Skip to main content

Praxistest: Kinomap App

 

 

Update Juli 2020:

Es gibt keinen begrenzten Zugang mit kostenlosen Kinomap Videos mehr.
Für einen Zeitraum von 7 Tagen kann die App mit allen Funktionen getestet werden.
Danach ist ein Abo notwendig um weiter mit der Kinomap App trainieren zu können.

Das Monatsabo kostet 9,99 Euro und das Jahresabo 79,99 Euro.

 

Kinomap Kompatibilität

 

Wer sich ein neues Fitnessgerät kaufen möchte um damit mit der Kinomap App zu trainieren, sollte unbedingt zuvor die Kompatibilität zur App prüfen.
Hier der Link: https://www.kinomap.com/de/compatibility

 

  1. Betriebssystem auswählen
  2. Geräteart auswählen
  3. Marke auswählen

 

Danach erscheint eine Liste mit den kompatiblen Modellen und der Verbindungsart.

 

Kinomap Nutzungsumfang

 

Je nachdem welches Bike du besitzt gibt es verschiedene Nutzungsvarianten der Kinomap App.
Die mögliche Varianten hängen von der Art des Bikes ab und von den Daten die über die Bluetooth- und ANT+- Schnittstelle an die App übertragen werden.

Indoor-Bikes oder Heimtrainer mit mechanischer Widerstandseinstellung können nicht von der App gesteuert werden.

 

Interactive

Lässt sich ein Gerät interaktiv mit der Kinomap App verbinden, kann es über die App komplett gesteuert werden, inklusive automatischer Widerstandsanpassung.
Das ist nur bei Geräten möglich die eine computergesteuerte Widerstandseinstellung haben.

 

Smart

Die smarte Verbindung überträgt die Anzeigen vom Trainingscomputer in die App.
Der Widerstand muss aber nach wie vor am Gerät selbst angepasst werden.
Sind Anpassungen beim Widerstand notwendig wird das in der App angezeigt.
Bei dieser Verbindung werden nicht immer alle Anzeigen des Displays an die App übertragen.

 

 

Immer mehr Ergometer können die  Kinomap App nutzen.

 

Am Ende des Artikels liste ich die Marken auf, die Kinomap kompatible Ergometer führen.
Mit der Funktion „Other/ Sensors“ kann man auch Videos abfahren und an Multiplayer Sitzungen teilnehmen ohne eine Bluetooth-Verbindung.
Dazu wird die integrierte Kamera des Smartphones oder Tablets genutzt. Die App nutzt die Kopfbewegung, um die Trittfrequenz zu ermitteln und rechnet diese dann in Geschwindigkeit um. Teilweiße lagen die Unterschiede nur bei 2 bis 5 km/h. Wenn der Widerstand angepasst werden muss, zeigt die App das in Bild und Ton an.

Getestet habe ich die Kinomap Version 7.0.13 mit einem iPhone 6 und einem iPad light.

 

Hinweis: Die Funktionen der App werden regelmäßig erweitert und dabei verändert sich meist auch die Benutzeroberfläche. Der Artikel bildet nur den Ist-Zutand zum Zeitpunkt des Testes ab.

 

 

Kinomap auf Smart TV?

 

In diesem Youtube Video von Sportstech wird die Remote-Funktion (Fernanzeige) auf ein Smart TV erklärt.

 

 

Kinomap Test Fazit

 

Bei meinem Test der Kinomap App habe ich den Ergometer Sportplus 9900iE mit Bluetooth, das Indoor Cycle Speedracer 3000 ohne Bluetooth und den Smartlab Bluetooth Brustgurt genutzt.

Beim ersten Test fehlte die Puls- und Trittfrequenz Anzeige. Die Pulsanzeige hatte noch einen Fehler, der innerhalb eines Tages vom Kinomap Service behoben wurde. Die Trittfrequenz wird beim Sportplus 9900iE nicht angezeigt, da diese Information nicht, über die Schnittstelle, an die App übertragen wird.
Die Benutzung ist größtenteils selbsterklärend, leider gibt es keine ausführliche Bedienungsanleitung. Bei Fragen kann man sich an den Support wenden, der innerhalb weniger Stunden, allerdings auf Englisch, antwortet.

Das Abfahren der Videostrecken macht das Training abwechslungsreich, wenn man die Multiplayer Sitzungen nutzt, wird der Ehrgeiz angespornt.
Ich empfehle jedem der die App nutzen möchte, diese vorher ausgiebig zu testen, um zu sehen, ob alle Funktionen angezeigt werden. Die Multiplayer Funktion lässt sich nur im Abo nutzen.
Ich nutze zunächst das monatliche Abo für 9,99 Euro, auch wenn das teurer ist. Wenn mir die App gefällt, kann ich jederzeit Upgraden, sagt mir die App nicht zu, muss ich sie spätestens 2 Tage vor Ablauf des Monats kündigen und ich habe dann nur Kosten von einmalig 9,99 Euro.

 

Kosten für Kinomap App

 

Die App ist zunächst kostenlos, um diese zu testen, gibt es fünf Demo Videos und fünf kostenlose Profiltrainings. Zwei der Demo Videos sind für den Ergometer oder den Rollentrainer geeignet.
In der kostenlosen Version können keine Multiplayer Trainings gefahren werden, für diese benötigt man ein Abo. Neben dem Radfahren bietet die App auch Videos zum Laufen und Rudern.

Die App wird als Abonnement angeboten, dabei kann man wählen, ob man monatlich bezahlen oder den Jahresbeitrag auf einmal mit 50% Rabatt bezahlt.
Außerdem gibt es eine Lebenslange Nutzung der App für eine oder zwei Personen.

Im Frühjahr 2018 lag der Monatsbeitrag bei 9,99 Euro, wird der Jahresbeitrag auf einmal beglichen zahlt man nur noch 59,99 Euro. Das monatliche Abo verlängert sich automatisch um einen Monat, kann aber auf der Webseite kinomap.com jederzeit gekündigt werden.

 

Kündigungsmöglichkeit

 

Dazu muss rechts oben auf der Seite die Einstellung geöffnet werden, danach klickt man auf „My subscritions“. Dort findet man sein Kinomap Abo und mit dem Klick auf Details kommt man auf die Seite der Abo Informationen und dort lässt, sich rechts unten auf der Seite über den Link „Cancel my subscription“ das Abo kündigen. Die App muss spätestens 48 Stunden vor Ablauf gekündigt werden und lässt sich dann bis zum Ende des bezahlten Zeitraums noch nutzen.

Die lebenslange Nutzung für die App kostet einmalig 149 Euro oder für zwei Personen 229 Euro.
Bezahlt werden kann das Abo mit einer Kreditkarte oder per Banküberweisung, für die Überweisung muss der Support kontaktiert werden.

Bei Multiplayer Sitzungen oder Trainings fahren mehrere Personen gegeneinander.
Die Sprache der App kann auf Deutsch eingestellt werden, die Kommunikation mit dem Support erfolgt auf Englisch. Auch auf der Webseite kann man die deutsche Sprache einstellen, was nicht wirklich funktioniert.

 

 

Kinomap im App Store und Anmeldungsbildschirm

Kinomap im App Store und Anmeldungsbildschirm

Installation der Kinomap App

 

Von Kinomap werden drei verschiedene Varianten angeboten. Die Standard Version ist kompatibel mit den Herstellern, die ich unten aufführe. Die Version BH by Kinomap und KETTmaps sind speziell für den spanischen Hersteller BH und für den deutschen Hersteller KETTLER gebrandet.

Nachdem die App heruntergeladen ist, muss man sich mit einer E-Mail Adresse und einem Passwort anmelden.

 

 

 

Einstellungen der Kinomap App

 

Nach erfolgreicher Anmeldung kommt man auf den Startbildschirm. In der linken oberen Ecke kann man das Menü öffnen. Möchte man direkt mit dem Training beginnen, muss man unter Einstellungen > Geräte sein aktuelles Trainingsgerät auswählen, indem man rechts oben auf + drückt und dann „Neues Equipment hinzufügen“ auswählt.
Dabei hat man die Auswahl zwischen einem Heimtrainer (Rollentrainer), Ergometer, Laufband, Crosstrainer oder einer Rudermaschine.
Nutzt man einen Rollentrainer mit separatem Trittfrequenz- oder Leistungssensor oder einen Bluetooth Brustgurt, wird dieser über die Funktion „Einen neuen Sensor hinzufügen“ hinzugefügt.
Damit die App den Ergometer oder den Sensor erkennt und dieser ausgewählt werden kann ist es wichtig, dass die Geräte eingeschaltet und nicht im Standbymodus sind.

Nutzt man ein Trainingsgerät ohne Bluetooth, wird die Frontkamera des Smartphones oder Tablets als Gerät hinzugefügt. Dabei geht man genauso vor wie beim neuen Gerät hinzufügen. Zuerst wird ein Gerät ausgewählt und in der Markenauswahl geht man auf Other/ Sensors. In der Rubrik „mit Sensor“ kann man dann unter 12 oder 8 levels exercise Bike, die Kamera auswählen. Ich beschreibe das deshalb so genau, weil es schwierig zu finden ist.

In den Einstellungen hat man dann die Möglichkeit einen Benutzer anzulegen und die App auf das metrische System einzustellen.
Hat man keine Bluetooth-Verbindung, kann die App trotzdem genutzt werden. Über die Kamera des Smartphones wird die Bewegung des Kopfes aufgezeichnet und in Geschwindigkeit umgerechnet.

 

Einstellung der Kinomap App im Test

Schritt für Schritt Einstellung der Kinomap App

 

 

Trainingsmöglichkeiten mit der Kinomap App

 

 

Mit der App kann man Strecken per Video abfahren, eigenen Videos hochladen oder eins von 17 Profiltrainings durchführen.
Auf der Startseite werden direkt die Multiplayer Trainings angezeigt, die erst kurz laufen oder die in wenigen Minuten starten.

Die Videos sind in Playlisten geordnet, beispielsweise gibt es Videos mit Strecken wie Paris-Roubaix, französische Bergpässe oder Mountain Biking.
Eine weitere Möglichkeit Videos zu finden bietet die Kartensuche. Dabei geht man zu einem gewünschten Punkt auf der Karte, zoomt diesen größer, durch drücken wird dieser markiert, und wenn dann die Lupe aktiviert wird, werden Videos aus dem direkten Umfeld dieser Region angezeigt.

 

Kinomap kompatible Hersteller

Rollentrainer

BKOOL, Blackburn, BTWIN, Cycle Ops, Elite, Kinetic, Minoura, Tacx, wahoo

 

Ergometer

BH Fitness, cardiostrong, Finnlo, Kettler, Klarfit, Life Fitness, Schwinn Fitness, skandika, SportPlus, Sportstech, Taurus, Tunturi

Die Liste der kompatiblen Trainingsgeräte wird ständig erweitert. Ist deine Marke nicht dabei schau auf dem Compatibility Check von Kinomap nach:
https://www.kinomap.com/de/compatibility

 

 

Lesermeinungen, Fragen und Kommentare

Wenn du eine Frage zur App hast, stelle sie mir in den Kommentaren oder wende dich direkt an den Support von Kinomap: https://support.kinomap.com/hc/en-us

Wenn dir der Artikel geholfen hat, freue ich mich über eine Bewertung!

 

Viel Spaß beim Training

Armin

 

 


Kommentare


Matthias 23. Juni 2021 um 13:44

Mittlerweile lässt sich der Widerstand im nur noch über die App steuern (Sportstech Ergometer). Das ist super nervig, weil die Knöpfe klein sind, und mit schwitzigen Fingern das Smartphone nicht besonders schnell reagiert. Videos mit häufigen oder großen Steigungsänderungen lassen sich damit nicht (bzw nur eingeschränkt) nutzen.

Antworten

Gerhard 22. Juni 2021 um 19:17

Ich habe seit kurzem das Problem, dass Steigungen (bedeutet schwerer treten) vom Video nicht mehr auf die Pedale übertragen werden. Egal wie viel Prozent die Steigung hat es tritt sich immer gleich schwer. Hat immer super funktioniert. Handy: iphone SE, Ergometer: Taurus Z9 pro. Habe schon alles ausprobiert (App neu installiert, Verknüpfungen überprüft, etc). Der direkte Support (in englisch) hat mir bisher leider auch nicht weiterhelfen können).

Antworten

Armin 23. Juni 2021 um 08:46

Hallo Gerhard,

das kann verschiedene Ursachen haben. Es kann am iPhone liegen weil kein aktuelles Betriebssystem. Es kann an der Bluetooth Schnittstelle des Z9 pro liegen die nicht mehr richtig funktioniert oder an Kinomap.
In der Beschreibung zum Z9 Pro habe ich gelesen, dass die Version 2021 auch Zwift kompatibel ist, allerdings der Widerstand manuell am Display geregelt werden muss.
Um auszuschließen dass der Fehler am Bike oder am Smartphone liegt würde ich ein anderes Smart Device testen. Am besten ein Android System in Verbindung mit der kostenlosen MyHomeFit App die zu dem Z9 pro kompatibel ist. Vielleicht kennst Du jemanden der Dir ein Tablet für einen Test ausleiht.

