme

 

Es gibt 10 vordefinierte Trainingsprogramme, 2 Nutzerprofile die man selbst erstellen kann, 3 Herzfrequenzprogramme und 1 Wattprogramm.

Bei den Programmen ist eine Laufzeit von 18 Minuten voreingestellt, die sich bis auf 99 Minuten verlängern lässt.

Bei den Herzfrequenzprogrammen geht man von einem maximal Puls von 220 minus Lebensalter aus.

Beispielrechnung: Alter 50 Jahre bedeutet einen rechnerischer Maximalpuls von 170 Schlägen. Im Programm 1 ist der vorgegebene Trainingspuls dann bei 102 Schlägen pro Minute.

Herzfrequenzprogramm 1 entspricht 60 Prozent der maximalen Herzfrequenz
Herzfrequenzprogramm 2 entspricht 70 Prozent der maximalen Herzfrequenz
Herzfrequenzprogramm 3 entspricht 80 Prozent der maximalen Herzfrequenz

Diese Werte können mit der + – Taste um 5 Schläge erhöht oder verringert werden.

 

Die Körperfettmessung wird über die Taste Body Fat gestartet. Danach muss man über die Mode und Pfeiltaste das Geschlecht, Alter, Gewicht und Körpergröße eingeben.
Danach gibt es einen 10 sekündigen Test, ist dieser erfolgreich dauert die tatsächlich Bemessung dann ca. 30 Sekunden.

Wichtig: Nach der Eingabe der persönlichen Werte muss man die Handpulssensoren bis zum Ende der Messung umgreifen.

 

 

 

Welche Apps sind mit dem Ergometer nutzbar?

 

Der Trainingscomputer nutzt zur Übertragung das Bluetooth FTMS Protokoll (FiTness Machine Service).
Damit kann der Widerstand in den entsprechenden Apps automatisch angepasst werden.
Aktuell funktioniert der Miweba ME500 mit der Zwift und Kinomap App.
Auf die beiden Apps gehe ich in meinem Video zum Miweba ME500 Test genauer ein.

 

Zwift Trainingsapp mit virtuellen Strecken

 

Das Bild zeigt das Koppeln mit der Zwift App

Der Miweba ME500 lässt sich mit der Zwift App koppeln. Um den Widerstand anzupassen muss man die Funktion „Steuerbar“ abschalten.

 

Der Miweba ME500 ist einer der wenigen Ergometer, der mit der Zwift App genutzt werden kann.

Dabei wird der Widerstand in Watt und die Trittfrequenz übertragen.
Die Geschwindigkeit errechnet die App aus der Trittfrequenz und der Wattleistung.
Für die Pulsmessung benötigt man zusätzlich einen Bluetooth-Brustgurt, der Wert von den Handpulssensoren wird nicht übernommen.

Wählt man beim Koppeln mit der App die Funktion „Steuerbar“, reguliert die App den Widerstand nicht automatisch, der Widerstand bleibt immer auf Stufe 1.

Um den Widerstand anpassen zu können muss man die Funktion „Steuerbar“ beim koppeln abwählen, dann lässt sich der Widerstand und damit auch die Geschwindigkeit über die + – Tasten am Display selbst anpassen.

 

Kinomap Trainingsapp mit Tausenden Streckenvideos

 

Der Miweba kann über FTMS mit der Kinomap verbunden werden.

Der Miweba kann überdas Bluetooth FTMS Protokoll mit der Kinomap verbunden werden.

 

Durch den FTMS Standard kann der Miweba ME500 mit der Kinomap genutzt werden, obwohl die Marke und das Modell bei Kinomap nicht gelistet ist.

Beim Anmelden wählt man Maschinentyp Ergometer aus und danach den Button FTMS.
Dabei sollte man Pedalieren, damit das Bike erkannt wird.
Ist das Bike erkannt, kann man es über das Zahnradsymbol verbinden.
Angezeigt wird die Trittfrequenz (rpm) Leistung in Watt und der Puls, wenn man die Handpulssensoren umgreift.
Wer einen Brustgurt nutzen möchte benötigt hier einen Bluetooth-Gurt. Dieser kann als zusätzlicher Sensor angemeldet werden.
Wie bei der Zwift App errechnet die Kinomap die Geschwindigkeit anhand des Streckenprofiles, der Wattleistung und Trittfrequenz.
Der Widerstand passt sich automatisch dem Streckenprofil an, kann aber über die + – Tasten am Display jederzeit an die eigene Leistungsfähigkeit angepasst werden.

