Skip to main content

Christopeit Ergometer ET6 Pro

899,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. April 2021 04:35
Schwungmasse12Kg
bis Körpergewicht150Kg
Widerstand32 Stufen bis 300 Watt
Trainingsprogramme17
Pulsmessung

✓Handpulssensoren
Brustgurt optional

Geschwindigkeit
Entfernung
Fahrzeit
Kalorienverbrauch
Triffrequenz
Leistung in Watt
Besonderheiten

Induktionsbremssystem
Bluetooth Schnittstelle
Kinomap App


Beschreibung

Christopeit ET6 Pro ist die Weiterentwicklung des seit vielen Jahren bekannten Ergometers ET6

 

Die Schwungmasse ist mit 12kg gleich geblieben.
Das Bremssystem wurde überarbeitet, der ET6 Pro hat eine hochwertige Induktionsbremse bekommen.

Weitere Neuerung ist die Bluetooth Schnittstelle, mit der sich der Ergometer mit der kostenpflichtigen Kinomap koppeln kann und ein USB Ladeanschluß.

Gleich geblieben ist dagegen die Pulsmessung. Der Christopeit ET6 hat Handpulssensoren und einen integrierten Empfänger für uncodierte Brustgurte.

Der Widerstand kann in 32 Stufen reguliert werden.
Das Wattprogramm lässt sich von 10 bis 300 Watt einstellen.

Insgesamt gibt es 17 Programme, darunter drei Herzfrequenz gesteuerte Programme.

Das Gerätegewicht liegt bei ca. 40 kg und der Ergometer hat ein maximales Nutzergewicht von 150kg.

Der neue Christopeit ET6 Pro hat mit seiner Ausstattung und dem Induktionsbremssystem ein sehr gutes Preis-Leistungsverhältnis.

Hier findet ihr weitere Ergometer!


Erfahrungsberichte

Kommentare

Dieter 13. April 2021 um 14:43

Habe seit 4 Monaten das ET6 pro. Aufbau ging einigermaßen problemlos. Sehr angenehm zu fahren, die Schwungmasse ist für mich perfekt, habe einen gleichmäßigen Tritt. Die Pulsfreqenzmessung ist ziemlich lahm, kaum habe ich meine Hand mal mit dem Griff zum Handtuch gelöst, springt sie zurück auf den Startwert und baut erst ganz langsam wieder auf. Den Sattel habe ich ausgetauscht, war für mich zu breit: Wolf gefahren. Das Verbindungsstück zum Sattelrohr passte nicht in die gewohnten Maße des Sattels, musste die Sattelstreben ein wenig aufbiegen, etwas fummelig, aber dann ging´s ganz prima. In summa: sehr zufrieden!

Antworten

Armin 13. April 2021 um 16:47

Hallo Dieter,

Danke für Deine Rückmeldung.

Gruß Armin

Antworten

Peter 8. April 2021 um 15:32

Einen neuen Trainingscomputer habe ich bis heute immer noch nicht bekommen.
Die Pulsmessung am Lenker ist insgesamt sehr träge und per Brustgurt funktioniert es so gut wie nie.
Ich hoffe nach wie vor, dass das mit einem neuen Traininsgcomputer vielleicht insgesamt besser funktioniert.
Hat noch jemand Erahrungen mit Christopeit und diesem fehlerbehafteten Trainingscomputer machen können?

Gruß Peter

Antworten

Peter 23. Februar 2021 um 11:12

Nachtrag zum Problem „Alter eingeben HRC-Programm“:

Nach Auskunft des Supports von Christopeit ist das aufgrund eines Programmierfehlers des Computerherstellers tatsächlich zur Zeit nicht möglich. In einigen Wochen soll es einen neuen Computer geben, bei dem die Alterseingabe dann möglich ist. Dieser wird mir dann zugesandt.

Antworten

Armin 23. Februar 2021 um 12:52

Hallo Peter,

danke für Deine Rückmeldung.