Ich hoffe meine Antwort hilft Dir weiter und ich würde mich freuen wenn Du mir eine Rückmeldung gibst ob und wie das Problem gelöst werden konnte.

Viele Grüße Armin


Thomas 10. Juni 2021 um 19:16

Sorry, hab vergessen zu erwähnen – die Kinomap App ist auf einem Android Tablet installiert und diese via Bluetooth mit dem Ergometer gekoppelt.

Antworten

Thomas 10. Juni 2021 um 19:11

Hallo! Wir haben uns ein cardiostrong BX70i Ergometer mit Lifetime Kinoapp Bundle gekauft. Das mit dem Abfahren von Streckenvideos ist wirklich lässig, und spornt auch an. Die Qualität der Videos ist gut bis sehr gut.
Nun kommt die Krux des Ganzen:
Obwohl die Geschwindigkeit (Tretgeschwindigkeit) angezeigt wird (in km/h) und sich auch verändert, sieht es so aus, dass sich die „Abspielgeschwindigkeit“ des Videos nicht (oder kaum merklich) ändert, was sehr schade ist.
Wir hatten erwartet, dass wenn man fast zum Treten aufhört, das Video fast zum Stillstand kommt bzw. bei vollem „Treteinsatz“ entsprechend eine höhere Wiedergabegeschwindigkeit bzw. sich eben der Verlauf des Videos entsprechend beschleunigt.
Hat jemand von euch entsprechende Erfahrungen bzw. Tipps? Danke und LG, Thomas

Antworten

Armin 11. Juni 2021 um 09:32

Hallo Thomas,

bevor Du ein Video startest, kannst Du auswählen ob es in Deiner Geschwindigkeit (Challenge) oder in der original Geschwindigkeit (Discovery) abgespielt werden soll.

Viele Grüße und ein sonniges Wochenende
Armin


Andreas 17. Mai 2021 um 13:51

Hallo. Ich bin in denn Einstellungen auf der Suche nach, Training mit Herzfrequenz. Also ab einem bestimmten Pulsbereich automatisch Langsamer Radfahren oder Laufband langsamer. Ist dies mit Kinomap möglich? Wenn ja wo finde ich das?

Antworten

Armin 17. Mai 2021 um 14:04

Hallo Andreas,

automatisierte Herzfrequenzprogramme oder Videos mit Anpassung an die Herzfrequenz gibt es in der Kinomap nicht.

Gruß Armin


RaMa 9. Mai 2021 um 15:20

Version Lebensdauer App,
ich finde es eine Frechheit und unangemessen und ausnutzen der Corona-Krise den Betrag von letzten Jahr von 149,- @ auf jetzt ze 229,- zu erhörhen.
Kinomap behaltet die Software.

Antworten

Armin 9. Mai 2021 um 19:39

Hallo RaMa,

natürlich sind steigende Preise ärgerlich.
Der Preis von 149 Euro für das lebenslange Abo galt bereits schon seit 2017.
Mittlerweile ist der Funktionsumfang erweitert worden und im Vergleich zu ähnlichen Apps wie Rouvy, Fulgaz oder Zwift ist die Kinomap bei monatlicher und jährlicher Zahlweise am günstigsten und bietet als einzige meines Wissens ein Lifetime Abo.

Viele Grüße
Armin


Christoph 16. April 2021 um 12:20

Ich habe Skandika Styrke mit der Kinomap verbunden, leider passt die Skalierung der Geschwindigkeit / Wegstrecke nicht,
Das Styrke hat etwa 6m pro Ruderschlag – aber wenn dies mit Kinomap verbunden ist – sind dies nur 1m oder auch weniger.
Gibt es an einer Stelle eine Möglichkeit dies zu korrigieren ?
Grüße Christoph

Antworten

Armin 16. April 2021 um 12:48

Hallo Christoph,

mit einem Rudergerät habe ich die Kinomap App noch nicht getestet. Deshalb weis ich nicht ob es eine Anpassungsmöglichkeit gibt.

Was Du probieren kannst ist ob bei der Headtracking-Funktion die Geschwindigkeit stimmt. Wenn das der Fall ist liegt es an den Daten die vom Rudergerät an die App übertragen werden.
Wie das Headtracking eingerichtet wird habe ich in dem Youtube Video ab Minute 5 erklärt.
https://www.youtube.com/watch?v=BEZaM7w60Ww
Auch für das Rudern gibt es diese Funktion. Du wählst nicht den Hersteller aus sondern gehst oben auf das kleine Smartphone-Symbol.

Ich hoffe meine Antwort hilft Dir weiter.

Viele Grüße Armin


Jochen 4. April 2021 um 22:12

Hallo ich habe einen Ellipsentrainer Cardiostrong Ex90 Touch, der wird von der Kinomap App nicht unterstützt, am Touch Display gibts den Crosstrainer nur in der App nicht, kann da das Gerät nicht auswählen. Was könnte der Fehler sein?

Antworten

Armin 5. April 2021 um 10:29

Hallo Jochen,

beim Cardiostrong BX90 Touch sollte die Kinomap App bereits installiert sein.
Auf der Webseite wird der EX90 als kompatibel geführt, aber sowohl unter iOS als auch unter Android wird Cardiostrong in der App nicht angezeigt. Ich vermute dass von Kinomap ein Eingabefehler vorliegt.
Du kannst probieren ob sich der Trainer über das Symbol Bluetooth FTMS verbindet.
Wenn das nicht funktioniert musst Du Dich an den Support von Kinomap oder Cardiostrong wenden.

Viele Grüße und noch einen schönen Ostermontag
Armin


Jürgen 31. März 2021 um 15:09

Hallo, Ich möchte Kinomap auf meinem Smartphone oder auf einem Tablet intallieren, die Touren vorher herunterladen, dann aber per Kabel auf einen größeren Bildschirm (kein Smart TV, nur Bildschirm) übertragen weil ich im Keller niemals gutes Internet hinkriege (Router ist im 1. Stock). Ich hoffe so zu einer guten HD Qualität ohne Abbrüche usw zu kommen. Ist das technisch so wie ich mir das vorstelle machbar?

Antworten

Armin 31. März 2021 um 18:54

Hallo Jürgen,

wenn Du Dir die Videos vorher herunter lädst ist das machbar.
Ob allerdings Dein Tablet mit einem Kabel auf einen Bildschirm gespiegelt werden kann, kann ich Dir leider nicht sagen.

Gruß Armin


Lucy 19. März 2021 um 10:21

Hallo Armin,

ich habe eine Frage zur App Verknüpfung.
Es geht um das Skanidka Ergometer Morpheus. Laut der Geräteanforderung ist ein Bluetooth 4.0 notwendig.
Kann ich das dann aber trotzdem auch mit dem Tablet verbinden das Bluetooth 5.0 hat?

Hast du da Erfahrungen?
Vielen Dank im Voraus.
Liebe Grüße aus Wien
Lucy

Antworten

Armin 19. März 2021 um 10:57

Hallo Lucy,

Abwärtskompatibel geht normalerweise immer.

Liebe Grüße Armin


Nicole 9. März 2021 um 19:12

Hallo,
wir haben uns ein Rudergerät Styrke gekauft, aber die App findet es über Bluetooth nicht, obwohl auf beiden Geräten Bluetooth angeschaltet ist. Woran kann das liegen?

Antworten

Armin 10. März 2021 um 08:23

Hallo Nicole,

zuerst musst Du Dich bei Kinomap registrieren. Danach installierst Du die App auf Deinem Tablet oder Smartphone. Nun kannst Du die App öffnen. Öffne das Menü „Mehr“ danach den Button „Gerätemangement“ und dann gehst Du rechts oben auf den Button „+“. Danach wählst Du den Button für Rudergeräte aus und dort gehst Du auf die Marke Skandia und scrollst bis zum Styrke. Nun sucht die App nach dem Gerät, dazu muss das Rudergerät ingeschaltet sein.
Wenn Styrke gefunden wurde, solltest Du prüfen ob die Werte vom Ergometer auf die App übertragen werden.
Wie das geht siehst Du in meinem Youtube-Video ab Minute 10:40.
https://www.youtube.com/watch?v=Xm1mkrHaWRc

Wenn andere Apps die auf die Bluetoothschnittstelle zugreifen aktiviert sind kann es zu Problemen bei der Verbindung führen. Diese Apps solltest Du vorher beenden. Auch wenn Du versucht hast mit einer anderen App auf das Rudergerät zuzugreifen und diese beendet wurde dauert es teilweise mehrerer Minuten nach Beendigung bis die App die Bluetooth-Schnittstelle freigibt.
Wenn das alles nicht funktioniert hilft es manchmal die Kinomap App komplett zu löschen und neu zu installieren.
Mittlerweile hatte ich auch schon mehrfach den Fall, dass das Tablet oder Smartphone Probleme macht. Wenn das alles nicht funktioniert solltest Du, wenn Du die Möglichkeit hast, ein anderes Smartphone oder Tablet testen.

Ich hoffe meinen Antwort hilft Dir weiter.

Viele Grüße Armin


Thomas 1. März 2021 um 20:19

Hallo,
wie kann ich in der Kinomap App einen 2 Benutzer anlegen

Antworten

Armin 2. März 2021 um 08:55

Hallo Thomas,

selbst habe ich das bisher nicht genutzt. Ich habe dazu im Kinomap Support eine Anleitung gefunden. Wenn ich es richtig verstanden habe müssen alle Nutzer einen eigenen Account anlegen und diese werden dann mit dem Account der die App abonniert hat, verknüpft.

https://support.kinomap.com/hc/en-us/articles/360041028132-About-the-family-plans

Viele Grüße Armin


Nicola 25. Februar 2021 um 12:29

Hallo,

ich habe seit kurzem das Laufband FX17 der Firma Sportstech. Die Kopplung mit Kinomapp hat sofort funktioniert.
Das Laufband startet auch mit den Videos, bleibt aber kontinuierlich bei 1 km/h. Ich dachte eigentlich, dass die Geschwindigkeit aus den Videos übernommen wird? Muss ich dort separat etwas einstellen?
Gr. Nicola

Antworten

Armin 25. Februar 2021 um 22:05

Hallo Nicola,

mit einem Laufband habe ich die App noch nicht getestet. Bei den Bikes kann man einstellen ob die Videos in Originalgeschwindigkeit oder mit der tatsächlichen Geschwindigkeit abgespielt werden.

Am besten wendest Du Dich an Sportstech.

Liebe Grüße Armin

Volker 12. März 2021 um 16:33

Hat jemand eine Lösung für die Fehlermeldung
„dieser Code gehört nicht zu einem registriertem Bildschirm“

Armin 12. März 2021 um 16:42

Hallo Volker,

bisher hatte ich diese Fehlermeldung noch nicht.
Wenn Andre oder Markus oder ein anderer Leser den Fehler beheben konnte, wäre es schön wenn ihr die Lösung hier in den Kommentaren postet.

Vielen Dank für Eure Mithilfe
Armin


Markus 17. Februar 2021 um 20:57

Hallo

Kann meinen Samsung TV Q70 nicht mit dem Sportstech ESX 500 Ergometer als Wiedergabegerät verbinden -„diese Code gehört nicht zu einem registriertem Bildschirm“ bekomme ich als Fehlermeldung – was mache ich falsch bitte um Hilfe

DANKE

Antworten

Armin 18. Februar 2021 um 09:35

Hallo Markus,

um Kinomap auf ein Smart TV zu streamen musst die App auf einem Smartphone oder Tablet installiert sein.
Direkt kann der ESX500 nicht mit dem TV verbunden werden.

Hier findest Du ein Erklärvideo von Sportstech wie man Kinomap auf ein Smart TV streamt:
https://www.youtube.com/watch?v=RWpss4mXXQo

Viele Grüße Armin

Andre 22. Februar 2021 um 21:28

Hallo Armin,
Ich habe das gleiche Problem, SX600 auf meinem iOS mit der App verbunden, auf smart TV den QR Code aufgerufen und mit App gescannt… es kommt immer der Fehler „der Code gehört nicht zu einem registrierten Bildschirm“
Wie registriere ich denn meinen smart TV mit der App?

Armin 23. Februar 2021 um 08:48

Hallo Andre,

Hier findest Du die Kinomap Anleitung für die Fernanzeige:
https://support.kinomap.com/hc/en-us/articles/360038226271-How-to-use-the-remote-display-feature-

Wenn das nicht funktioniert musst Du mit dem Support Kontakt aufnehmen.
Da kann ich leider nicht weiter helfen.