 

 

Wie wird der Puls gemessen?

 

Der Puls wird nur über die Handpulssensoren gemessen.
Nutzt man eine App, kann man den Puls mit einem Bluetooth-Brustgurt an die App senden.

 

 

Welche Alternativen gibt es zum Miweba ME500?

 

 

Testsieger 2020 AsVIVA Ergometer H22 mit App

ab 548,00 € 599,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
PreisvergleichVerfügbarkeit prüfen*

 

Empfehlung skandika Ergometer Morpheus

ab 499,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Preisvergleichzu Maxtrader *

 

 

Wie gut ist der Miweba Ergometer verarbeitet?

 

Das Bild zeigt das Innenleben des Miweba ME500

1. Antriebswelle 2. Tretlager 3. Stellmotor 4. Magnetbremse 5. Schwungrad 6. Spannrolle für Antriebsriemen

 

Was bei der Montage aufgefallen ist, sind die stabilen Aluminiumkurbeln.
Das Kunststoffgehäuse ist robust und passgenau gearbeitet. An den Berührungspunkten des Gehäuses mit dem Rahmen sind Gummidichtungen verbaut. Die zum einen das Eindringen von Schweiß verhindern und zum anderen dafür sorgen, dass Geräusche die beim Pedalieren entstehen nicht auf das Gehäuse übertragen werden.

Der große Trainingscomputer ist auf einer Aluminiumplatte verschraubt und hat zusätzlich einen Rand ebenfalls aus Alu.
Die Sattelstütze besteht aus einem Aluminiumprofil, in das im Bereich der Klemmung eine Edelstahlschiene zur Verstärkung eingesetzt ist.
Die horizontale Verstellung des Sattels ist ebenfalls aus Aluminium gefertigt.
Der Rahmen hat eine schlagfeste Beschichtung in anthrazit.

Ist das Gehäuse abgebaut, fällt sofort die riesige Antriebswelle und das entsprechend große Tretlager ins Auge.
Alle Lager sind wartungsfrei und gedichtet.
Die Magnetbremse umschließt das Schwungrad zu einem Drittel, das sorgt für einen guten Rundlauf und einen gleichmäßigen Widerstand.
Der Antriebsriemen wird über eine Spannrolle und eine Feder permanent auf Zug gehalten und muss deshalb nicht nachgespannt werden.
Die Konstruktion ist einfach und durchdacht aufgebaut.

 

Pflege und Wartung

 

Einen vorgeschriebenen Wartungsplan gibt es nicht für den Miweba.

Die Bremse und die Lager sind wartungsfrei.
Zur eigenen Sicherheit sollte man regelmäßig den festen Sitz der Schrauben an den Standfüßen, Sattelstütze und Sattel, Pedale und am Lenker kontrollieren.

Gereinigt wir der Ergometer mit einem feuchten Lappen.
Wenn man bereits bei der Montage die Gewinde der Sattelstütz- und Lenkerklemme fettet, ist gewährleistet, dass sich die Schrauben auch noch nach Jahren leicht öffnen und schließen lassen.

 

Zubehör

 

Zum Schutz des Bodens vor Kratzern und zum besseren Abwischen ist eine Bodenschutzmatte sinnvoll.
Wer den Miweba ME 500 mit der Zwift App nutzen möchte, sollte sich noch einen Bluetooth tauglichen Brustgurt zulegen.
Bei langen Trainingseinheiten ist die Flüssigkeitszufuhr wichtig. Wer keine Abstellmöglichkeit hat, kann sich einen Flaschenhalter mit Befestigungsadapter kaufen.

