Skip to main content

Mini-Heimtrainer: Sportstech Deskfit DFX100 im Test

 

Sportstech hat ein neues Trainingsgerät, den Deskfit Stepper DFX100, im Sortiment. Gedacht ist der Trainer fürs Büro und Zuhause. Die Bezeichnung Deskfit Stepper wird dem Gerät nicht gerecht, denn der Bewegungsablauf ähnelt eher einem Cross- oder Ellipsentrainer.

Was der Neue kann und für wen er sich eignet, erfährst du in meinem Praxistest.
Mehr Informationen und Mini-Heimtrainer findest Du auf der Seite Arm- und Beintrainer.

 

Sportstech DFX100 Test Kurzfassung

 

Gut gefallen hat mir die einfache Montage dank des Montagevideos von Sportstech.
Das Gerät ist mindestens 50 Prozent schwerer als andere Deskbikes und deshalb deutlich stand- und rutschfester. Zwei Griffe und Rollen an der Vorderseite erleichtern den Einsatz und Transport.
Der Mini-Heimtrainer ist gut verarbeitet und die verwendeten Materialien sind hochwertig.

 

Sportstech Deskfit DFX100 auf Teppich

Der Sportstech Mini-Heimtrainer steht auf Teppich-, Holz- und Fliesenböden sehr sicher.

Durch den horizontalen Bewegungsablauf benötigt es weniger platz bis zur Tischplatte, als ein herkömmliches Schreibtischfahrrad. Die Angabe des Herstellers „an jedem Tisch nutzbar“ halte ich für gewagt. Wie man die passende Tischhöhe berechnet habe ich im Abschnitt zur Körpergröße erklärt.
Das Sportstech Deskfit DFX100 ist vielseitig und fast überall einsetzbar.

Was mir nicht gefallen hat, ist der kleine Trainingscomputer ohne Beleuchtung, der sich unter dem Schreibtisch schwer ablesen lässt.
Ebenfalls negativ aufgefallen sind die Fitness Apps, die zum Zeitpunkt meines Tests nicht funktioniert haben.
Laut Hersteller wird daran gearbeitet und ich werde meinen Artikel ändern, sobald die App vernünftig funktioniert.
Bei den Underdesk Bikes liegt der Deskfit DFX100 im oberen Preisbereich, berücksichtigt man die Einsparung für einen höhenverstellbaren Schreibtisch, dann relativiert sich der Preis wieder.

Meine Kaufempfehlung für den Sportstech DFX100 gilt für Personen die einen hochwertigen Mini-Crosstrainer suchen und die keinen Wert auf die Anzeige im Display oder die Aufzeichnung der Trainingsdaten legen.

 

Stärken und Schwächen des Sportstech DFX100

 

  • Einfache Montage
  • Stabil und Standfest
  • Platzsparend
  • Vielseitig einsetzbar
  • Unter den meisten Tischen nutzbar
  • Leise
  • Wartungsfrei
  • Stopper für den Bürostuhl

 

  • Trainingscomputer
  • Fitnessapp

Einsatzbereich des Deskfit DFX100

 

Der Mini-Crosstrainer eignet sich für Menschen mit sitzender Tätigkeit beispielsweise im Büro.
Er kann ebenso als Heimtrainer auf der Couch oder im Lieblingssessel mit einem Buch genutzt werden.

In meinem Ratgeber Desk Bikes im Büro gehe ich auf die gesundheitlichen Vorteile von Bewegung im Büro ein.

Der Deskfit 100 eignet sich für:

  • Bewegungstraining
  • Rehabilitation
  • Fitnesstraining
  • Herz-Kreislauftraining
  • Krafttraining

 

 

 

Für welche Körpergröße eignet sich der Stepper?

 

Wenn der Sportstech Stepper nicht unter einem Tisch genutzt wird, ist er für jede Körpergröße geeignet.
Beim Einsatz unter dem Schreibtisch kann es für große Personen oder bei niedrigen Tischen eng werden. Bei meiner Körpergröße von 1,80 Meter und einer Schreibtischhöhe, gemessen vom Boden bis zur Unterkante der Tischplatte von 72 Zentimeter, hatte ich je nach Sitzposition und Stuhlhöhe zwischen 4 und 8 Zentimeter platz.
Wenn ich nah am Mini-Crosstrainer sitze, wird der Abstand zur Tischplatte kleiner.
Vergrößere ich den Abstand zum Gerät oder stelle ich meinen Stuhl tiefer dann vergrößert sich der Abstand zur Tischplatte.Berechnung der Tisch Mindesthöhe
Auch die Position auf den Pedalplatten hat Einfluss auf den Platzbedarf.
Das macht es unmöglich eine exakte Empfehlung für die Körpergröße und die Tischhöhe abzugeben.