Viele Grüße Armin


Herbert 17. Februar 2021 um 14:53

Hallo Armin,
Habe seit heute ein Ergometer Sportech ESX500. Verbindung und Steuerung mit der Kinomap App klappt einwandfrei.
Hab nur ein Problem, die vorgegeben Leistung, welche vom Höhenprofil geliefert wird, ist trotz 50% Reduzierung zu hoch für mich. (bin schon bisschen älter). Hast du vielleicht eine Ahnung, ob man in der App irgendwo die Leistung grundsätzlich anpassen kann?
Ich kann trotz längeren Suchen nix finden.
Viele Grüße Herbert

Antworten

Armin 17. Februar 2021 um 18:06

Hallo Herbert,

in der alten Version gab es einen Button um den Widerstand manuell zu steuern.
In der neuen Version konnte ich dazu auch nichts finden.
Hast Du mal probiert wenn Du bei den Einstellungen unter Benutzer bei Radfahren km/h oder Leistung wählst ob sich dann etwas ändert?
Wenn sich dadurch nichts ändert, solltest Du den Kinomap Support kontaktieren. Das geht direkt über die App. Über die Hilfe kannst Du Dein Problem melden.

Viele Grüße Armin

Herbert 17. Februar 2021 um 19:41

Hallo Armin,
danke für die schnelle Antwort. Ja, werde ich morgen mal testen. Bin schon länger bei Kinomap und fahre schon länger damit, allerdings nicht in dem challenge Modus, weil das alte Ergo das nicht hergab, hatte da einen Trittsensor dran. Bin bei Kinomap als Otti47 unterwegs, hab auch einige Videos hochgeladen zum Nachfahren.
Hab mir deshalb das ESX500 zugelegt. Macht allerdings noch nicht so richtig Spaß, bei 2% Steigung 180 Watt ist bisschen viel. Beim Fahren in freier Natur mit dem E-Bike ist das kein Problem, einfach die Unterstützung erhöhen :-))
Gruß Herbert und schönen Abend

Herbert 18. Februar 2021 um 08:58

Moin Armin,
laut Kinomap Support lässt sich in der App nicht unter 50% Widerstand einstellen. Muss ich halt nur bergab fahren 🙂
Gruß herbert

Armin 18. Februar 2021 um 09:20

Hallo Herbert,

Du kannst in der Suche die Videos filtern nach Durchschnittsleistung, Steigung und Schwierigkeitsgrad.
Vielleicht findest Du damit Videos die mit weniger Widerstand gefahren werden können.

Viele Grüße Armin


Heckesepp 14. Februar 2021 um 10:57

Hallo zusammen,

bin auch stolzer Besitzer eines BX70i und fahre in der „dunklen“ Jahreszeit fast täglich. Meine Frage ist; wo und wie kann man einstellen, dass im Menu „suchen“ die bereits gefahrenen Strecken nicht mehr aufgezeigt werden. Danke schon mal für einen Tipp

Antworten

Armin 15. Februar 2021 um 09:24

Hallo,

im Menü „Suchen“ gibt es rechts die Filter Funktion. Dort kannst Du nach verschiedenen Kriterien sortieren und alte Videos ausblenden.

Viele Grüße Armin


Boris 13. Februar 2021 um 14:58

Hallo Armin,

ich habe dieser Tage zum ersten Mal die Kinomap app mit einem Cardiostrong-Laufband TX90 smart gekoppelt und soweit funktioniert auch alles bis auf die Kalorien, die werden nicht auf die App übertragen. Ist das ein Fehler oder ist das tatsächlich von Kinomap nicht vorgesehen? Danke

Antworten

Armin 13. Februar 2021 um 19:01

Hallo Boris,

wenn es nicht angezeigt wird kann es an der App liegen, oder am Bluetooth-Protokoll des Laufbandes.
Ich würde mich an den Support von Kinomap und Cardiostrong wenden.

Viele Grüße Armin


Ronny 12. Februar 2021 um 16:22

Hallo Armin
Seit einem Monat habe ich ein Rudergerät Skandika Nemo V . Und auch ein Jahresabo bei Kinomap.
Die Verbindung zum Smart TV klappt auch, aber im Challenge Mode ruckelt das Bild immer und es kommt jede Sekunde das Ladesymbol und im Trainingsmode bleibt das Bild manchmal für fast 5 Min stehen, dann kommt das Ladesymbol und geht dann weiter.

Antworten

Armin 12. Februar 2021 um 16:43

Hallo Ronny,

Ruckeln und Abbrüche kommen meist wenn die Internetverbindung überlastet ist.
Du kannst die Videos statt in HD in SD abspielen oder Du lädst das Video vor dem Training herunter.
Sobald Du ein Video ausgewählt hast, gibt es die Möglichkeit das Video herunter zu laden. Dabei kannst Du dann auch wieder die Qualität auswählen, ob SD, HD oder wenn verfügbar FHD.

Viele Grüße Armin


Wolfgang 6. Februar 2021 um 19:10

Hallo Armin…Ich habe ein Problem mit meinem Cardiostrong, CST-BX60-B-TOUCH und Kinomap.
Wenn ich mit dem Ergometer, über das eigene System fahre, funktioniert alles perfekt und mit der Watt – Einstellung und Fahrgefühl dazu, scheint alles vom Gefühl korrekt zu sein. Wenn ich aber mit Kinomap fahre, ist der Wiederstand, so extrem hoch, dass ich auf eine fast geraden Strecke, bei 75 RPM, gerade einmal auf 75 Watt komme, dies erreiche ich aber nur mit sehr hoher Leistung meinerseits und ich bin nicht gerade unsportlich 😉 ( Die Leistung habe ich dabei auch schon auf den niedrigsten Minusbereich gestellt )
Vielleicht hast Du eine Idee, was ich machen kann.
mfg

Antworten

Armin 7. Februar 2021 um 12:46

Hallo Wolfgang,

das kann zum einen an der App liegen die die Werte, die per Bluetooth gesendet werden, falsch interpretiert.
Oder es liegt am Trainingscomputer der falsche Werte sendet oder an einem falschen Bluetoothprotokoll.
An Deiner Stelle würde ich mich mit dem Problem an den Verkäufer wenden.

Viele Grüße Armin

Sabine 12. Februar 2021 um 10:11

Hallo Wolfgang!
Sitze am selben Gerät mit demselben Problem,auch schon stundenlang in diversen Foren gestöbert und keine Lösung gefunden.
Scheint auf dem B60touch generell nicht zu funktionieren.
Falls du eine Lösung findest bitte posten!
LG Sabine


Bernhard 29. Januar 2021 um 21:11

Hallo Armin

Ich habe seit einigen Tagen ein Horizon Z Laufband mit der Kinomap auf meinem iPhone verbunden. Ich habe in der App auch meine Apple Watch als zusätzlicher Sensor für den Puls hinzugefügt. Leider funktioniert der Puls in der App nicht und auch nicht auf der Watch. Ich habe die Datenschutzeinstellung für die Pulsmessung in der App aktiviert.
Was könnte das Problem sein. Es ist auch bei meiner Frau so. Beide haben wir ein Abo.
Lg Bernhard

Antworten

Armin 30. Januar 2021 um 10:21

Hallo Bernhard,

meines Wissens lässt sich die Apple Watch nicht koppeln. Ich kann mich aber auch täuschen, am besten wendest Du Dich mit Deiner Frage an den Kinomap Support. Die Adresse findest Du oben im Beitrag.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Armin

Bernhard 30. Januar 2021 um 15:44

Vielen Dank !!! Beste Grüße


caMue 29. Januar 2021 um 18:42

Hallo Armin,
Werden bei einem Export in Strava auch die ‚gefahrenen‘ Höhenmeter aus Kinomap übertragen? Oder nur die Strecke? Danke CaMue

Antworten

Armin 30. Januar 2021 um 10:38

Hallo CaMue,

ich habe Strava bisher noch nicht genutzt, deshalb kann ich Dir nicht sagen welche Daten übertragen werden.
Vielleicht hat ein Leser die Strava und Kinomap App im Einsatz und kann die Frage beantworten.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Armin

Martin 1. Februar 2021 um 11:47

Ja, auch die Höhenmeter werden übertragen.

Armin 1. Februar 2021 um 11:56

Hallo Martin,

vielen Dank für Deine Information.

Gruß Armin


Andre 29. Januar 2021 um 06:52

Guten Morgen zusammen,

ich habe mir von Skandika das Rudergerät Styrke gegönnt und die Kinomap schon entsprechend runtergeladen. Allerdings bekomme ich mich dort nicht angemeldet bzw. registriert. Wir kann ich Kinomap beitreten?
Dann wäre für mich noch Hilfreich, wie ich die App (Iphone11) auf meinen Sony (Bravia) TV gestreamt bekomme?
Vielen Dank vorab für die Hilfe

Antworten

Armin 29. Januar 2021 um 09:21

Hallo Andre,

Du musst Dich auf der Webseite von Kinomap anmelden und einen Account anlegen. Mit dem Passwort, dass Du wählst kannst Du Dich dann in der App anmelden.

Zum Streamen musst Du die App auf Deinem iPhone öffnen,
in der App im Menü „Mehr“ auswählen,
danach auf Remote Anzeige gehen,
Gerät hinzufügen,
das Smart TV auswählen,
im Browser des Smart TV die Seite: https://remote.kinomap.com öffnen,
den QR Code scannen oder angezeigte Nummer eingeben.

Gruß Armin


Ina 25. Januar 2021 um 10:15

Moin. ich hab eine Tour einmal gefahren, und die wurde mir dann zweimal angezeigt. Nun hab ich eine löschen wollen, da sonst ja auch die Trainingsstände und Statistiken nicht stimmen. Jetzt sind beide weg. Allerdings hab ich dieses Training noch auf strava exportiert. Wie kriege ich die von strava exportierte Fahrt nun zurück in die Kinomap importiert? Funktioniert das überhaupt bei kinomap??

Antworten

Armin 25. Januar 2021 um 11:38

Hallo Ina,

meines Wissens können die Trainingsdaten nur exportiert werden. Eine Importfunktion habe ich bisher noch nicht gesehen.
Um sicher zu sein, kannst Du Deine Frage direkt an den Kinomap Support richten.
Die Adresse findest Du oben im Beitrag.

Viele Grüße Armin

Sebastian 28. Januar 2021 um 08:47

Bei mir tritt dasselbe Problem auf. Gab es hierzu bereits einen Lösungsansatz? Viele Grüße Sebastian


Thomas 24. Januar 2021 um 13:24

Wo werden denn die heruntergeladenen Videos auf dem Tablet abgelegt? Ist ein Abspielen auch vom USB Stick möglich? Nutze seit ein paar Tagen ein Cardiostrong TX 90 smart Laufband.
Gruß
Thomas

Antworten

Armin 24. Januar 2021 um 13:57

Hallo Thomas,

normalerweise werden die Videos im Downloadordner gespeichert. Ob das Touchscreen Display des TX90 ein offenes System ist bei dem andere Apps oder Speichermedien angeschlossen werden können, kann ich Dir nicht sagen. Diese Infos müsstest Du in der Bedienungsanleitung finden.

Viele Grüße und noch einen schönen Sonntag

Armin


Andre 23. Januar 2021 um 17:00

Hallo Armin,

ich habe ähnliches Problem, wie do schon am 21. Februar 2020 um 16:53 kommentierst hast. Har sich seitdem etwas geändert? Bei dem Gerät erreiche durch ios am Anfang einer Strecke die Geschwindigkeit ca. 30 kmh. Mit einem anderen Gerät aus niedrigerer Kategorie (Smart + ios) erreiche ich bei gleichem Teil der gleichen Strecke und bei gleicher Belastung um 40% höhere Geschwindigkeit. Das ganze führt dazu, dass die Kinomap Benutzer anhand gekauftes Gerätes „diskriminiert“ sind und der mit weniger realistischem Gerät in Challenge siegt. Ich kann bei gleicher Strecke und Auslastung der erste aber eben der letzte sein, abhängig von ausgewähltem Gerät. Wenn es tatsächlich so ist, fühle ich mich einfach demotiviert.

Viele Grüße

Andre

Antworten

Armin 24. Januar 2021 um 10:36

Hallo Andre,

man sollte immer das Gerät auswählen das man nutzt, da die App an das Bluetooth-Übertragungsprotokoll dieses Gerätes angepasst ist.
Bei der smarten Steuerung hat die App weniger Informationen, vor allem die Leistung fehlt. Deshalb muss die App diesen Wert Leistung oder Geschwindigkeit berechnen.
Die Bluetooth-Übertragungsprotokolle sind nicht einheitlich, das bedeutet wenn ich mein Gerät als anderes Gerät anmelde bekommt die App falsche Werte und errechnet daraus eben auch die falsche Geschwindigkeit oder Leistung.
Solange es keinen einheitlichen Bluetooth-Übertragungsstandard gibt wird sich diese Problematik nicht ändern.
Das ist kein Problem das es nur bei der Kinomap gibt, alle Appentwickler die ihre Apps für die Fitnessgeräte mehrere Marken und Gerätetypen programmieren, haben damit zu kämpfen.