 

 

Ausstattung und Funktionen

 

1
Empfehlung
Modell Miweba Sports Ergometer ME500
Preis

ab 619,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
Schwungmasse?14Kg
bis Körpergewicht150Kg
Widerstand32 Stufen
Trainingsprogramme12
Pulsmessung

✓Handpulssensoren

Geschwindigkeit
Entfernung
Fahrzeit
Kalorienverbrauch
Triffrequenz
Leistung in Watt
Besonderheiten

Zwift App
Kinomap App
Körperfettmessung
Testbericht lesen

Preis

ab 619,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.
PreisvergleichVerfügbarkeit prüfen*

 

 

Abmessungen, Gewichte und technische Daten

 

  • Gewicht mit Verpackung: 46 kg
  • Gewicht ohne Verpackung: 40,8 kg
  • Aufstellmaß: Länge 100 cm, Breite 50 cm, Höhe 145 cm
  • Kurbelarm Länge: 165 mm
  • Oversized Tretlagerwelle
  • Pedalgewinde: 9/16″ Fahrrad kompatibel
  • Q-Faktor: 212 mm
  • Durchstiegshöhe: 19 cm
  • Bremssystem: Magnetbremse
  • Schwungmasse: 14 kg
  • Lenker Ø: 31 mm
  • Griffpositionen: 5
  • Handpulssensoren: ja Ø 34 mm
  • Sattelbreite max: 22 cm
  • Sattelaufnahme: Standardkloben für Fahrradsattel
  • Sattelhöhe gemessen Mitte Tretlager Oberkante Sattel: max. 83 cm und min. 47 cm
  • Verstellbereich Sattelhöhe: 32 cm
  • Größter Abstand zwischen Lenker und Sattel gemessen Mitte / Mitte: 57 cm
  • Kleinster Abstand Lenker/Sattel: 38 cm
  • Horizontaler Verstellbereich Sattel: 10 cm
  • Geeignet für Schrittlängen von: min. 53 cm bis max. 93 cm
  • Geringster Widerstand bei 60 RPM ca. 40 Watt

 

Die Angaben wurden von mir gemessen. Es handelt sich nicht um Hersteller Angaben. Wer wissen möchte, was der Q-Faktor ist oder weshalb ich das Pedalgewinde und die Sattelbefestigung angebe, erfährt das in der Rubrik „Häufig gestellte Fragen“.
Wer noch andere Maße wie die Tretlager- oder Lenkerhöhe benötigt, kann diese in den Kommentaren erfragen.

 

 

Wie gut ist der Support und Service der Miweba GmbH?

 

Der Support ist von Montag bis Samstag über Telefon oder die Chatfunktion auf der Webseite innerhalb weniger Minuten erreichbar.

Der Kundenservice wird auf vielen Bewertungsportalen ausdrücklich gelobt.

Telefon:
+49 (0) 9544 / 987 908 0
E-Mail:
kundenservice@miweba.de

Servicezeiten:
Telefon- & Chat-Support: Mo-Fr, 09:00 – 20:00 Uhr, Sa, 10:00 – 14:00 Uhr

 

 

Leserfragen und Kommentare zum Test des Miweba ME500

 

Wenn Ihr Fragen zu diesem Test, zur Firma oder zu anderen Ergometern habt, stellt mir diese hier in den Kommentaren.

 

Viele Grüße und bleibt gesund

Armin


Kommentare


Chris 12. Januar 2022 um 20:09

Hallo Armin,
vielen Dank für die Arbeit die du dir machst und die tolle Beratung die damit einhergeht! Ich habe mir den ME500 gekauft und bin wirklich sehr zufrieden! Insbesondere die Unterstützung von Kinomap und Zwift sind super! Während ich zwifte bevorzugt meine Freundin die Kinomap-Kurse. Mittlerweile lassen sich in Zwift die Stufen auch einstellen obwohl „steuerbar“ ausgewählt wurde.
Ich habe mal eine Frage: Bei mir rumpelt die Schwungscheibe je nach Widerstand und Trittfrequenz. Ist das normal?

Viele Grüße
Chris

Antworten

Armin 13. Januar 2022 um 15:12

Hallo Chris,

danke für Deinen Hinweis mit der Zwift App.

Normalerweise sollte der Ergometer nur surren, was bei höherer Trittfrequenz etwas lauter werden kann.
Ein Rumpeln deutet auf einen Fehler hin.
Am besten wendest Du Dich an den Miweba Support.

Beste Grüße Armin


Joerg 29. November 2021 um 18:54

Hallo Uwe, habe ich das richtig verstanden – bei Kinomap wird der Widerstand automatisch an die Strecke angepasst aber bei Zwist nicht?