Gruß Armin

Antworten

Peter 17. Februar 2021 um 11:23

Hallo. Ich habe den Heimtrainer seit ein paar Tagen in Gebrauch. Aufbau und Bedienung einfach und problemlos. Verbindung mit KinomapApp klappt auch super. Allerdings dachte ich, das die eigene Geschwindigkeit die Geschwindigkeit des Videos beeinflussen/steuern kann. Dem ist leider nicht so. Egal wie schnell man tritt, das Video läuft mit konstanter Geschwindigkeit.

Die Sitzposition würde ich als eher sportlich ansehen. Heißt, bei einer Größe von 1,70m (Frau) und 1,78m (Ich) und Sattelstellung ganz vorn kann man nicht ganz aufrecht sitzen, ohne die Pulsmesser loszulassen. Lenkerposition dabei in etwa so wie auf der Abbildung oben.

Der Sattel ist für mich (102 kg) scheinbar nicht geeignet. Nach gut 10 Minuten tut mir der Hintern weh. Der Sattel wird also ausgetauscht.

Bei den Herzfrequenz-Programmen (HRC) soll laut Bedienungsanleitung das Alter eingegeben werden können, was aber in der Praxis nicht funktioniert. Eine Supportantwort dazu steht noch aus. Zudem ist es bei diesem HRC-Programm so, dass man nur die Auswahl hat zwischen 55%, 75% und 90% der maximalen Herzfrequenz, die sich an dem eingegeben Alter ausrichtet.

Bei Einsatz eines Pulsgurtes von SIGMA bricht die Verbindung ab und zu ab, was nicht so schön ist. Abweichung zum Pulsmesser am Lenker ca. + 2-5 BPM.

Ansonsten macht das Gerät Spass und ist quasi geräuschlos.

Antworten

Armin 17. Februar 2021 um 17:32

Hallo Peter,

danke für Deine Rückmeldung.
Wenn Du ein Video in der Kinomap ausgewählt hast kannst Du den Modus einstellen.
Im Discovery Modus wird das Video in der Originalgeschwindigkeit abgespielt. Im Challenge Modus wir das Video in Deiner Trainingsgeschwindigkeit abgespielt.
Ohne Alterseingabe machen die Herzfrequenzprogramme keinen Sinn.
Ich würde mich freuen wenn Du mich auf dem laufenden hälst wie das Problem mit der Alterseingabe gelöst wurde.

Viele Grüße und weiterhin viel Spaß beim Training
Armin

Antworten

Uwe 27. Februar 2021 um 13:03

Hallo Peter,
ich habe ebenfalls seit kurzem das ET6 Pro. Gleiches Problem: Die Alterseingabe ist nicht vorhanden. Ich werde mich ebenfalls mit dem Hersteller in Verbindung setzen.
Zum Thema“ quasi geräuschlos“: Ist bei Dir auch ein leichtes Klackergeräusch (nur beim Bewegen der Pedale) zu hören? Ich weiß nicht, ob dieses Geräusch normal ist.

Antworten

Peter 7. März 2021 um 16:31

Hallo Uwe. Unser Gerät klackert nicht und ist wie gesagt so ziemlich geräuschlos.


Tom 13. Februar 2021 um 15:00

Hallo
Ich habe jetzt einen ET6 Pro, sehe aber in der Kinoapp leider keine Werte. Gerät ETW gefunden über Bluetooth aber dann war es das.