Viele Grüße Armin

Andre 24. Januar 2021 um 14:52

Hallo Armin,

vielen Dank für Deine ausführliche Erklärung. Es würde dann anscheinend helfen, wenn ich bei Kinomap filtern könnte, dass ich nur die Gegner mit gleichem Gerät bei Challenge treffe. Man kann schon die verwendeten Geräte bei jeder Strecke-Tabelle anschauen und es gibt genug Benutzer mit einer Marke, bzw. sogar mit gleichem Model.

Viele Grüße

Andre

Armin 24. Januar 2021 um 15:09

Hallo Andre,

das wäre eine gute Möglichkeit um die Chancengleichheit herzustellen.

Viele Grüße Armin

Wolfgang 5. Februar 2021 um 12:59

Hallo,
vielen Dank für eure guten Fragen und Antworten.
Wir haben seit drei Monaten ein sehr gutes Wasserrudergerät von Cardiostrong, der Baltic Rower Pro, der viel Spaß macht und fast täglich von uns benutzt wird, Wir haben die Kinomap App installiert und nutzen sie seit zehn Tagen in der kostenlosen Version.
Leider ist der WaterRower nicht interaktiv, das heißt, wir messen unsere Ruderbewegungen mit der Frontkamera des Handys.
Das funktioniert manchmal zwar recht gut, aber sehr häufig bricht die Erfassung der Bewegung, das Video mittendrin ab, mehrmals pro Fahrt.
Was kann der Grund dafür sein ?
Bei einer Challenge fahren wir dadurch völlig verzerrt dann auf den hinteren Plätzen. Da fehlen bis zu 25% der Strecke, wenn wir den Wert dann mit der direkten Datenmessung an unserer Konsole vergleichen.
Der Support von KinomapApp ist rührig, aber inzwischen ratlos, – unser Handy hat eine erstklassige Frontkamera (Huawei) und unsere Wylanverbindung ist auch gut.
Überhaupt scheinen all die verschiedenen Geräte beim Rudern nicht vergleichbar miteinander zu sein, ein eher unsportlicher Freund von mir fährt tolle Zeiten mit seinem Magnetwiderstand-Rudergerät daheim, auf unserem WaterRower hier ist er völlig außen vor.

Bei der Koppelung mit dem Laptop, mit schönem großen Monitor, über die Remote-Verbindung, da bricht die Verbindung noch schneller ab.
Das Seltsame: ab und zu funktionierts….

Vielen Dank für eine hilfreiche Antwort.

Wolfgang und Freunde

Armin 5. Februar 2021 um 14:39

Hallo Wolfgang,

ich habe bisher die Kinomap nur mit Indoor Bike und Ergometer genutzt. Damit hatte ich keine Probleme. Dabei ist es für die App allerdings einfacher, da sich der Kopf seitlich hin und her bewegt und der Abstand zur Kamera gleich bleibt. Vielleicht ist es ein Problem mit dem Autofocus Deiner Kamera, da Du Dich beim Rudern immer vor- und zurück bewegst. Dabei ist die Bewegung schwieriger zu erkennen, vor allem wenn man den Kopf ruhig hält.

Die einzigen Idee die ich habe, schalte wenn es möglich ist den Autofocus ab oder stelle das Handy etwas schräg allerdings nur soviel, dass Dein Kopf noch erfasst wird. Vielleicht kann die App die Bewegung dann besser erkennen.
Würde mich freuen wenn Du mir eine Rückmeldung gibst ob und wie Du das Problem lösen konntest.

Viele Grüße
Armin

Wolfgang 5. Februar 2021 um 21:22

Hallo Armin,

vielen Dank für deine schnelle und plausible Antwort.
Deinen Tipp mit dem Ausschalten des Autofocus der Kamera werde ich die Tage beachten und alles mal austesten.
Dann geb ich dir gerne Rückmeldung, obs geklappt hat.

Viele Grüße
Wolfgang

Wolfgang 7. Februar 2021 um 17:50

Hallo Armin,

wir haben jetzt die Tage verschiedene Optionen getestet, um dieses leidige Problem zu lösen, dass die Videos immer wieder hängenbleiben.
Wir haben den Autofocus der Kamera abgeschaltet, dann die Kamera etwas schräg gestellt, um die Kopfbewegungen gut zu erfassen, es war alles mehr oder weniger erfolglos.

Dann haben wir unsere normale Zimmerbeleuchtung durch helle Stahler ersetzt, die wir nun direkt auf Kopf und Schulter beim Rudern gerichtet haben. Seitdem funktionierts einwandfrei, im Challenge und im Discovery-Modus.
Wär toll wenn das die Lösung wäre: ausreichende Beleuchtung auf den Kopf.
Normale Deckenlampen scheinen zu dunkel zu sein. Wir fahren auf dem WaterRower tagsüber und nachts.

Mit vielen Grüßen
Wolfgang

Armin 8. Februar 2021 um 09:22

Hallo Wolfgang,

schön das Du das Problem lösen konntest und vielen Dank für den Tipp mit dem ausleuchten. 👍

Gruß Armin


Marcus 17. Januar 2021 um 12:53

Hi Armin,
ich habe seit einer Woche ein Horizon GR7, das kann ich erfolgreich mit der App koppeln.
Das GR7 verfügt nicht über ein elektronische Bremse, so dass ich den Widerstand manuell einstellen muss.
Das ist ok, das habe ich vorher gewusst.
Nun würde ich aber trotzdem gerne z.B. das Stilfser Joch hoch fahren per KinoMap Video und entsprechenden Widerstand.
Es gibt zwei Modi in der App: Discovery und Challenge
– Discovery: Ich bekomme zwar meine Watt und Geschwindigkeit angezeigt, aber ich kann nicht erkennen, ob das zum Video passt.
Das bringt mich zu meiner Hauptfrage:
– Wie kann ich in der App sehen, welche Wattzahl/Geschwindigkeit ich einstellen/fahren müsste, damit es zum Video passt?
Im Challenge mode wird mir wenigstens ein grüner/oranger play button angezeigt oder auch der fast forward button und das Video läuft schneller ab, aber mein Grundproblem bleibt bestehen:
Wie kann ich einfach erkennen, ob mein eingestellter Widerstand und mein Drittfrequenz zum Video passt?

Vielen Dank für Deine Mühe
Marcus

Antworten

Armin 18. Januar 2021 um 10:48

Hallo Marcus,

im Discovery Mode wird das Video in Originalgeschwindigkeit angezeigt, egal welcher Widerstand eingestellt ist und wie schnell du fährst.
Im Challenge Modus passt sich die Abspielgeschwindigkeit an Deine Geschwindigkeit an, deshalb passt es zum Video.
Für die Trittfrequenz gibt es keine Vorgabe, da jeder Fahrer eine andere Trittfrequenz fährt.
Beim GR7 gibt es nur eine smarte Koppelung mit der App deshalb kannst Du nur über den grün/orangen Anzeige den Widerstand so anpassen dass er im grünen Bereich liegt.

Viele Grüße Armin


Jakob 14. Januar 2021 um 15:26

Hallo
Ich habe mir den Kettler Tour 600 gekauft. Auf meinem Handy habe ich die Kinomap installiert und mit dem Kettler verbunden. Kinomap läuft zwar, aber die Einstellungen der Kraftübertragung funktioniert nicht. Mache ich etwas falsch oder kann das Kettler Tour 600 das nicht automatisch steuern.
Hoffe du kannst mir weiterhelfen.
Freundliche Grüsse Köbi

Antworten

Armin 14. Januar 2021 um 19:51

Hallo Köbi,
die neuen Kettler Tour Modelle können laut der Kinomap Seite nur die Daten übertragen, gesteuert werden können sie nicht.
Hier der Link: https://www.kinomap.com/en/compatibility/type-bike/platform-android

Viele Grüße Armin


Rolf 13. Januar 2021 um 00:22

Rolf
Hallo
Habe jetzt das Life Fitness IC7 Modell IC-LFIC7B2-02 geliefert bekommen und würde es gerne mit der Kinomap nutzen.
Ich trainiere auch dann mit dem Brustgurt „Polar H10“.
Das IC7 ist Bluetooth fähig.
Kann ich dann Kinomap damit verbinden und die kompatiblen Daten austauschen. Mir ist klar, das ich die Belastung am IC7 manuell steuern muss. Gibt mir Kinomap dazu Aufforderungen?
Danke im Voraus.

Antworten

Armin 13. Januar 2021 um 09:20

Hallo Rolf,

ob das IC7 mit der Kinomap gekoppelt werden kann ich Dir nicht sagen. In der Liste der kompatiblen Geräte taucht es nicht auf, die Liste wird allerdings nicht sehr häufig aktualisiert.
Du kannst das aber selbst ausprobieren, indem Du die Kinomap App installierst. Es gibt einen kostenfreien Testzugang für 7 Tage. Wenn die App installiert ist, gehst Du auf „Mehr“ danach auf „Gerätemangement“ und dann in die rechte obere Ecke und wählst „+“ aus. Dann wählst du den zweiten Button mit dem Ergometer aus und danach den Button „Senors“ mit dem ANT+
und Bluetooth
Icon. Danach gehst Du auf „mit Sensor“ und die App sucht nach den entsprechenden Sensoren.
Wenn die Sensoren des IC7 gefunden werden kannst Du noch zusätzlich Deinen Polar Gurt anmelden.

Sollte das mit ANT+ und Bluetooth nicht funktionieren kannst Du auf jeden Fall noch den Button „FTMS“ auswählen und damit versuchen eine Verbindung herzustellen. FTMS ist ein standardisiertes Bluetooth Übertragungsprotokoll das mittlerweile von immer mehr Herstellern genutzt wird.

Ich hoffe meine Antwort hilft Dir weiter und ich würde mich freuen wenn Du mir eine Rückmeldung gibst, ob und mit welcher Variante die Koppelung funktioniert hat, oder auch nicht.

Viele Grüße Armin

Ingo 29. Januar 2021 um 19:45

Hallo Rolf,

das IC7 kannst Du auf Umwegen koppeln:
Ich habe das IC5 und es nicht geschafft, die 3 Sensoren des Bikes dirkt mit der Kinomap-App zu koppeln.
Es sendet nur ANT+. Im Moment hab ich das so gelöst: Der H10 von Polar sendet Bluetooth und ANT+. Den koppel ich mit dem Trainingscomputer des IC7 und mit Bluetooth über ein Tablet mit der Kinomap-App. Die Trittfrequenz übertrage ich an Kinomapp mit einem Sensor, den ich an der Tretkurbel befestigt habe. Somit habe ich schon mal Trittf- und Herzfrequenz in Kinomap. Jetzt wird es interessant: Ich habe mir den North Pole Engineering CABLE bestellt. Das Gerät wandelt ANT+ in Bluetooth um. Dann wird mein Setup wie folgt aussehen:

Herzfrequenz über Polar H10 an IC7

Herzfrequenz, Trittfrequenz und Leistung über IC7 an den CABLE (und an meine Fenix von Garmin)
Der Cable überträgt alle 3 Werte an Kinomap.

Das Ding ist bestellt, wenn es da ist und alles läuft, kann ich gerne nochmal Feedback geben.

Gruß
Ingo

CABLE: https://npe-inc.com/cableinfo/
Bestellt habe ich es hier: https://retail.cigalacycling.com/collections/sensors-and-zwift/products/cable-connect-ant-to-ble


Günther 11. Januar 2021 um 17:44

Hallo…
1. ) Habe seid einigen Tagen ein Rudergerät WRX 700 und hab mit dem Training begonnen.
Sicher aller Anfang ist schwer und ich habe die 65 schon überschritten aber kann es sein, dass ich für eine Strecke von 1,1 km 43 Minuten brauche und der Schnellste das in 1 Minute 17 Sek. geschafft hat? Klar – gegen junge frische aktive Sportler kommt man da nicht mit.
2.) Wenn ich eine Strecke auf Handy heruntergeladen geladen habe, ist dann trotzdem ein Abo notwendig um die App zu nutzen ?

Antworten

Armin 11. Januar 2021 um 18:07

Hallo Günther,
wie Rudergeräte die zurückgelegte Strecke berechnen kann ich Dir nicht sagen. Ich finde beide Werte sehr unrealistisch wobei 1,1 Km in 1,17 Minuten eine Geschwindigkeit von fast 60 Kilometer bedeuten würde. Wo der Fehler liegt kann ich Dir nicht sagen, dazu musst Du Dich an den Kinomap Support wenden.
Wenn Du das Video nutzen willst, brauchst Du trotzdem die App damit es funktioniert.