Ich habe es trotzdem versucht. Dazu habe ich meinen Stuhl so eingestellt, dass mein Unterschenkel zum Oberschenkel einen 90° Winkel bildet. Dann habe ich die Höhe vom Boden bis zur Oberkante meines Knies gemessen. Stelle ich nun meine Füße nach vorne auf die Pedalplatten so erhöht sich die Oberkante meines Knies um 10 Zentimeter (gemessen am höchsten Punkt). Das bedeutet, um den Mindestabstand zur Tischplatte zu berechnen, muss zur Kniehöhe im rechten Winkel noch 10 Zentimeter addiert werden. In meinem Fall 58 plus 10 ergibt einen Mindestabstand von 68 Zentimeter zur Tischplatte.

Bei Versuchen mit verschieden Personen kam ich auf folgende Werte.

Körpergröße bis 170 cm 9 cm addieren
Körpergröße bis 180 cm 10 cm addieren
Körpergröße bis 190 cm 11 cm addieren

Diese Angaben sind ohne Gewähr, sie dienen als Anhaltspunkt.

 

 

Anlieferung, Montage und Bedienungsanleitung

 

Der Sportstech DFX100 wird vom Paketdienst in einem Karton mit 20,4 kg geliefert.
Am schnellsten geht der Aufbau, wenn man sich zuvor das Video des Herstellers anschaut.
Das benötigte Werkzeug ist im Lieferumfang enthalten. Alle Schritte sind in der Bedienungsanleitung beschrieben.

 

 

 

Video Aufbauanleitung

Der Trainingscomputer des Deskfit Steppers

 

Sportstech DFX100 Display

Das Display ist sehr klein und unter dem Tisch nicht ablesbar

Der Trainingscomputer wird mit einer Taste bedient.
Das Display schaltet sich durch Drücken auf die Taste oder durch das Bewegen der Pedalplatten ein. Durch weiteres kurzes drücken kann die Anzeige gewechselt werden.
Um mit einem neuen Training zu beginnen und die Trainingszeit, Kalorien und Anzahl der Umdrehungen zu löschen, wird die Taste 3 Sekunden gedrückt.

Die Stromversorgung erfolgt über Akkus. Diese werden mit einem Kabel an einem USB-Anschluss oder mit dem mitgelieferten Netzteil an einer Steckdose geladen.
Ist der Akku leer, stellt sich die Gesamtanzahl der Umdrehungen auf null zurück.

Das Display hat 5 verschiedene Anzeigen und eine Scan Funktion, die alle 6 Sekunden die Anzeige wechselt.

 

TIME: Zeigt die Trainingszeit in Minuten und Sekunden.
COUNT: Zählt die Anzahl der Umdrehungen während des Trainings.
T.COUNT: Zählt die Gesamtanzahl der Umdrehungen und springt auf 0 zurück, wenn der Akku leer ist.
CAL: Zeigt den Kalorienverbrauch an (Durchschnittswert anhand der Trainingsdauer)
RPM: Zeigt die aktuelle Trittfrequenz an.

Das Display ist zu klein und nicht beleuchtet. Deshalb lässt es sich unter dem Schreibtisch nur schwer ablesen. Im Display fehlt mir eine Kilometer und Gesamtkilometer Anzeige. Da der Wert COUNT und T.COUNT relativ abstrakt ist und man sich darunter nichts vorstellen kann.

 

 

Was kann die App

 

Sportstech wirbt mit der Nutzung von Apps, die mit dem DFX100 über Bluetooth kommunizieren können. FIThiway und die iConsole 3.
Ich habe beide auf meinem Iphone 6 mit iOS12 installiert.
Um alle Funktionen der App nutzen zu können muss man sich anmelden. Leider hat das bei der iConsole 3 bei mir nicht funktioniert, sodass ich nur die Quick Start Funktion nutzen konnte.
Mit der FIThiway war zwar die Anmeldung möglich, die App hat aber nicht richtig funktioniert.
Einzig die Funktion Quick Start war bei beiden Apps nutzbar.
Diese zeigt die Geschwindigkeit in Kilometer, zurückgelegte Kilometer, Zeit und Trittfrequenz an. Die Geschwindigkeitsanzeige ist nicht realistisch, denn bei einer Trittfrequenz von 80 Umdrehungen werden gerade einmal 3 km/h Geschwindigkeit angezeigt.
Muss man das Training unterbrechen und in eine andere App wechseln oder telefonieren wird die Verbindung zur App gekappt und man muss sich wieder neu verbinden und ein neues Training starten.