Kann mir jemand helfen?
Gruß tom

Antworten

Armin 13. Februar 2021 um 19:13

Hallo Tom,

hast Du im Gerätemangement über + nach neuen Geräten gesucht und dabei das ETW gefunden.
Wenn Du auf das Zahnrad gehst versucht die App sich zu verbinden.
Wenn das nicht funktioniert kannst Du nur die üblichen Dinge probieren.
App löschen und noch einmal neu installieren. Alle weiteren Apps, die die Bluetooth Schnittstelle nutzen, beenden.
Wenn das nicht hilft musst Du Dich an den Christopeit Service wenden.
https://www.christopeit-sport.com/support/

Viele Grüße Armin

Antworten

John 28. Januar 2021 um 17:09

Hallo , tolle Bewertungen! Ich habe eine Frage; ich werde ein Ergomter kaufen und kann mich nicht entscheiden zwischen der ASVIVA H22 und der CHRISTOPEIT ET6 PRO. Ich bin 186cm gross, 102 Kg und habe der Meniskus gebrochen. Der Artzt hat mich empfholen ein Ergometer zu haben um ein paar Kilo zu verlieren und Muskeln bauen. Hast du eine Präferenz? Vielen Dank im Voraus!

Antworten

Armin 28. Januar 2021 um 18:21

Hallo John,

den Asviva habe ich bereits getestet und kann ihn empfehlen. Zum ET6 Pro kann ich Dir leider nicht viel sagen, da dieses Modell neu ist und bisher nur wenige Geräte über Lidl verkauft wurden.
Beim Hersteller selbst beginnt die erste Auslieferung in der 6. Kalenderwoche.
Für Deine Größe und Dein Gewicht sind beide Ergometer geeignet.

Viele Grüße Armin

Antworten

Hanno 8. Januar 2021 um 12:10

Hallo Zusammen,
lässt sich der „alte ET 6“ auf Bluetooth upgraden?

Danke

HH

Antworten

Armin 8. Januar 2021 um 12:13

Hallo Hanno,

nein, ein Upgrade des alten ET6 ist technisch nicht möglich.

Viele Grüße Armin

Antworten

Horst 29. Dezember 2020 um 08:38

Hallo, gibt es die Möglichkeit die Software mit Ehealth oder Google Maps/Street View etc zu verbinden um sich individuelle Strecken zu erstellen, z.b. in seiner Umgebung ?

Antworten

Armin 29. Dezember 2020 um 11:04

Hallo Horst,
der neue Christopeit ET6 pro ist laut Hersteller Angaben nur mit der Kinomap App kompatibel.
Um eigene Strecken zu erstellen oder hochzuladen eignet sich die MyHomeFit App von Holger Funk. Diese gibt es allerdings nur für Android.
Eine Liste mit geeigneten Heimtrainern findest Du hier:
https://myhomefit.de/heimtrainerliste/

Viele Grüße und ein frohes und gesundes Neues Jahr

Armin

Antworten

Horst 2. Dezember 2020 um 15:25

Hallo Armin,
vielen Dank für die schnelle Antwort.
Ich habe beim Support angerufen und die Info bekommen, dass keine Benutzerprofile eingerichtet werden können.
Die Daten für die Person müssen vor jedem Start eingegeben werden.

Viele Grüße Horst

Antworten

Armin 2. Dezember 2020 um 15:34

Hallo Horst,
vielen Dank für Deine Mühe und die Rückmeldung.

Viele Grüße Armin

Antworten

Horst 1. Dezember 2020 um 21:43

Hallo Armin,

ich habe Interesse am Ergometer Christopeit ET6 Pro. Meine Frage, wie viele Benutzerprofile können eingerichtet werden?

Gruß Horst

Antworten

Armin 2. Dezember 2020 um 11:10

Hallo Horst,
der ET6 Pro ist ein neuer Ergometer der erst in den nächsten Wochen in den Handel kommt. Weder auf der Webseite von Christopeit noch in der PDF-Bedienungsanleitung zum ET6 Pro gibt es dazu Informationen.
Am besten wendest Du Dich an den Christopeit Support. Den erreichst Du telefonisch oder über den Rückrufservice:
https://www.christopeit-sport.com/support/