Viele Grüße Armin

Günther 11. Januar 2021 um 21:58

Hallo Armin
danke für die Info.
Wenn ich eine Strecke heruntergeladen habe und die App auf dem Handy, brauch ich dann nach den 30 Tagen Test ein Abo ? Oder kann ich dann die geladenen Strecken rudern ?

Armin 12. Januar 2021 um 09:32

Hallo Günter,
die Testphase ist 7 Tage.
Ohne die App kannst Du das Video nicht nutzen.
Nach der Testphase funktioniert die App nur noch mit einem Abo.

Gruß Armin


Uwe 7. Januar 2021 um 10:30

Hallo, ich würde mich für ein monatsabonement entscheiden ( Wetter) gibt es eine andere Möglichkeit außer Auslandsüberweisung oder Kreditkarte? Z.bsp.paypal, alles andere ist ja ziemlich umständlich

Antworten

Armin 7. Januar 2021 um 12:41

Hallo Uwe,
ich habe mein Abo mit der Kreditkarte bezahlt. Ob Paypal demnächst möglich ist kann ich Dir nicht sagen, das erfährst Du beim Kinomap Support.

Viele Grüße Armin


Sascha 16. Dezember 2020 um 22:52

Hallo Armin,

hab mich heute bei Kinomap angemeldet und meine erste Fahrt gemacht. kann es sein, dass die App und das SX600 komplett anders messen? Während ich beim SX600 immer um die 90 rpm und eine Geschwindigkeit von ca. 39 kmh hatte (egal welches Belastungslevel) hatte ich auf der App zwar die gleichen rpm aber wesentlich weniger kmh. Ist das immer so oder ist in einem von beiden ein Fehler?
Viele Grüße

Antworten

Armin 17. Dezember 2020 um 10:16

Hallo Sascha,
unterschiede bei der Geschwindigkeit sind normal. Die App berücksichtigt bei der Berechnung der Geschwindigkeit das Streckenprofil. Sonst wäre das ganze unrealistisch wenn Du mit der gleichen Geschwindigkeit Bergauf und Bergab fahren würdest.

Viele Grüße Armin


Erwin 13. Dezember 2020 um 21:06

Hallo Armin, Danke für diesen Artikel. Ich fange gerade erst an, zu überlegen mir einen Kettler Tour 800 zu kaufen. Dieser liefert Kettmap und Worldtour. Im Google Playstore heißt es bei Kettmap, ich brauche ein Konto bei Kinomap. Doch Kinomap kostet 9,99 Euro/Monat. Nun soll Kettmap ja freie Touren mitbringen. Kann ich dann trotzdem auf diese zugreifen? Danke & Viele Grüße Erwin

Antworten

Armin 14. Dezember 2020 um 09:14

Hallo Erwin,
ob es für Kettmap noch die kostenlosen Strecken gibt kann ich Dir nicht sagen. Kettmap ist eigentlich Kinomap nur eben für Kettler gebrandet.
Bis diesen Sommer gab es auch für die Kinomap 5 kostenlose Strecken. Mittlerweile gibt es eine einwöchige Testphase und danach benötigt man ein Abo.
Ich vermute, dass es bei der Kettmap App ähnlich sein wird aber mit Sicherheit kann ich Dir das nicht sagen. Dazu musst Du Dich an den Kinomap Support wenden:
https://support.kinomap.com/hc/de
Viele Grüße Armin


Andreas 13. Dezember 2020 um 20:58

Funktioniert die auch beim Laufband f37 und wie

Antworten

Armin 14. Dezember 2020 um 09:05

Hallo Andreas,
wenn Du das Sportstech F37 meinst, dann ist das laut Sportstech Beschreibung und der Kompatibilitätsbeschreibung auf der Kinomap Seite interaktiv koppelbar.
https://www.kinomap.com/en/compatibility/type-treadmill/platform-ios
In Youtube gibt es eine Anleitung von Sportsetch zur Kinomap App.
https://www.youtube.com/watch?v=w3okBd9GfR8

Viele Grüße Armin


Herbert 10. Dezember 2020 um 13:13

Hallo Armin, zunächst danke für die guten Artikel und Informationen zur App!
Mich würde interessieren, ob auch komplette Trainingsprogramme vorinstalliert sind, oder muß man ein Trainingsprogramm aus einzelnen Trainingselementen selbst zusammen stellen?

Antworten

Armin 10. Dezember 2020 um 14:04

Hallo Herbert,

es gibt neben den Streckenvideos und Coachings, 17 vordefinierte Programme die man von der Trainingsdauer individuell anpassen kann.
Wenn Du mit Trainingsprogrammen einen Trainingsplan über einen bestimmten Zeitraum meinst, so etwas ist nicht enthalten.
Allgemeine Trainingspläne sind sehr schwierig im Radsport umzusetzen, weil es bei jedem Sportler andere Voraussetzungen und Trainingsziele gibt. Ich kenne keine App die so etwas integriert hat. Bei manchen Apps kann man einen Coach dazubuchen der einen Trainingsplan erstellt und je nachdem die Ergebnisse auch überwacht.

Viele Grüße Armin

Ein Teil der integrierten Programme in der Kinomap App siehst Du auf diesem Bild.

Kinomap Trainigs- und Intervallprogramme Übersicht


Elmar 6. Dezember 2020 um 13:25

Hei!
Ich bin ein kompletter Anfänger und würde gerne wissen, ob und wie man den SX 400 mit einem TV-Gerät verbinden kann. Gibt es eine Anleitung dafür? Ich blick irgendwie nicht durch! Danke

Antworten

Armin 6. Dezember 2020 um 14:13

Hallo Elmar,
das SX400 lässt sich nicht direkt mit einem TV verbinden. Dazu benötigst Du ein Smartphone oder Tablet mit der Kinomap App und ein Smart-TV.
Ältere TV Geräte ohne Internetanschluss können nicht gekoppelt werden.
Eine Anleitung dazu findest Du auf der Kinomap Support Seite:
https://support.kinomap.com/hc/en-us/articles/360038226271-How-to-use-the-remote-display-feature-
Viele Grüße Armin

Elmar 7. Dezember 2020 um 13:39

Vielen Dank für die schnelle Antwort! ich habe das Teil jetzt zusammengebaut und die Kinomap installiert und kann den Sportstech SX400 NICHT in der Liste der kompatiblen Geräte finden! Laut dem Youtube Video von Sportstech sollte es ihn aber geben. Mach ich einen Fehler oder habe ich etwas überlesen???
Lg Elmar

Armin 7. Dezember 2020 um 16:39

Hallo Elmar,
wenn Du die Kinomap App gestartet hast musst Du iOS oder Android auswählen. Danach wählst Du den 2. Button (Ergometer) aus, dann kommen die Marken. Dort wählst Du Sportstech aus und danach das Speedbike SX400.

Viele Grüße Armin


Angelika 4. Dezember 2020 um 02:47

Die Kinomap geht auch bei Laufband ohne Bluetooth???
Nur über Kamera des Tablet oder Smartphone?
Ich hab das Reebok Jet 300 Series bestellt. Was ich nicht wusste, es gibt auch Reebok Jet 300 Series als Bluetootfähig. Ich bin kein Profi…alles so irreführend

Antworten

Armin 4. Dezember 2020 um 10:17

Hallo Angelika,
die Kinomap kann auch mit Geräten ohne Bluetooth Schnittstelle in begrenztem Umfang genutzt werden. Dazu muss die interne Kamera in Deinem Smartdevice Deine Kopfbewegungen erfassen können.
Wenn Du Laufband auswählst errechnet die App anhand Deiner Kopfbewegungen Deine Geschwindigkeit.
Hier findest Du Infos zur Einstellung:
https://support.kinomap.com/hc/en-us/articles/210554366-How-to-use-the-optical-sensor-
Liebe Grüße Armin

Gunter 6. Dezember 2020 um 15:12

Hallo Angelika,

ein guter Tipp ist auch die Nutzung mit einem Runpod, z.B. von Zwift, im Falle dass das Laufband selber nicht bluetoothfähig ist.
Wir nutzen somit Kinomap am Ipad mit unserem Reebok A6, welches hierzulande auch nur ohne Bluetooth Funktion verfügbar war.

Armin 6. Dezember 2020 um 18:56

Hallo Gunter,
vielen Dank für Deinen Tipp.
Gruß Armin

Angelika Urban 15. Dezember 2020 um 04:00

Vielen Dank Gunter !


Josef 28. November 2020 um 00:15

Hallo Armin, habe heute Kinomap mit Sportplus SP HT 9600 iE ausprobiert. Dabei habe ich festgestellt, dass Kinomap die Geschwindigkeit vom Gerät nicht übernimmt, jedoch alles andere, Umdrehungen, etc. Mache ich da etwas falsch? Oder funktioniert es erst dann, wenn man ein Abo abschließt (habe heute die Testversion installiert)?

Danke, josef bertram

Antworten

Armin 28. November 2020 um 16:55

Hallo Josef,
normalerweise berechnet Kinomap die Geschwindigkeit anhand der Trittfrequenz und Wattleistung unter Berücksichtigung der aktuellen Topographie. Die Testversion ist eine vollständige Version ohne Einschränkung. Wenn keine Geschwindigkeit angezeigt wird kannst Du Dich an den Kinomap Support wenden. Ich hatte das auch mal bei einem Gerät innerhalb weniger Tage wurde der Fehler behoben.

Viele Grüße Armin


Arno 24. Oktober 2020 um 09:18

Guten Morgen Armin

Seit gut einer Woche habe ich von Sportstech den Ergometer ESX 500 mit der Kinomap App verbunden. Die App gefällt mir sehr gut. Auch schön, dass man die Daten der Aktivitäten im Anschluss downloaden kann. Allerdings gibt es hier ein Problem mit dem anschließenden Download der GPX Daten.
Weder Garmin, Polar oder auch andere Apps wie z.b. Locus Map, Komoot, Gpx Viewer usw. können die Kinomap GPX nicht darstellen. Ich dachte immer GPX sei ein Standard Format.

Das ist sehr schade, da ich die Aktivitäten natürlich vollständig in einem Account zusammengefasst hätte.

Vg, Arno

Antworten

Armin 24. Oktober 2020 um 16:39

Hallo Arno,
ich habe es auch ausprobiert, die GPX Datei ist leer deshalb wird nichts dargestellt.
Am besten wendest Du Dich an den Support von Kinomap. Vielleicht liegt es an einer bestimmten Einstellung warum die GPX Daten nicht herunter geladen werden.

Viele Grüße Armin

Gabi 14. Januar 2021 um 12:49

Hallo Arno ich habe auch den Sportstech esx 500 . Habe die Kinomap auf iPhone 11.
Aber es klappt nicht. Die Videos beginnnen nicht wenn man in die Pedale tretet.
Fehlt mir noch etwas außer Ergometer und iphone

Armin 14. Januar 2021 um 13:02

Hallo Gabi,

Du brauchst nur die App auf Deinem Smartphone oder Tablet und den Ergometer.
Hast Du in der App im Gerätemangement Deinen Ergometer über die + Taste rechts oben hinzugefügt?
Wenn der ESX500 hinzugefügt ist kannst Du über das Zahnrad testen ob die Übertragung funktioniert. Die Bluetooth-Schnittstelle muss am iPhone eingeschaltet sein.
Wenn das nicht geht solltest Du die App und auch andere Apps die auf die Bluetooth Schnittstelle zugreifen, komplett beenden. Und danach Kinomap wieder öffnen und einen neuen Verbindungsversuch starten.

Viele Grüße Armin


Thomas 22. Oktober 2020 um 15:54

Hallo,
bin ganz neu in diesem Bereich und habe mir einen Rollentrainer b’twin ride 100 gekauft. Dazu möchte ich die angebotene hauseigene Trainings App benutzen.
Da dieser Trainer nicht smart ist möchte ich diesen umrüsten. Soll später auf dem TV-smart laufen. Welche Sensoren Trittfrequenz und Geschwindigkeit etc. sind hiermit kompatibel.
Ich blicke bei den ganzen Angeboten nicht mehr durch.
Danke
MfG Thomas Poll

Antworten

Armin 23. Oktober 2020 um 10:43

Hallo Thomas,
die B´TWIN App ist ja eine Kinomap App. Kinomap sollte eigentlich mit allen Bluetooth und ANT+ Sensoren gekoppelt werden können. Da auf der Seite von Kinomap keine Geräteangaben gemacht werden.
Wenn Du wissen möchtest welche Geräte explizit getestet wurden, musst Du Dich an den Support von Kinomap wenden.
Hier der Link zum Support Seite:
https://support.kinomap.com/hc/de

Viele Grüße Armin


Martina 20. Oktober 2020 um 18:57

Hallo ,
spielen Größe , Gewicht und Alter bei der Benutzung eine Rolle ? Muss ich das zwingend angeben in der App?
Vielen Dank im Voraus,
Martina

Antworten

Armin 20. Oktober 2020 um 19:14

Hallo Martina,
die Angaben sind nicht zwingend erforderlich. Ich habe bei mir gerade mal nachgeschaut und festgestellt, dass die Standardwerte vom System drin stehen.