Danke
Joerg

Antworten

Armin 30. November 2021 um 09:15

Hallo Joerg,

bei der Zwift App passt sich der Widerstand auch automatisch an. Allerdings kann ich nicht eingreifen wenn es mir zu leicht oder zu schwer wird. Deshalb ist es besser die Funktion „Steuerbar“ beim anmelden zu deaktivieren.
Die Kinomap App passt den Widerstand auch automatisch an, ich kann aber bei Bedarf den Widerstand in der App auch für + – Buttons anpassen.
Eine genauere Erklärung findest Du in meinem Youtube-Video ab Minute 13:24.
https://youtu.be/hEVWChfzXFA

Viele Grüße Armin


Uwe 28. November 2021 um 20:08

Hallo Armin,
ich nochmal….hoffe, Du kannst mir noch einen Tipp geben:
Ich bekomme Kinomap einfach nicht „ruckelfrei“ auf den Laptop. Über Remote erkennt er den Laptop (der ist ca. 1/2 Jahr alt) direkt. Das Video läuft auch auf dem Handy perfekt (Internetleistung ist sehr gut). Nachdem ich losgefahren bin, läuft das Video (egal ob vorher runtergeladen oder „live“) auf dem Smartphone prima…auf dem Laptop ruckelt es, sodas es echt keinen Spaß macht.
Kann es ggf. am Smartphone liegen, habe gelesen, dass sich nicht alle Handys zum streamen eignen (ich habe das Samsung Galaxy A41) ? Bin echt verzweifelt. Wenn ich SMART VIEW mit meinem Samsung Smart TV mache, ruckelt es genauso….meine Vermutung ist daher, dass das Handy das Problem darstellt….Freue mich auf Rückmeldung, viele Grüße und vorab vielen Dank….Uwe

Antworten

Armin 29. November 2021 um 11:08

Hallo Uwe,

der Laptop und das Smartphone müssen mit dem selben W-Lan Kanal verbunden sein, entweder 2,4 GHz oder 5 GHz.
Der Abstand zwischen Smartphone, Laptop und Router sollte so gering wie möglich sein am besten unter 4 Meter.
Im Laptop solltest Du einen aktuellen Chrome oder Mozilla Browser verwenden.
Du kannst aber auch direkt die Kinomap-Bildschirm-App auf Deinem Laptop installieren.
Den Link findest Du im Kinomap Support:
https://support.kinomap.com/hc/en-us/articles/360038226271-How-to-use-the-remote-display-feature-
Wenn das alles nichts bringt, solltest Du wenn möglich ein anderes Smartphone oder Tablet ausprobieren. Vielleicht hat jemand in Deiner Familie oder ein Freund ein Gerät mit dem Du das Streamen testen kannst.

Ich hoffe meine Antwort hilft Dir weiter und Du kannst das Problem lösen oder zumindest lokalisieren.

Viele Grüße Armin


Uwe 15. November 2021 um 09:32

Hallo Armin,
ich habe zwischenzeitlich mein Ersatz-ME500 bekommen und der läuft jetzt normal. Es hat also ganz offensichtlich an einem Fehler an der Magnetbremse/Schwungscheibe gelegen, wie Du ja auch schon vermutet hast. Lt. Kundendient komme dies wohl sehr selten vor, sei aber nicht ausgeschlossen.

Noch eine Frage: Bin jetzt in die 14-tägige Testphase bei Kinomap eingestiegen. Habe die App auf meinem Smartphone und streame über Google Chromecast Home auf einen Nicht-Smart-TV. Installation hat prima funktioniert und läuft auch grundsätzlich.
Problem: Wenn ich allerdings ein Streckenvideo „abfahre“, ruckelt dies durchgängig. Habe schon einiges probiert:
-Wlan überprüft (sehr gute Verbindung)
-Kanäle auf FritzBox geändert (Tipp aus dem Internet)
-Einstellungen im Handy, in der App u. im Chromecast angepasst

Kann man die Kinoma-App auch auf den Laptop installieren ? Dann könnte ich den Laptop über HDMI direkt mit dem TV
verbinden, müsste doch auch funktionieren….Viele Grüße und ich freue mich wie bisher auf Deine Meinung, schönen Wochenstart, Uwe

Antworten

Armin 15. November 2021 um 10:10

Hallo Uwe,

danke für Deine Rückmeldung.
Hast Du mal die Trainingsvideos vor der Nutzung herunter geladen?