Viele Grüße Armin

Antworten

Deepak 16. Januar 2021 um 00:07

Hallo, Armin.
Ich bräuchte etwas Hilfe bei der Auswahl von zwei Ergometern, u. a. Deb Christopeit et6 pro.
Die Vorteile davon sind mit bekannt.
– 12 kg Schwungmasse
– vor allem die induktionsbremse
Meine Alternative dazu:

Asviva h22
– 15 kg Schwungmasse
– magnetbremse

Ich bin mir nicht sicher, worauf ich den Focus legen soll:
Mehr Schwungmasse (15 kg) oder lieber die Induktionsbremse. Mehr Schwungmasse sorgt für den besseren Lauf und die Induktionsbremse ist wohl genauer und sanfter bei den Übergängen.

Ist die Induktionsbremse wirklich so viel wert, dass man auf 3kg mehr Schwungmasse verzichten kann?
Ein weiterer Vorteil ist die Planung Produktion vom H22 in Deutschland. Der andere Ergometer komplett China.
Was ist ihre Meinung. Ich wäre für einen Rat dankbar.
Mein Training wird schon etwas intensiver stattfinden (mind. 1 Stunde mit den watt und herzfrequenz Programmen, etwa 2-3 mal die Woche)
Vielen Dank

Armin 16. Januar 2021 um 14:47

Hallo,
bei der Schwungmasse glaube ich nicht das die Unterschiede so groß sind. Da jeder Hersteller seine eigene Berechnungsmethode hat. In den FAQ´s habe ich dazu eine kurze Erklärung:
https://ergometersport.de/haeufig-gestellte-fragen/#Unterschied-Schwungmasse-und-Schwungscheibe

Die Induktionsbremse hat den Vorteil, dass der Widerstand schneller angepasst wird.
Da Du Herzfrequenz-Programme nutzen möchtest, müsstest Du beim ET6 Pro jedesmal Dein Alter vorher eingeben, der H22 hat einen Nutzerspeicher für 4 Personen.

Beide Geräte und auch 90 Prozent aller anderen Ergometer kommen aus Fernost. Das Produktmanagment ist bei beiden Marken in Deutschland.

Zum Christopeit ET6 Pro kann ich Dir über die Qualität nichts sagen da das Gerät neu ist und ich noch keins testen konnte.

Ich hoffe meine Antwort hilft Dir weiter.

Viele Grüße Armin

Deepak 4. Februar 2021 um 13:26

Hallo, Armin.
Vielen Dank für die Antwort.
Beim Zusammenbau beider Geräte musste ich leider feststellen, dass es tatsächlich sehr viele Gleichteile gibt und vieles aus Fernost kommt. Na ja, da kann ich nicht viel ändern.
Ärgerlicher ist es allerdings, dass beide Geräte mit einem Defekt angekommen sind :(.
Asviva hat mir angeboten, das Hauptgerät auszutauschen, aber Christopeit hat keine im Lager, und es scheint so zu sein, dass es eine Weile dauern wird, bis wieder welche verfügbar sind. Es wird einfach aktuell aufgrund der Situation zu viel gekauft.
Daher muss ich mich wohl für das Asviva entscheiden.
Das scheint aber laut deinen Beschreibungen ein gutes Gerät zu sein, oder?
Stimmt es denn, dass das Magnetbremssystem aber der Wattangabe nicht sehr korrekt ist?

Vielen Dank und liebe Grüße
Deepak

Armin 4. Februar 2021 um 17:29

Hallo Deepak,

in Europa gibt es meines Wissens keine Produktionsstätten für Heimtrainer und Ergometer in der Preisklasse bis 1000 Euro. Diese Geräte lassen die Hersteller in Fernost produzieren.

Ergometer für den Heimgebrauch sind nicht geeicht, trotzdem sollte der eingestellte Wert nicht mehr als 10 Prozent abweichen. Beim Test des H22 hatte ich das Gefühl, dass die eingestellten Werte realitätsnah waren.

Viele Grüße Armin


Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*



899,99 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 21. April 2021 04:35