Der Sportstech Service hat mir nach meiner Nachfrage mitgeteilt, dass die App iConsole + genutzt werden soll, allerdings ließ diese sich weder mit dem Iphone 6 noch mit einem iPad verbinden.

Wer den Sportstech Deskfit DFX100 wegen der Fitnessapp bestellt wird enttäuscht. Die App ist zwar kostenlos aber nach derzeitigem Entwicklungsstand völlig unbrauchbar.

Nach Rücksprache mit dem Sportstech Service wurde mir mitgeteilt, dass die Probleme bekannt sind und an einer Lösung gearbeitet wird.
Sobald die Apps funktionieren werde ich sie noch einmal testen und meinen Beitrag entsprechend ändern.

 

 

Das Fahrgefühl auf dem Sportstech DFX100

 

Testfahrt mit dem Sportstech Mini-Crosstrainer Deskfit DFX100

Erste Testfahrt mit dem Sportstech Mini-Crosstrainer

Der Bewegungsablauf auf dem Deskfit DFX100 entspricht nicht dem eines Fahrradergometers oder eines Steppers. Es fühlt sich an wie bei einem Cross- oder Ellipsentrainer.
Bereits nach kurzer Eingewöhnung lässt sich der Heimtrainer rund treten.
Bei der ersten Fahrt ist mir der große Widerstand schon in der geringsten Stufe aufgefallen.
Aus diesem Grund kann ich das Gerät für ältere Menschen oder zur Rehabilitation nur bedingt empfehlen.
Die Einstellung des Widerstandes lässt sich mit dem Hebel leicht ändern. Wegen dem hohen Widerstand ist Kraftausdauertraining mit dem Deskfit möglich.
Durch die Änderung des Abstandes zum Gerät, die Höhe der Sitzfläche und die Position auf den Pedalplatten lassen sich unterschiedliche Muskeln in den Beinen ansprechen.

Die Gummipads auf der Unterseite und das hohe Gewicht sorgen für einen sicheren und rutschfesten Stand. Egal ob auf Holzboden, Fliesen oder Teppich trainiert wird.

Mit den Rollen an der Vorderseite und dem Griff auf der Rückseite kann der Heimtrainer leicht unter den Tisch gerollt werden. Um den Mini-Crosstrainer zu transportieren, gibt es noch einen Griff auf der Oberseite des Gehäuses.
Durchdacht sind die mitgelieferten Stopper für Bürostühle, die das rückwärts Rollen verhindern.

 

Wie laut ist der Mini-Crosstrainer?

 

Der Sportstech Deskfit wird mit einem Riemen angetrieben. Die Pedalplatten rollen mit Kunststoffrollen über die Führungsschienen. Deshalb ist der Mini-Crosstrainer sehr leise.
Bei meiner Messung lag der Geräuschpegel egal, ob in der ersten oder achten Widerstandsstufe bei maximal 42 Dezibel.

 

 

Die Technik des Deskfit Steppers

 

Die Technik ist die gleiche wie in einem großen Crosstrainer. Angetrieben wird der Mini-Crosstrainer mit einem Rillenriemen.
Der Widerstand wird durch eine berührungslose Magnetbremse erzeugt.
Der Widerstand lässt sich in 8 Stufen mit einem leichtgängigen Hebel, der mit einem Bowdenzug verbunden ist, verstellen.
Die Lager der Antriebsscheibe, Schwungscheibe und Pedalplattenführung sind wartungsfrei.

 

 

Die Technik des Deskfit DFX100

Das Innenleben des Sportstech Mini-Heimtrainers.

Einstellhebel am Sportstech Mini-Heimtrainer

Der Hebel für die Widerstandseinstellung am DFX100 ist sehr leichtgängig.

Technische Daten, Abmessungen und Gewichte

• Gewicht mit Verpackung: 20,4 kg
• Gewicht ohne Verpackung: 16,5 kg
• Aufstellmaß: Länge 70 cm, Breite 51 cm, Höhe 35 cm
• Trittplatte Länge: 33,5 cm
• Trittplatte Breite: 12,5 cm
• Abstand Trittplatte rechts-links gemessen mitte/mitte 31 cm
• Mindestabstand vom Boden bis Unterkante Tischplatte siehe Körpergröße

 

Hier gehts zu einem weiteren Mini-Heimtrainer Test, dem Sportplus Desk Bike.

 

Für Fragen zum Deskfit 100 oder zu einem anderen Heimtrainer, nutze die Kommentarfunktion.

 

Ich wünsche Euch mir Bewegung im Büro
Armin

 

Kommentare, Fragen und Lesermeinungen


Keine Kommentare vorhanden


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*