Wenn das ruckeln immer noch besteht ist das ein Übertragungsproblem zwischen Smartphone, Chromecast und TV.

Es gibt Emulator-Programme für Android und iOS, die die Installation von Apps auf dem Laptop oder Desktop ermöglichen.
Selbst habe ich das bisher noch nicht getestet.

Viele Grüße und Dir auch eine schöne Woche

Armin


Uwe 5. November 2021 um 11:53

Betr.: Miweba ME500
Hallo Armin,
vielen Dank zunächst für Dein Feedback. Ich habe Kontakt zum Kundenservice von Meweba aufgenommen (funktioniert im übrigen prima !). Der Mitarbeiter vermutet das Gleiche wie Du…Fehler an der ‚Magnetbremse/Schwungscheibe. Gerät wurde heute wieder abgeholt und das Ersatzgerät kommt in den nächsten Tagen an. Ich werde dann wieder berichten.
P. S. Nochmals Danke für Deine guten Erklärungen zum Computer. Diese sind deshalb so hilfreich, da die beigefügte Gebrauchsanleitung nahezu unbrauchbar ist. Jedenfalls habe ich das Gerät erst durch Dein Video verstanden ! Ich finde, da muss der Hersteller nochmal deutlich nachbessern, der Kundenservice hat dies auch eingesehen. Viele Grüße, bis dahin, Uwe

Antworten

Armin 5. November 2021 um 12:03

Moin Uwe,

wenn die Hersteller bessere Bedienungsanleitungen machen, werde ich ja arbeitslos. 😀

Es freut mich, wenn ich helfen konnte.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

Armin


Uwe 28. Oktober 2021 um 16:46

Hallo Armin,
zunächst mal ein dickes Dankeschön für Dein Video zum Miweba ME500, den ich mir diese Woche gekauft habe. Die beigefügte Aufbau- u. Bedienungsanleitung war wirklich „grottig“, stattdessen habe ich mir mit Youtube-Videos geholfen. Insbesondere Deine Erklärungen zum Gerät und zur Nutzung (z. B. Computer) sind echt prima und leicht nachzuvollziehen…nochmals ein dickes Dankeschön für Deine Mühe !!
Habe aber noch eine Frage: Bin gestern das erste mal gefahren mit einem vorgegebenen Programm des ME500. Der Computer stellt ja bei ansteigendem Profil automatisch den Level hoch. Dies hat er gemacht von z. B. 3 direkt auf z. b. Level 18 (oder teilw. noch höher). Es war bei mir so, dass ich bereits erhebliche Probleme hatte, überhaupt Level 8 rundzutreten, geschweige denn 20 oder 25. Ich halte mich für einen gut trainierten Radfahrer (habe 10 Jahre Triathlon gemacht, fahre regelmäßig MTB und Rennrad). Über Level 8 bekam ich die Kurbel kaum noch richtig rund. Letztendlich musste ich während des lfd. Programms jede einzelne Stufe manuell runterregulieren auf 3 – max.6, damit ich überhaupt vernünftig trainieren konnte. Frage: Mache ich was falsch bei den Einstellungen oder…??? Freue mich auf eine Rückmeldung, vorab schon mal vielen Dank, viele Grüße Uwe

Antworten

Armin 28. Oktober 2021 um 17:11

Hallo Uwe,

das klingt als sei der Abstand der Magnetbremse zur Schwungscheibe nicht korrekt eingestellt oder das Lager der Schwungscheibe ist bei der Montage geklemmt worden.

Falsch machen kannst Du bei der Endmontage oder bei der Bedienung nichts.
Am besten nimmst Du mit dem Support von Miweba Kontakt auf. Vielleicht kennen die das Problem bereits und haben dafür eine Lösung.
Damit es schnell geht würde ich den Support telefonisch oder über die Chatfunktion auf der Miweba Webseite kontaktieren.
Die Telefonnummer findest Du oben in meinem Beitrag.

Ich würde mich freuen wenn Du mir eine Rückmeldung gibst wie das Problem gelöst werden konnte.