Liebe Grüße Armin


Günther 19. Oktober 2020 um 12:09

Hallo ! Kann man die Kinomap App direkt auf einem Smart TV mit Android 9 zum Beispiel laden und nutzen ohne über ein Handy anzustellen ? Wenn nicht, wie bekomme ich das Signal des Handys auf den TV ??

Antworten

Armin 19. Oktober 2020 um 14:46

Hallo Günther,
wenn Du die App auf Deinem Smart TV installieren kannst sollte das funktionieren. Allerdings weiss ich nicht wie Du die App über die Fernbedienung bedienen kannst.
Einfacher ist ein Tablet oder Smartphone mit dem Du die App dann auch steuern kannst.

Zum Streamen musst Du im Menü „Mehr“ auswählen,
danach auf Remote Anzeige gehen,
Gerät hinzufügen,
das Smart TV auswählen,
im Browser des Smart TV die Seite: https://remote.kinomap.com öffnen,
den QR Code scannen oder angezeigte Nummer eingeben.

Viele Grüße Armin


Michael 9. September 2020 um 15:32

Allso mein speedbike sportech sx400 verbindung klappt einwandfrei über bluetooth Nür die geschwindigkeit passt ja gar nicht laut kinomap fahr ich 5 kmh mach ich bluetooth aus fahr ich wieder 20-25 kmh Jemand eine idee was ich dagehen machen das ich geschwindigkeit richtig angezeit wird

Antworten

Armin 9. September 2020 um 19:17

Hallo Michael,
am besten wendest Du Dich an den Kinomap Support. Das scheint an der Programmierung zu liegen.
Hier der Link zum Support Seite:
https://support.kinomap.com/hc/de

Gruß Armin


Jürgen 2. August 2020 um 15:02

Hallo,

Ich habe mir einen Horizon GR 7 angeschafft und möchte ihn mit der Kinomap App nutzen.
Mir ist bekannt, das der Horizon den Widerstand nicht automatisch ans Streckenprofil anpasst.
Jetzt habe Ich mehrere Videos jeweils für ein paar Minuten abgefahren und habe erwartet, das Hinweise kommen den Widerstand zu erhöhen, wenn man am Berg ist, da kam meines Erachtens aber nichts.
Ich bin die ganze Zeit mit gleicher Belastung gefahren, war sehr monoton.

Desweiteren wurde mein Sigma Gurt erkannt und verbunden, es wird aber keine Herzfrequenz angezeigt.

Würde mich über eine Antwort freuen.

Besten Dank und Gruß

Jürgen

Antworten

Armin 2. August 2020 um 19:09

Hallo Jürgen,
ähnliche Probleme hatte ich auch einmal bei einem Ergometer. Dabei kann Dir nur der Kinomap Support helfen. Das liegt vermutlich an der Programmierung der App.
Gruß Armin


Frank 29. Juli 2020 um 23:09

Steuert die App das Ergometer, wenn ich mir einen Film, eine Tour ansehe? Also macht die App daraus ein Trainingsprogramm? Oder sehe ich nur die Filme? Dann wäre das keine 10 Euro pro Monat wert…

Antworten

Armin 30. Juli 2020 um 09:03

Hallo Frank,
das hängt vom jeweiligen Ergometer ab. Es gibt interaktive Geräte die sich automatisch an das Höhenprofil der Videostrecke anpassen und es gibt smarte Geräte bei denen der Widerstand von Hand angepasst werden muss.
Auf der Kinomap Webseite kannst Du Dein Betriebssystem und Deine Ergometermarke auswählen und bekommst dann angezeigt ob Dein Gerät interaktiv arbeitet oder ob Du den Widerstand selbst einstellen musst.
Hier der Link zur Kompatibilitätsprüfung: https://www.kinomap.com/de/compatibility

Viele Grüße Armin


Annika 15. Juli 2020 um 17:21

hey hi,
hab heute die App auf mein Android geladen und war nach dem 1. Kurzvideo so begeistert (das Streamen auf meinen PC hat leider nur total bedingt geklappt, nach Sekunden brach jedes Mal die Verbindung ab, trotz normaler Internetverbindung…. und ich musste diese Tour abbrechen und später neu auf meinem Handy starten und fahren…) dass ich wirklich dachte „Mensch, nimm doch das Lebenslange Abo mit einem 1xigen Preis von um die 150 Euro… doch leider gibt es diesen Preis nicht mehr.
Ein Lebenslanges Nutzungsrecht erwirbt man sich für 229!!! Euro

So dass ich doch eher zu dem Jahrestarif tendiere….

Allerdings nicht unbedingt, weil ich glaube, dass ich diese App nur 3 Jahre benutze (so würde ich für 1 Jahr 79 Euro zahlen)
sondern, weil es vll andere oder bessere Apps in 3 Jahren geben könnte, ich umziehe und mein Indoorbike nicht mehr habe oder ich eventuell doch in 3 Jahren mal ein Smartdevice benutze, dass weder Android noch IOS Systeme nutzt…

Gibt es irgendwelche Gutscheincodes mit denen man diese Lebenslange Zahlung billiger gestalten kann?

LG

Annika

Antworten

Armin 15. Juli 2020 um 17:40

Hallo Annika,
derzeit ist mir keine Gutscheinaktion zur Kinomap App bekannt.
LG Armin


Tis 6. Juli 2020 um 15:39

Hallo zusammen
Ich benutze einen Kettler-Stepper und trainiere seit Jahren mit der App und der Trainingsfunktion „über die Hügel“. Ich bin verärgert, dass ich nun für diese kleine Benutzu7ng 10 Euro/Monat bezahlen muss. Ansonsten hat es während Jahren immer geklappt.

Antworten

Borut 26. Juni 2020 um 07:09

Hallo und guten Tag!

Allgemein: Interessiere mich erst seit kurzem für dieses Gebiet. Bin von dieser Seite und den Videos positiv überrascht und beeindruckt. Der Hund ist auch sehr nett… Hoffentlich noch da. Wenn ich noch eine kleine Idee äußern darf: Das Datum der Veröffentlichung eines Artikels wäre eine nützliche zusätzliche Information, denke ich (habe aber vielleicht übersehen, falls schon irgendwo da).

Kinomap: Wenn ich nicht ganz irre, haben sich die Kinomap-Leute vor einigen Tagen – also gegen Mitte Juni 2020 – einiges anders überlegt: Die App scheint neulich nur für eine Woche kostenlos zu sein, dabei aber im vollen Umfang. Ab dann muss aber bezahlt werden. Vielleicht wäre eine Bestätigung dieser Erfahrung, bzw. eine Kostenübersicht hier bei ergometersport nicht fehl am Platz.

Frage: Hat jemand vielleicht Erfahrungen mit rouvy?

Grüße an Alle. Bleibt gesund.

Antworten

Armin 26. Juni 2020 um 09:17

Hallo Borut,
vielen Dank für Deinen Hinweis mit dem Datum, gerade bei Apps gibt es regelmässig Änderungen.
Ich werde das nachholen.
Mit Rouvy habe ich bisher keine Erfahrungen.
Viele Grüße Armin


Uwe 15. Juni 2020 um 12:41

Armin,

ich nutze die Lifetime App.
Aber solch ein Button existiert nicht bei mir, selbst nach aus/einloggen wird dieser nicht sichtbar!

Gruß Uwe

Antworten

Armin 15. Juni 2020 um 13:44

Hallo Uwe,
das ist seltsam.
Hast Du Dich schon an den Kinomap Support gewendet?

Gruß Armin


Uwe 15. Juni 2020 um 06:07

Hallo Armin,

leider steht unter der „Edit“ Funktion nur, wer die Aktivität sehen kann. Jeder oder ich selbst – speichern und schließen. Mehr ist da nicht. Einen Delete Button gibt es da nicht.

Gruß Uwe

Antworten

Armin 15. Juni 2020 um 08:34

Hallo Uwe,
der Button ist ziemlich klein, bei mir sieht das so aus.

Kinomap löschen von Trainingseinheiten

Nutzt Du die kostenlose Version oder hast Du ein Abo?

Gruß Armin


Uwe 14. Juni 2020 um 02:55

Hallo, ist es denn möglich, nur kurz angefahrene Strecken aus dem Profil zu löschen? Teilweise gingen Videos gar nicht, oder hingen mitten im Training oder brachen einfach selbst ab. Ich möchte diese wenns geht löschen.

Herzlichen Dank

Antworten

Armin 14. Juni 2020 um 10:39

Hallo Uwe,
Trainingseinheiten kannst Du jederzeit aus dem Profil löschen. Dazu musst Du Dich in Kinomap einloggen und ins Dashbord wechseln. Dort siehst Du Deine ganzen Trainings.
Das Training auswählen, unter dem Benutzernamen und Datum siehst Du den Button „Edit“. Wenn Du diesen auswählst erscheint ein neues Fenster, indem Du rechts unten mit dem Button „Delete“ die Trainingseinheit löschen kannst.

Gruß Armin


Reinhard 9. April 2020 um 09:00

Hallo.
Danke für die rasche Antwort.
Ja…ich werd mich mal an den KinoMap-Support wenden.

Andere Frage noch zum Hochladen von Videos.
Meine Kamera erstellt die Videos als .mov-Datein. In diesem Format kann ich sie aber bei KinoMap nicht hochladen.
Weißt Du welches Format dabei benötigt wird?
vg

Antworten

Armin 9. April 2020 um 09:15

Hallo Reinhard,
hier findest Du Infos zum hochladen von Videos:
https://support.kinomap.com/hc/en-us/articles/360015042012-How-to-record-a-geolocated-video

Gruß Armin


Reinhard 6. April 2020 um 10:28

Hallo.
Ich fahre kettmaps (kinomap) mit dem Abo 9,99€ auf einem Ergometer Kettler Racer S und verbinde es über Bluetooth mit einem Samsung Tablet.
Funktioniert auch wunderbar.
Ich hätte aber eine Frage zu den Videos.
Wenn ich eines der vielen verfügbaren Vdes im Challenge-Modus fahre,fahre ich ja nicht wirklich online mit den anderen Fahrern, sondernd es werden mir vermutliche einfach Fahrer und deren Fahrdaten (Zeit und Watt) zu meinem Training eingespielt, welche diese Tour ebenfalls schon gefahren sind.

Was mich an diesem Training mit dem Challenge-Modus etwas ärgert ist, dass diese Daten irgendwie nicht wirklich stimmen können.
Wenn ich wirklich auffallend mehr Watt trete als der Fahrer vor oder jener hinter mir, werde ich trotzdem eingeholt oder der Vordere fährt mir weg. Auf die gleiche Geländeform (Ebene, Steigung, Gefälle) hab ich dabei geachtet.
Es ist mir klar, dass es bei der zurükgelegten Strecke vorrangig um die Geschwindigkeit und nicht die getretenen Watt geht. Jedoch müssen auffallend mehr getretene Watt bei gleicher Geländeform doch auch eine höhere Geschwindigkeit bedeuten.
Hat jemand eine Ahnung wie diese Unterschiede zu Stande kommen.
Danke, vg
reinhard

Antworten

Armin 6. April 2020 um 19:52

Hallo Reinhard,
da kann ich Dir leider auch nicht weiter helfen.
Hast Du diese Fragen schon mal dem Kinomap Support gestellt?
Normalerweise antworten die recht schnell.
Ich hatte bisher zwei Fehler die innerhalb weniger Tage behoben wurden.
Gruß Armin


Armin 21. Februar 2020 um 15:09

Hallo Frank / Armin
Benutze Kinomap mit dem Samsung Tab A-10.1 mit Android 9 und kann die Erfahrung zum Thema „Neigungsgefühl“ und Trittfrequenz nur bestätigen.
Bei Touren kann man sich ja weitere Fahrer und deren Wattleistung anzeigen lassen. Während ich mit dem Cardiostrong BX70i auf der Ebene max. auf 90Watt komme, weil mir sonst durch die hohe Trittfrequenz die Beine um die Ohren fliegen, fahren andere mit 250 Watt. Auf der anderen Seite wird der Wiederstand bei 20% Steigung so hoch, daß es kaum noch zu treten ist. Also Realitätsnähe – Fehlanzeige.
Habe das Problem im Tiedje Fachgeschäft zur Weitergabe hinterlegt.
Ansonsten finde ich Kinomap hervorragend, um die Langeweile auf dem Ergometer zu vertreiben.
Grüße von Armin 😉

Antworten

Armin 21. Februar 2020 um 16:53

Hallo Armin,
danke für Deine Rückmeldung. Im Moment fehlt mir ein passendes Bike um die Kinomap zu testen.
Ich arbeite aber daran.

Gruß Armin


Frank 8. Februar 2020 um 19:58

Hallo Armin und alle BX70i Fahrer. Hier mal ein paar neue Infos zum BX70i + Kinomap. Ich habe mich nun weiterhin mit dem Neigungsproblem beim Abfahren der Videos beschäftigt. Meine Tests haben ergeben, das Android mit unterschiedlichen Geräten wie Handy + Tablet im Gefälle, egal ob nun -0.01% oder -8.5% immer den gleichen Widerstand hat. Der Widerstand liegt dann so bei Stufe 5 oder 6 oder ca. 80-90 Watt bei normaler Trittgeschwindigkeit und ist nicht regelbar. Ich Habe Android 7 + 9 ausprobiert. Jedoch mit dem Betriebssystem IOS 13.3.1 läuft die Kinomap-App einwandfrei!!
Nach langen ( ca. 2 Wochen ) und recht schwerfälligen, nervigen Mailverkehr mit dem Support von Kinomap, wolle man sich nun um dieses Problem Kümmern.
Ich habe mich dann auch an den Technik-Service von Sport-Tiedje gewendet. Schließlich ist der BX70i ja auch eine Eigenmarke von Sport-Tiedje. Auch hier tat man sich anfangs sehr schwer diese Problem zu verstehen. Nachdem ich dann telefonisch ein wenig hartnäckig und auch sehr enttäuscht darüber auf dieses Problem weiterhin hingewiesen habe, ist man auch dort dabei das zu überprüfen. Leider habe ich aber bisher noch kein Feedback erhalten. Ich hoffe sie können dieses Problem beheben, weil die Kinomap ansonsten keine schlechte App ist.
Es wäre ganz interessant zu wissen ob auch andere Kinomap-Nutzer mit Android gleiches Problem haben. Schade das es auch kein spezielles deutsches Kinmap-Forum gibt. Dort könnte man sich sonst über Probleme oder auch tollen Strecken austauschen.
Gruß Frank

Antworten

Armin 9. Februar 2020 um 09:21

Hallo Frank,
Danke für Deine Infos. Ich nutze die Kinomap App mit iOS.
Ich wollte den Artikel sowieso überarbeiten und werde das in dem Zuge auch mit Android testen.
Wenn noch jemand Probleme hat bitte hier melden.
Vielleicht hat jemand Zeit und Lust eine Facebook Gruppe für die Kinomap App zu erstellen.

Viele Grüße und ein schönes Wochenende
Armin

Oliver 28. Januar 2021 um 20:23

Hi, genau das gleiche problem, ewiges ticket mit Kinomap offen gehabt weil die Watt Anzeige auf dem Display mit normaler trittfrequenz und widerstand war ok so um die 150 bis 200w, bei Kinomap dann aber wie alle hier viel zu wenig. Das mit dem Neigewinkel habe ich nicht bemerkt noch wüsste ich wo ich das einsehen kann. Habe ein iOS Tablet und werde es dort gleich probieren!!


Udo 16. Januar 2020 um 04:04

Hallo Leute,
ich habe auf meinem Androit Tablet meinen neuen Pafers XKit Bluetooth Sender installiert bzw. verbunden. Wenn ich das Training starten will, öffen die App das Video startet aber nicht mit dem Hinweis“ „Suche nach Hauptgerät“. Hab alles versuch – läuft leider nicht. Hat das schon mal jemand gehabt ? LG Udo

Antworten

Susan 14. Januar 2020 um 18:26

Hi, auf deinen ausführlichen Bericht zu Kinomap App hin, hat sich mein Mann die 3 Monats Gift Card über Kinomap bestellt. Bezahlt per Paypal und seit über 14 Tagen nichts mehr gehört, weder eine Bestätigungsemail noch sonst etwas. Über den Support keinerlei Antwort, über den FB Messenger keinerlei Antwort. Hast du eine Ahnung ob es bei Kinomap aktuell irgendwelche Probleme gibt? Kannst du mir sagen, wie der Aktivierungscode zugestellt wird? Per Email, Post, oder sonst wie?

Antworten

Armin 15. Januar 2020 um 08:49

Hallo Susan,

der Aktivierungscode kommt normalerweise per mail. Wie die Geschenkkarte zugestellt wird kann ich Dir nicht sagen. Um die Bestellung und Aktivierung durchführen zu können muss Dein Mann zuerst ein kostenloses Kinomap Konto erstellen und die App installieren. In den Einstellungen findet er unter My subscritions seine Abo Informationen.

Der Support hat bei mir innerhalb weniger Stunden geantwortet.

Gruß Armin


Frank 12. Januar 2020 um 21:04

Hallo Armin,

ich habe, wie Marco im Oktober 2019 schon hier beschrieben, das gleiche Problem mit meinem Ergometer Cardiostrong BX70i. Auch ich benutze ein Samsung-Tablet A10. Kein Problem beim Verbinden mit Kinomap. Jedoch beim Abfahren der Videos kann man im Gefälle über die manuellen +50% und -50% Tasten nichts beeinflussen. Keine Auswirkungen im Widerstand. Man strampelt sich bei -2% Gefälle zu Tode um auf 100 Watt zu kommen. Bei Steigungen funktionieren die + und – Tasten einwandfrei. Liegt das an Kinomap oder am BX70i? Hast du da schon etwas in Erfahrung bringen können? Da mein Englisch sehr bescheiden ist, ist für mich der Kinomap Support auch nicht gerade optimal.
Hast du dich mittlerweile mit der Betaversion beschäftigt? Wenn ja, ist dort die Multiplayerfunktion noch nicht enthalten? Ich kann sie da nicht finden. In der Classicversion schon. Ansonsten finde ich dich Betaversion bislang sehr gelungen.
Gruß Frank

Antworten

Armin 13. Januar 2020 um 09:55

Hallo Frank,

da das der gleiche Fehler ist wie bei Marco vermute ich, dass das Problem am Ergometer liegt.
Am besten rufst Du beim Sport Tiedje Service an, die Nummer ist speziell für Rückfragen.
+49 (0) 4621 4210 900

Viele Grüße Armin


Heide 3. Januar 2020 um 10:48

Hallo, ich habe mir den Ergometer sportstech esx500 gekauft und möchte die App testen, Gerät ist verbunden, schaltet sich beim Aufruf der App ein, nach Auswahl eines für den test freien Videos wurf dies geladen und der Kommentar.. Mit dem radfahren beginnen… Erscheint. Leider tut sich weiter nichts, das Video startet nicht obwohl ich in die Pedale trete.

Antworten

Armin 3. Januar 2020 um 11:17

Hallo Heide,

vor dem Training musst Du den ESX500 über „Einstellungen > Geräte > wähle Dein Fitness Equipment > Ergometer“ auswählen.
Hast Du den Ergometer ausgewählt und mit fertig bestätigt, kannst Du ein Video auswählen und starten.
Wenn das nicht funktioniert hilft nur die Kontaktaufnahme mit dem Sportstech Service:

Hier die Kontaktdaten:
Telefonummer 030 364 28 66 27
E-Mail: service@sportstech.de

Liebe Grüße Armin


Andreas 30. November 2019 um 06:38

Beim Finnlo Varon XTR BT von Hammer wird leider nicht die Trittfrequenz übertragen. Ansonsten funktioniert alles. Leider ist die App wahnsinnig teuer.

Antworten

Marco 2. Oktober 2019 um 08:37

Guten Morgen Armin,
vielen Dank für Deine schnelle Antwort.
Favoriten sind leider bei mir nicht auffindbar. Habe dies jetzt über die Playlists für mich gelöst.

Ja, auch bei Geälle mit dem Neigungsgefühl gespielt, bis zum Maximum, leider keine Veränderung. Bei einer Steigung mit Neigungsgefühl max -50% eine klare Erleichterung. Kennst Du dieses Problem?

Was verändert die neue Beta-Version?

Grüße, Marco

Antworten

Armin 2. Oktober 2019 um 08:57

Hallo Marco,

mein Test liegt schon eine weile zurück, aktuell nutze ich Die App nicht. Deshalb kann ich Dir leider auch nicht sagen was sich durch die neue Beta-Version ändert. Am besten wendest Du Dich mit Deinen Fragen an den Kinomap Support.

Viele Grüße
Armin


Marco 1. Oktober 2019 um 11:18

Hallo Armin,

bin gestern mit meinem neuen Ergometer Cardiostrong BX70i zum ersten Mal per Kinomap gefahren. Hat sich schnell verbunden mit meinem Samsung-Tablet A10, kein Problem, auch Verbindung Kinomap / Garmin-Brustgurt per Bluetooth oder ANT kein Problem. Hatte einen Absturz, aber den lasse ich mal aussen vor ?

Auch das Hochladen zu Strava hat super funktioniert (benutze aktuell einen Voucher für 15 Tage gratis!).

Habe jedoch sofort ein, zwei Fragen, Danke schonmal vorab!!!

– bin eine Strecke in San Franciso gefahren, sehr viel Streckenneigung -1% / -0,2%; die Einstellmöglichkeit ‚Neigungsgefühl‘ simuliert doch quasi die Schaltgänge am Rad, oder?
Jedoch habe ich mich selbst bei Neigung +50% ‚totgetrampelt‘, hatte kaum mehr Power wie 95 Watt in der Anzeige; andere User (falls dies denn korrekt dargestellt wird, hatten auch im Gefälle teils mehr wie 200 Watt); Ich habe leider keinen Widerstand in meinen Tritt bekommen? In der Steigung hat sich dies schon einigermaßen reguliert….
Auch für die Multiplayer-Sessions wäre dies blöd. Hast Du ne Idee?

– kann ich Favoriten / Playlists nur auf der PC-Plattform verwalten?

– über die PC-Plattform habe ich Möglichkeiten, Videos zu den Favoriten hinzuzufügen; wo finde ich aber die Favoriten?
Kann ich über die APP / Android diese Verwaltung überhaupt nicht vornehmen?

Vielen Dank schonmal vorab!!!!!

Grüße, Marco

Antworten

Armin 1. Oktober 2019 um 17:36

Hallo Marco,

hast Du bei der Gefällstrecke versucht den Widerstand manuell zu erhöhen?
Bei meinem Test konnte ich die Videos auch über das Tablet hochladen und einer Playlist hinzufügen. Zu finden im Menü unter Lokale Videos. Die Favoriten solltest Du im Menü unter Meine Videos finden.
Mein Test stammt allerdings vom Mai 2018 in der Zwischenzeit gab es Updates, es kann durchaus sein das diese Funktionen mittlerweile an anderer Stelle zu finden sind.

Gruß Armin


Phil 22. September 2019 um 20:02

Hi Armin,

also nun hab ich Klarheit. Man muss zahlen zahlen zahlen. Die Kinomap syncht mit Strava, aber nur wenn du zahlst natürlich. Strava synct nur über iPhone mit der Apple Watch, da das iPad das nicht kann: Keine Ahnung wie das mit iOS 13 aussieht, jedoch macht Strava auch nur einen Sync mit der Uhr wenn du wiederum bezahlst!

Antworten

Armin 24. September 2019 um 07:50

Hallo Phil,
Danke für Deine Info.

Gruß Armin


Phil 20. September 2019 um 06:58

Hallo,

habe mir gestern den Hammer / Finnlo direkt im Shop angeschaut. Leider war der mitarbeiter Technisch nicht so bewandert, jedoch war es mir wichtig, mir das Gerät vor dem Kauf anzuschauen und mich selbst von der Verarbeitung und Qualität zu überzeugen bevor man hier mehrere 100 € ausgibt und danach entäuscht ist.

Die engere Wahl fiel vorest auf das Varon XTR BT, welches auch die KinoMap unterstützt. Tablett Halterung und eine Bluetooth Schnittstelle ist vorhanden auch USB zum Laden der SmartPhones und Tablets. Habe mich dann weiter mit den Smarteigenschaften beschäftigt. Wichtig wäre mir hier zu mindest ein Tracking. Dass ich überhaupt Trainiere und Kalorien verbrauche. Das soll meine Apple Watch erkennen und in Apple Health Mate und oder in anderen Fitness Apps absspeichern. Beworben werden in meinem Fall die Kinomap Bitgym und iConsole. Nur wie läuft das dann mit den Daten die dort „erstrampelt“ werden? Einige Apps können das an Strava weitergeben und Strava wiederum kann ich auf der Apple Watch installieren. Nur winkt da nicht ne massive Abofalle? Wenn ich sehe dass Kinomap schon 56 € pro jahr will und ich dann noch Strava habe muss ich das ggf. auch wieder bezahlen, nur damit ich die Api habe, um meine Daten an die Apple Watch zu bekommen? Wäre erschreckend!

Antworten

Armin 20. September 2019 um 10:16

Hallo Phil,
meines Wissens kann weder die iConsole noch Kinomap die Daten weiterleiten. Am besten fragst Du beim Kinomap Support nach.
Wenn das mit Strava funktioniert brauchst Du dafür auch ein Abo.

Gruß Armin


Klaus 8. September 2019 um 16:21

Hallo Armin,

Ich werde mir das Taurus Z9 Pro kaufen und suche nach einer Möglichkeit die Trainingsergebnisse auf Polar oder Garmin zu übertragen. Anscheinend wäre es möglich mit kinomap die Daten z.B. zu Strava zu übertragen und von dort zu Polar oder Garmin. Hast du damit Erfahrung? Bei meiner Suche nach einer solchen Lösung bin ich leider bisher nicht fündig geworden.
Grüße
Klaus

Antworten

Armin Lenz 9. September 2019 um 17:12

Hallo Klaus,

leider habe ich dazu bisher keinerlei Erfahrungen. Am besten wendest Du Dich an den Support von Sport Tiedje. Hier findest Du die Kontaktdaten: https://secure.sport-tiedje.com/kontakt/form

Gruß Armin


Dieter 24. August 2019 um 19:08

Hallo,

würde gerne ein eigenes Video von meiner Mountainbikestrecke (1,5 h und 26km) erstellen. Nun stellt sich für mich die Frage welches Videoformat und Dateigröße notwendig ist? Und beim GPS Track .kml oder .gps ?

Antworten

Armin Lenz 26. August 2019 um 07:58

Hallo Dieter,

als Videoformat kannst Du GPX, FIT, NMEA und TCX verwenden.
Hier gibt es eine Anleitung wie die GPS Daten mit dem Video verknüpft werden.
https://support.kinomap.com/hc/en-us/articles/360015042012-How-to-record-a-geolocated-video

Gruß Armin


Ursula 9. August 2019 um 00:43

Hallo Armin, danke für die schnelle Antwort! Dass es am Tablet liegt, glaube ich nicht, da ja der Dual-Kit erkannt wird.
Ausserdem habe ich kein zweites und auch kein Smartphone:-)
Mich an BH wenden ist eine gute Idee und das mit der Übersetzungshilfe auch, die kannte ich nicht.
Im Übrigen habe ich alles genau so schrittweise gemacht, wie du es nochmal zusammengefasst hast, doch bei Seite 4/4 (also der Geräteerkennung, nachdem die App schon den Kit erkannt hat), geht es nicht weiter.
Arbeite jetzt mal mit deinen Vorschlägen weiter und lasse dich dann wissen, wie es ausgeht.
Danke und saludos, Ursula

Antworten

Ursula 8. August 2019 um 03:39

Hallo Armin,
ich habe ein Ergometer BH Artic Dual mit dem Dual-Kit; die Kinomap-App erkennt zwar das Modell, die Liste, die darunter
erscheinen soll, wo ich mein Gerät markieren soll, erscheint aber nicht… die App sucht endlos vergeblich. Hast du eine Idee,
wie ich das beheben kann?
Ich habe schon versucht es über den Kinomap support zu lösen, scheitert aber daran, dass sie nur Englisch können und ich nur Deutsch und Spanisch:-) Da ich vor dem Kauf des Dual-Kit deine Seite gesehen habe und sie hilfreich fand, kam ich auf die Idee bei dir nachzufragen, ob du einen Lösungsvorschlag hast.
Saludos, Ursula

Antworten

Armin Lenz 8. August 2019 um 08:54

Hallo Ursula,

wenn Du alles Schritt für Schritt eingestellt hast, also -> Einstellungen- >Geräte ->Trainingsgerät auswählen -> rechts oben auf + -> Neues Equipment hinzufügen, kannst Du die Funktion für Ergometer auswählen.
Wenn das nicht funktioniert kann das an Deinem Ergometer, an der App oder an Deinem Tablet/Smartphone liegen.
Installiere die App auf einem anderen Tablet oder Smartphone.
Wenn auch das nicht funktioniert wende Dich an BH.
Um mit dem Kinomap Support Kontakt aufzunehmen, kannst Du den Google Übersetzer oder eine andere Übersetzungsapp nutzen um die Sprachbarriere zu überwinden.

Ich hoffe ich konnte Dir etwas weiter helfen.
Liebe Grüße Armin


Emanuel 30. Juli 2019 um 21:25

Hallo Armin,
Vielen Dank für Deine prompte Antwort. Habe bereits mehrere Tablets ausprobiert, immer das selbe frustrane Ergebnis.
Werde mich wohl doch an den Support wenden müssen, der Verkäufer des Laufbands war schon mit der Reparatur des defekten neu gelieferten Laufbands im Stress.
Nochmals vielen Dank
Emanuel

Antworten

Emanuel 28. Juli 2019 um 18:37

Hallo Armin, besitze ein Laufband Taurus T9.9 2018 , die kinomap app ( abonniert ) ist auf einem Tablet installiert, per Bluetooth erkennen sich Laufband und Tablet gegenseitig, kinomap App kann gestartet werden, immer wieder Suche nach Hauptgerät, Videos laufen nicht auf Tablet, nur Startbild des Videos zu sehen, Bildschirm vom Board schliesst nicht parallel dazu, wie in Betriebsanleitung beschrieben. Vielleicht kannst Du mir helfen, wäre toll.
Gruss Emanuel

Antworten

Armin Lenz 28. Juli 2019 um 18:57

Hallo Emanuel,

das kann am Tablet, der App oder am Laufband liegen. Hast Du schon probiert die App auf einem anderen Tablet oder Smartphone zu installieren? Wenn das nicht funktioniert musst Du mit dem Kinomap Support oder mit dem Verkäufer Deines Laufbandes Kontakt aufnehmen.
Hier der Link zur Kinomap Support Seite:
https://support.kinomap.com/hc/de

Viele Grüße Armin


Herbert 22. Juni 2019 um 15:38

Ich habe ein Kettler Ergometer C10 und kann somit Kinomap oder KETTMaps nutzen.
Beides scheint mir genau das selbe zu sein. Ausser dass KETTMaps nur für Kettler Geräte geht (stimmt das überhaupt?) und Kinomap geht für diverse Hersteller. Beides hat den selben Preis.

Für welche App entscheidende mich jetzt?
Hat KETTMaps irgend einen Vorteil?
Falls ich später ein anderes Produkt dazu kaufe, wäre ich mit KETTMaps wiederum schlecht beraten weil es eben nur mit Kinomap unterstützt ist?

Antworten

Armin Lenz 23. Juni 2019 um 09:17

Hallo Herbert,

ich bin mir nicht sicher ob die Kettler Ergometer auch mit der original Kinomap App funktionieren.
Am besten fragst Du beim Kinomap Support nach. Allerdings gibt es nur englischen Support.
https://support.kinomap.com/hc/en-us

Viele Grüße und ein schönes Wochenende

Armin


Andreas 26. März 2019 um 08:38

Hallo Armin
Ich bekommer beim Starten der Demo die Meldung „suche Hauptgerät“ und dabei bleibt es. BT_Verbindun und Anmeldung scheinen bei meinem Ergometer cardiostrong BX70i in Ordnung. Muß ich ein Abo abschließen um das zu vermeiden.
Gruß
Andreas

Antworten

Armin Lenz 26. März 2019 um 09:02

Hallo Andreas,

um die Demo Videos und kostenlosen Profiltrainings zu nutzen brauchst Du kein Abo. Wenn sich das Gerät nicht verbinden lässt, liegt das Problem entweder am Ergometer, Tablet oder an der App. Wenn Du die Möglichkeit hast versuche ein anderes Smartphone oder lade die App noch einmal neu.

Viele Grüße Armin


Werner 24. März 2019 um 12:17

Verwende Kinomap jetzt seit drei Monaten. Zwei Monate hat sie nicht funktioniert, wie es theoretische möglich sein sollte, d.h. Filme ließen sich nur zu 50-80% downloaden. Ich konnte zwei Monate nur eine Strecke fahren. Dann musste ich mich mit dem Support auf Englisch verständigen, der jedes Mal sagte, er kümmert sich darum, oder ich soll es nochmal probieren, jetzt müsste es wieder klappen. Aber nein, es ging trotzdem nicht. Für Leute die Probleme mit der englischen Sprache haben, keine Chance! Obwohl zwei Monate nichts ging, wollen sie nun nur einen Monat rückerstatten. Super schlechter Service, finde ich!

Antworten

Armin Lenz 25. März 2019 um 07:57

Hallo Werner,
danke das Du Deine Erfahrung mit uns teilst.
Funktioniert die App jetzt?
Wenn sie den funktioniert bist Du mit den Funktionen zufrieden?
Nutzt Du die App weiter oder hast Du Dein Abo gekündigt?
Ich freue mich wenn Du mir die Fragen beantwortest, damit die Leser sich ein Bild machen können.

Viele Grüße Armin


Klaus 13. Februar 2019 um 13:17

Ich verwende Kett maps mit dem Ergo c12 von Kettler. Die ersten 3 Monate lief es super, seit 12.18 nur noch Schrott. Die Filme laufen als Ruckel – oder Standbilder, die alle paar Minuten weiterspringen, die Uhr läuft wie sie will, der Support ist unfähig, das Problem zu beheben. Bin froh, wenn das Abo nach einem Jahr ausläuft.

Antworten

Stefan 17. Januar 2019 um 14:36

Hallo,
kann ich eigene Videos auch ohne Abo hochladen und nutzen!?
Grüsse Stefan ?‍♂️

Antworten

Armin Lenz 17. Januar 2019 um 15:39

Hallo Stefan,
eigene Videos hochladen und nutzen ist nur in Verbindung mit dem Abo möglich.

Gruß Armin


Hans Jürgen 10. Januar 2019 um 13:57

Hallo.
Ich habe den Rollentrainer von Wahoo kickr.
Wie sind deine Erfahrungen läuft diese Software gut damit.
Erkennt die Software auch Steigungen so das ich entsprechend schalten muss.
Vielen Dank ihm vorraus.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Jürgen

Antworten

Armin Lenz 10. Januar 2019 um 14:56

Hallo Hans Jürgen,
die App erkennt die Steigungen ob diese aber an Deinen Rollentrainer übertragen werden, hängt davon ab welche Daten über Bluetooth vom Rollentrainer an die App übertragen werden.
Um vorher zu testen ob das mit Deinem Rollentrainer möglich ist, kannst Du die App installieren, die App ist kostenlos, und mit den fünf kostenlosen Demo Videos und Profiltrainings ausprobieren.

Viele Grüße Armin


Dieter 5. Januar 2019 um 21:23

Wie unterscheidet sich die Demo zur Vollversion, Danke

Antworten

Armin Lenz 6. Januar 2019 um 10:05

Hallo Dieter,

bei der Testversion gibt es fünf Demo-Videos und fünf Profiltrainings die man nutzen kann. Multiplayer Sitzungen bei denen mehrere Sportler gegeneinander fahren sind in der Testversion nicht möglich.

Viel Grüße Armin


Altmeyer 3. Januar 2019 um 06:27

Hello, ich habe einen Ellipsentrainer von Maxxus und würde gerne die App nutzen. Wie kann ich mich mit der app verbinden.

Thanks.

Antworten

Armin Lenz 3. Januar 2019 um 09:59

Hallo,
nach den Informationen auf der Webseite von Kinomap gehört Maxxus nicht zu den kompatiblen Geräten.
Du kannst die App nur über Headtracking mit Hilfe der Kamera im Smartphone nutzen, die Funktionen sind dabei eingeschränkt.

Gruß Armin


Holger 20. Dezember 2018 um 14:39

Hallo,
Ist die App mit dem Sportstech ESX500 kompatibel und wird auch der Wiederstand angepasst?

Antworten

Armin Lenz 20. Dezember 2018 um 14:56

Hallo Holger,
als ich den Ergometer getestet habe gab es noch keine Kompatibilität von der Kinomap App zum ESX500. Auf der Sportstech Seite habe ich dazu nichts gefunden. Um sicher zu gehen rufe direkt bei Sportstech an +49(0)30220663520, oder sende Deine Frage per E-Mail an: info@sportstech.de

Viele Grüße und eine schöne Weihnachtszeit
Armin


Ute 22. November 2018 um 13:14

Danke für die gute Erläuterung. Kann man auch den Ton anstellen und wenn ja, WIE?

Antworten

Armin Lenz 22. November 2018 um 21:00

Hallo Ute,
es liegt schon eine Weile zurück, dass ich die App getestet habe. Ich glaube die einzigen Töne die man hört sind Signaltöne wenn der Puls zu hoch ist. An Umgebungsgeräusche kann ich mich nicht erinnern. Ich habe auch auf der Webseite des Herstellers keine Informationen gefunden.
Versuch es mal beim Support: https://support.kinomap.com/hc/de

Viel Grüße Armin


KissBub 14. Oktober 2018 um 01:49

hi everyone. it is great site. thanks for all.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*