Viele Grüße Armin


Andreas 14. Juni 2021 um 12:20

Hallo Armin,
zunächst mal großes Lob für eure Seite, gute und verständliche Orientierung
für Neulinge wie mich.
Leider sind zur Zeit nicht alle Geräte verfügbar oder wenn dann erst in 2-3 Monaten,
so ist auch der AsViva H22 leider derzeit nicht zu bekommen. Insoweit schwanke ich
gerade zwischen dem Miweba ME500 und dem SportPlus SP-HT-9600-iE.
Wichtig wäre für mich Pulssteuerung über Gurt ggf. auch über App und eine Einstellung
der Watt. Auch möchte ich die KinoApp evtl. über Monitor streamen können. Preislich sind
die Geräte nahe zusammen. Danke für deinen Tipp!
Viele Grüße
Andreas

Antworten

Armin 15. Juni 2021 um 09:01

Hallo Andreas,

leider haben beide Ergometer keinen integrierten Pulsreciever für Brustgurte. Wenn Du den Puls mit Gurt messen möchtest musst Du bei beiden eine App und einen Bluetooth Brustgurt nutzen. Empfehlen kann ich beide Geräte.

Alternativ gibt es noch den Hammer Cardio-Motion BT und den Hammer Cardio XT6.

Beide sind lieferbar und haben bereits einen Empfänger für Brustgurte integriert. Der XT 6 hat im Vergleich zum Cardio-Motion keinen Mehrpersonenspeicher im Display.
Ich hoffe meine Antwort hilft Dir weiter.

Viele Grüße Armin


Katharina 11. Mai 2021 um 10:59

Hallo!
Ich bin auf der Suche nach einem Ergometer für meine Oma. Sie ist sehr klein (1,50 ca). Der Miweba wäre toll, weil sowohl die Schrittlänge als auch der Abstand Sattel/Lenker und der Q-Faktor super klein sind. Jedoch stört mich, dass wir keine Kurbelverkürzer montieren können. Ich schätze, man kann dann grundsätzlich auch keine kürzeren Kurbeln von z.B. einem Kinderrad anbringen, oder? Welches Modell mit einem tiefen Einstieg würde noch in Frage kommen? Danke 🙂

Antworten

Armin 11. Mai 2021 um 17:58

Hallo Katharina,

für die Größe Deiner Oma fällt mir keine Alternative ein.
Eine Fahrradkurbel passt leider auch nicht an den Miweba.
Hat denn deine Oma Einschränkungen bei der Beugung oder Streckung der Gelenke, dass sie Kurbelverkürzer braucht?

Eine Möglichkeit wäre noch ein einfacher Heimtrainer. Beim Hop Sport Onyx HS-2070 lässt sich der Sattel sehr niedrig einstellen und die Kurbelarme sind nur 150mm lang.
Der Onyx Heimtrainer hat eine Magnetbremse und Handpulssensoren. Der Trainingscomputer zeigt die Grundfunktionen an und hat eine Ablage für Smartphone oder Tablet.
Kurbelverkürzer und Fahrradkurbeln können allerdings auch nicht montiert werden und der Einstieg ist nicht so tief wie beim Miweba ME500.

Ich hoffe meine Antwort hilft Dir weiter.

Viele Grüße Armin


Petra 31. Dezember 2020 um 15:59

Hallo,
Bis zu welchem Gewicht ist das Gerät zulässig?

Antworten

Armin 31. Dezember 2020 um 16:11

Hallo Petra,
der Miweba hat ein maximales Nutzergewicht von 150 kg.

Beste Grüße Armin


Sven 10. Dezember 2020 um 12:39

Hallo Armin,
ich habe mit Freude deine Testberichte gelesen. Leider kann ich mich noch immer nicht entscheiden zwischen der Sportstech ESM500 und der Miweba ME500. Beides sind Kaufempfehlungen von Dir. Das Gerät soll von mir und meiner Frau benutz werden.

Antworten

Armin 10. Dezember 2020 um 13:36

Hallo Sven,
wenn Du keine Pulsmessung mit Brustgurt brauchst, würde ich Dir den Miweba ME500 empfehlen.
Wenn Dir die Pulsmessung mit Gurt wichtig ist, würde ich Dir zum ESX500 raten.

Viele Grüße Armin


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *